Beitrags-Archiv für die Kategorie 'Einsätze 2020'

Brennender Mülleimer Hauptstraße

Freitag, 10. April 2020 17:50

Eigentlich waren die Einsatzkräfte der OF Geismar am 10.04.2020 zu einem gemeldeten Küchenbrand gerufen worden, bei dem Sie aber nicht tätig wurden, da es sich um Essen auf dem Herd handelete.

Eine kleine Löscharbeit übernahm das LF20KatS als First Responder Fahrzeug gegen 17:50 Uhr während der Rückfahrt. Auf der Hauptstraße entdeckten Sie einen brennenden Mülleimer, der aber schnell gelöscht werden konnte.

Im Einsatz waren 8 FM (SB) der um 18:30 beendet werden konnte.

Thema: Einsätze, Einsätze 2020 | Kommentare (0) | Autor:

Gemeldeter Küchenbrand Auf der Lehmbünde

Freitag, 10. April 2020 17:39

Am 10.04.2020 wurde die OF Geismar zu einem gemeldeten Küchenbrand Auf der Lehmbünde alarmiert.

Während der Anfahrt der freiwilligen Kräfte entpuppte sich, durch die Aufklärung der Berufsfeuerwehr, der Küchenbrand als Essen auf dem Herd. Die Geismaraner konnten also wieder umkeheren und zurück zur Unterkunft fahren.

Im Einsatz waren der MTW, LF20KatS, TroTLF, SW und das KLAF. Somit insg. über 20 FM(SB)

Ende des Einsatzes war um 18:30 Uhr

Thema: Einsätze, Einsätze 2020 | Kommentare (0) | Autor:

Gemeldeter Kellerbrand ist brennendes Laub

Dienstag, 24. März 2020 7:34

Am 24 März 2020 wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 7:34 Uhr zu einem Kellerbrand zum Neuen Rathaus gerufen.

Hier wurde Rauch aus einem Kellerschacht gemeldet.

Die zuerst eintreffende Berufsfeuerwehr konnte nach einer ersten Lageerkundung Entwarnung geben, es war lediglich brennendes Laub in einem Lichtschacht. Die OF Geismar rückte nicht mehr an.

Nach einer kurzen Bereitschaft im Feuerwehrhaus während der 2. Lageerkundung war dieser Einsatz für die Ortsfeuerwehr Geismar um 8:30 Uhr beendet. Im Einsatz befanden sich 10 FM(SB).

Thema: Einsätze, Einsätze 2020 | Kommentare (0) | Autor:

Vermutlicher Zimmerbrand „Am Steinsgraben“

Mittwoch, 18. März 2020 18:06

Am frühen Mittwochabend, den 18. März wurde die Ortsfeuerwehr Geismar über DME , zusätzlich zum Löschzug der BF Hauptwache, zu einem Brandeinsatz alarmiert. Einsatzort war ein Wohnkomplex „Am Steinsgraben. Dort wurde im 3.oder 4. Obergeschoß ein Zimmerbrand vermutet.  Als sich bereits unser LF 20 KatS und das TroTLF 16 voll besetzt auf Anfahrt befanden, stellte sich jedoch heraus, dass es sich nur mal wieder um einen auf dem Balkon befindlichen Grill handelte. Unsere beiden Fahrzeuge kehrten unverzüglich um und fuhren unverrichteter Dinge wieder zum Standort zurück. Die in der Zwischenzeit eingetroffenen weiteren Kräfte, die ja nicht mehr benötigt wurden, wurden umgehend wieder nach Hause geschickt, um in der Zeit von „Corona“ vermeintliche Ansammlungen zu vermeiden.

Thema: Einsätze, Einsätze 2020 | Kommentare (0) | Autor:

Bereitschaft mit mehreren Sturmeinsätzen

Sonntag, 9. Februar 2020 20:44

Durch Sturmtief Sabine wurde die OF Geismar am 09.02.2020 um 20:44 Uhr zu einem Sturmschaden alarmiert, ein Bauzaun war umgestürzt.

Aufgrund der anhaltenden Wetterlage verblieb die OF Geismar in Bereitschaft im Feuerwehrhaus.

Zu vier weiteren Einsatzorten mussten im laufe des Abends die Mannschaften der Fahrzeuge ausrücken. Dabei handelte es sich meist um Situationen in denen die Kräfte nicht tätig werden mussten. Zum Beispiel an einem Einsatzort in Grone, bei der es sich um herabstürzende Dachziegel auf einem eingezäunten Privatgelände handelte.

Alle Fahrzeuge der Ortsfeuerwehr waren zum Einsatz gekommen. Die Bereitschaft der OF Geismar war um 1:00 Uhr beendet.

Thema: Einsätze, Einsätze 2020 | Kommentare (0) | Autor:

Alarmierung zum Dachstuhlbrand war Fehlalarm

Sonntag, 2. Februar 2020 14:40

Ein Passant bemerkte am Sonntag, den 02. Februar gegen 14.40 Uhr Rauch im Dachbereich eines Mehrfamilienhauses in der Wiesenstraße und alarmierte die Berufsfeuerwehr. Die schickte sofort ihren Löschzug der Hauptwache, das HLF 3 der Wache Klinikum und zusätzlich die Ortsfeuerwehr Grone zur Einsatzstelle. Da die Wiesenstraße auch zu unserem Ausrückbezirk gehört wurde die Ortsfeuerwehr Geismar ebenfalls über DME, mit dem Hinweis „vermutlicher Dachstuhlbrand in der Wiesenstraße“ von der Leitstelle alarmiert. Mit allen Fahrzeugen ging es voll besetzt zur Einsatzstelle. Dort angekommen, stellte sich schnell heraus, dass es sich wohl um ein Fehlalarm handelte. Von einem Dachstuhlbrand war weit und breit nichts zu sehen. Es wird vermutet, dass die Rauchentwicklung die der Passant gesehen hatte, von einem Schornstein stammte. So war der Einsatz schnell wieder beendet.

Thema: Einsätze, Einsätze 2020 | Kommentare (0) | Autor: