Autorenarchiv

Blinder Alarm nach Blitzeinschlag in der Stettiner Straße

Donnerstag, 13. August 2020 0:26

Während gegen Mitternacht ein Sommergewitter über Göttingen zog, wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 0.26 Uhr über DME zu einem Brandeinsatz, zur Unterstützung des Löschzuges der Berufsfeuerwehr, in die Stettiner Straße alarmiert. Dort hatte in einem Haus ein Blitz eingeschlagen und kurz danach roch es verbrannt. Der Angriffstrupp der BF konnte nach der ersten Erkundung keine Festellungen über ein Feuer ausmachen. Trotzdem wurde die Wohnung zusätzlich noch mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Die Ortsfeuerwehr Geismar wurde nicht mehr benötigt und rückte wieder ein.

Thema: Einsätze, Einsätze 2020 | Kommentare (0) | Autor:

Und wieder einmal „Essen auf dem Herd“

Sonntag, 9. August 2020 14:43

Die Alarmierung für die Ortsfeuerwehr Geismar kam um 14.43 Uhr am frühen Sonntagnachmittag. Zimmerbrand in einem Wohnhaus „Am Braucksweg“ im Kiesseecarre. Dort hat ein Heimrauchmelder angeschlagen und es riecht verbrannt. Zur Unterstützung des Löschzuges der Berufsfeuerwehr rückte unverzüglich unser LF 20 KatS mit einer Staffelbesatzung aus. Vor Ort war aber gleich klar, das es für die OF Geismar hier nichts mehr zu tun gibt. Es handelte sich wieder einmal um „Essen auf dem Herd“ mit einer leichten Verrauchung der betreffenden Dachgeschoßwohnung. Unsere Kräfte rückten nach kurzer Zeit wieder ein.

Thema: Einsätze, Einsätze 2020 | Kommentare (0) | Autor:

Fotowettbewerb der Kinderfeuerwehr Geismar

Mittwoch, 29. Juli 2020 18:08

Leider ruht, seit Beginn der Coronazeit, auch der Dienstbetrieb in der Kinderfeuerwehr Geismar. Einige der 12 Jungen fragen uns immer wieder, wann es den endlich wieder losgeht und man sich alle 14 Tage Freitags wieder zum Kinderfeuerwehrdienst treffen kann.

Um gerade diese „dienstlose“ Zeit zu überbrücken, sodass die Kids Ihre Feuerwehr nicht gänzlich vergessen, entstand die Idee zu einem kleinen Fotowettbewerb. Verantwortlich hierfür war der stellvertretende Kinderfeuerwehrwart Mirko Meier. So wurde vor einigen Wochen an die Kids eine kleine Geschichte mit dem Titel “ Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“ geschickt.  Diese Geschichte handelt von einer immer wieder missglückten Kaffeepause, die sich die Feuerwehrleute nach etlichen Einsätzen, eigentlich verdient hatten. Jedesmal, wenn alle Ihre Becher voll hatten und in Ihre Stullen beißen wollten, kam immer wieder ein neuer Einsatz dazwischen. Vom Küchenbrand bei Oma Eierschecke über eine Eisrettung am Dorfteich, eine umgestürtzter Linde vorm Futterhaus der Zoos, bis zum Einfangen eines Vogels.

Zusätzlich wurden die Kids angeschrieben, sie möchten doch mal versuchen, mit Ihrem vorhandenen Spielzeug eine beliebige Szene aus dieser Geschichte nachzustellen und uns dann davon ein Foto zuzusenden. Diese Fotos werden dann auf unserer Homepage zum einem Voting veröffentlicht. Die besten Fotos werde dann mit Hauptpreisen prämiert. Da aber natürlich keiner leer ausgehen soll, erhalten alle anderen kleine Trostpreise.

Das Ergebnis werden wir natürlich nach Abschluss des Votings und der Auswertung dann auf unserer Homepage präsentieren. Die Übergabe der Preise kann aber leider erst dann vollzogen werden, wenn der Dienstbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Natürlich können nicht nur Mitglieder der OF Geismar sich an der Abstimmung beteilgen, sondern alle die unsere Seite besuchen sind zur Stimmabgabe herzlich eingeladen.

Zur vergrößerten Ansicht bitte auf eines der Bilder klicken.

Die zur Stimmenabgabe nötige Registrierung wird nach Ablauf des Wettbewerbs gelöscht. Bis dahin und zu keiner anderen Zeit werden die erhobenen Daten zu keiner weiteren Datenverarbeitung genutzt.

Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt

Wettbewerb endete

Zugangsdaten vergessen?

Michel

Category : Fotowettbewerb Kinderfeuewehr

Der umgestürzte Baum am Futterhaus im Zoo.

13 Stimmen

Morten

Category : Fotowettbewerb Kinderfeuewehr

Der umgestürzte Baum am Futterhaus im Zoo.

6 Stimmen

Lio

Category : Fotowettbewerb Kinderfeuewehr

Der umgestürzte Baum am Futterhaus im Zoo.

23 Stimmen

David

Category : Fotowettbewerb Kinderfeuewehr

Pausenszene mit extra angefertigtem Bügelperlenbild.

6 Stimmen
Teile diesen Beitrag

Thema: Aktivitäten Kinderfeuerwehr | Kommentare (0) | Autor:

Zimmerbrand „Schöneberger Straße“

Samstag, 4. Juli 2020 10:15

Am heutigen Samstagmorgen, den 04. Juli wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 10.15 Uhr über Digitale Funkmeldeempfänger (DME) zur Unterstützung des Löschzuges der Berufsfeuerwehr in die Schöneberger Straße alarmiert. Die Alarmmeldung lautete: „Zimmerbrand mit Menschenrettung im 5. Obergeschoß eines Wohnkomplexes. Es rückten aus unser LF 20 KatS, das TroTLF 16 und der MTW. Die Lageerkundung vor Ort hat ergeben, dass in einer Küche nur ein Wasserkocher vor sich hin schmorte und dadurch eine Rauchentwicklung entstand.  Daher war ein Eingreifen der OF Geismar bei diesem Einsatz nicht mehr erforderlich und die Fahrzeuge rückten wieder ein. Einsatzende war somit bereits um 10.45 Uhr. Die Gesamtstärke der OF Geismar betrug 1/21 Kräfte.

Thema: Einsätze, Einsätze 2020 | Kommentare (0) | Autor:

Bereitschaft wegen angespannter Lage am Wohnkomplex Groner Landstraße 9

Samstag, 20. Juni 2020 16:39

Der nächste Einsatz ließ nicht lange auf sich warten. Um 16.39 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Geismar wieder über DME, zusammen mit den Ortsfeuerwehren Weende und Grone zur Bereitschaft am Feuerwehrhaus alarmiert. Grund hierfür war eine angespannte und unklare Lage am Wohnkomplex „Groner Landstraße 9“. Hier hatte sich im Laufe des Nachmittags nach einer kleinen Demo die Lage etwas zugespitzt bzw. teilweise war sie eskaliert. Da der Löschzug der Berufsfeuerwehr dort bereits im Einsatz war (mehrfaches Auslösen der BMA, sowie ein kleineres Feuer im Flur des 2.Stockwerkes) waren wir zusammen mit den anderen beiden Ortsfeuerwehren für weitere, eventuell anfallende Einsätze im Stadtgebiet bzw. als mögliche Unterstützung des Löschzuges vor Ort, vorgesehen. Doch zum Glück entspannte sich die Lage zum späten Nachmittag hin wieder und auch sonst blieb alles ruhig. So wurde unsere Bereitschaft um 19.00 Uhr wieder aufgehoben. Unsere Stärke betrug an diesem späten Nachmittag 1/18 Einsatzkräfte.

Thema: Einsätze, Einsätze 2020 | Kommentare (0) | Autor:

Zimmerbrand „Rote Straße“ in der Göttinger City

Samstag, 20. Juni 2020 10:43

Am Samstagmorgen, den 20. Juni wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 10.43 Uhr, zusammen mit der Ortsfeuerwehr Stadtmitte, zur Unterstützung des Löschzuges der Berufsfeuerwehr, zu einem Zimmerbrand in der „Roten Straße“ in die Göttinger Innenstadt alarmiert. Die erste Lage stellte sich wie folgt dar: „Feuer in einer Wohnung im 2. Obergeschoß eines Fachwerkhauses, eine Person im Innenhof bereits aus dem Fenster gesprungen, Drehleiter im Einsatz, Angriff von zwei Seiten“.  Da unser TroTLF 16 einen Defekt hatte, rückte die OF Geismar mit LF 20 KatS, MTW und SW 2000 sowie einer Stärke von 1/19 zur Einsatzstelle aus. Aufgabe dort war es eine Bereitschaft an der gleich an die „Rote Straße“ grenzenden „Kurzen Geismar Straße“ aufzubauen. Nachdem das Feuer unter Kontrolle war, wurde die Bereitschaft dann ins Feuerwehrhaus nach Geismar verlegt und endete dort gegen 12.00 Uhr.

(Fotos: Peter Heller)

Thema: Einsätze, Einsätze 2020 | Kommentare (0) | Autor:

Mitglieder der OF Geismar unterstützen ELW-2-Führungsgruppe beim Coronaeinsatz

Freitag, 19. Juni 2020 19:58

Wie aus den Medien ja bekannt, steht der Hochhauskomplex Groner Landstraße 9 seit Donnerstagmorgen, den 18.Juni komplett unter Quarantäne. Seit heute 11.30 Uhr unterstützt der Einsatzleitwagen ELW 2 der Berufsfeuerwehr Götingen mit seiner Führungsgruppe die dortige Einsatzleitung bei dieser Corona-Sonderlage. Zur Führungsgruppe gehören auch acht aktive Mitglieder der Ortsfeuerwehr Geismar. Die Kameraden sind zur Zeit dabei, einen 24-Stunden-Wechseldienst zu organisieren, der für mehrere Tage ausgelegt sein wird. Hauptaufgabe des ELW 2 ist es, die Führungsunterstützung für die Einsatzleitung durch Bereithaltung eines Besprechungsraumes und die Sicherstellung der Kommunikation über Funk,Telefon, Internet und Videokonferenzen. Die Führungsgruppe des ELW 2 besteht aus 23 Mitgliedern aus Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr  die in zwei Dienstguppen gegliedert sind.. Für die Einsatzbereitschaft und den Betrieb des ELW 2 ist eine Mindeststärke von 6 FM (SB) nötig. Den Einsatzkräften steht eine umfangreiche Ausstattung zur Verfügung. Das Fahrzeug ist neben einer unabhängigen Stromversorgung u.a. mit WLAN, Digitalfunk, Satellitentechnik, Wetterstation auf dem Dach, Umfeldbeleuchtung, Powermoon, Klimaanlage für Funk- und Besprechungsraum und vieles, vieles mehr ausgestattet.

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Zimmerbrand in der „Leinestraße“

Mittwoch, 17. Juni 2020 5:26

Am frühen Mittwochmorgen, den 17. Juni wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 05.26 Uhr über DME erneut zur Unterstützung des Löschzuges der Berufsfeuerwehr Göttingen zu einem Zimmerbrand in die Leinestraße alarmiert. Die erste Erkundung durch den Angriffstrupp der BF ergab jedoch, dass keine weiteren Kräfte mehr erforderlich waren. Es brannte lediglich eine Matratze. Dadurch war die Wohnung stark verraucht und musste nur gelüftet werden. So brauchte die oF Geismar auch bei diesem Einsatz nicht mehr ausrücken.

Thema: Einsätze, Einsätze 2020 | Kommentare (0) | Autor:

Alarmierung zum Zimmerbrand war mal wieder „Essen auf dem Herd“

Dienstag, 16. Juni 2020 12:53

Am heutigen Mittwochmittag wurde die Ortsfeuerwehr Geismar über DME um 12.53 Uhr zu einem Zimmerbrand in der Stettiner Straße alarmiert. Alarmstichwort war: „Zimmerbrand mit Menschenrettung / Rauchentwicklung aus Küche“. Nach der ersten Erkundung durch Kräfte der Berufsfeuerwehr konnte bereits um 12.58 Uhr „Einsatzabbruch“ für die OF Geismar gegeben werden. Es ist nicht immer so, aber hier handelte es sich nach langem mal wieder um angebranntes bzw. vergessenes Essen auf dem Herd und so war ein Einsatz der OF Geismar nicht mehr erforderlich.

Thema: Einsätze, Einsätze 2020 | Kommentare (0) | Autor:

Ausfall der für den 13.06. vorgesehene Altpapiersammlung

Sonntag, 10. Mai 2020 13:48

Leider müssen wir, als Ortsfeuerwehr Geismar, die für Samstag, den 13.Juni geplante ALTPAPIERSAMMLUNG absagen. Die dafür vorgesehenden Hygienebestimmungen ermöglichen uns keine Gesundheitsunbedenkliche Durchführung. Wir bitten hierfür um Verständnis und hoffen, dass, wie geplant,  im September wieder unter „normalen“ Bedingungen gesammelt werden kann.

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Vermutlicher Zimmerbrand „Am Steinsgraben“

Mittwoch, 18. März 2020 18:06

Am frühen Mittwochabend, den 18. März wurde die Ortsfeuerwehr Geismar über DME , zusätzlich zum Löschzug der BF Hauptwache, zu einem Brandeinsatz alarmiert. Einsatzort war ein Wohnkomplex „Am Steinsgraben. Dort wurde im 3.oder 4. Obergeschoß ein Zimmerbrand vermutet.  Als sich bereits unser LF 20 KatS und das TroTLF 16 voll besetzt auf Anfahrt befanden, stellte sich jedoch heraus, dass es sich nur mal wieder um einen auf dem Balkon befindlichen Grill handelte. Unsere beiden Fahrzeuge kehrten unverzüglich um und fuhren unverrichteter Dinge wieder zum Standort zurück. Die in der Zwischenzeit eingetroffenen weiteren Kräfte, die ja nicht mehr benötigt wurden, wurden umgehend wieder nach Hause geschickt, um in der Zeit von „Corona“ vermeintliche Ansammlungen zu vermeiden.

Thema: Einsätze, Einsätze 2020 | Kommentare (0) | Autor:

Brandschutzerziehung im Rahmen eines Kinderkleidermarktes

Samstag, 7. März 2020 17:00

Die Stephanuskindertagesstätte veranstaltete am Samstag, den 07.März von 13.00 bis 17.00 Uhr einen Kinderkleidermarkt. Ein willkommener Anlass für eine Kameradin und zwei Kameraden der Ortsfeuerwehr Geismar hierbei gleich mal eine Brandschutzerziehung durchzuführen. Zusätzlich stellte der Feuerwehrverein noch unsere Hüpfburg an diesem Nachmittag zur Verfügung. Mit unserem vollgepackten KLAF machten sich die drei Aktiven auf den Weg zu Stephanusgemeinde. Dort wurde dann die Hüpfburg aufgebaut und betreut. Im Laufe des Nachmittags wurde dann auch unser Rauchhaus vorgestellt, erklärt und natürlich auch vorgeführt. Auch die persönliche Schutzausrüstung (PSA), die jeder Feuerwehrmann/-frau bei Einsätzen tragen muss, wurde ebenfalls vorgestellt,  erklärt und Fragen dazu beantwortet. Alles in allem eine gelungene Möglichkeit, das Thema Brandschutz und Feuerwehr wieder einmal den Bürgerinnen und Bürgern Geismars näher zu bringen.

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr und des Feuerwehrereins Geismar 2020

Freitag, 28. Februar 2020 19:00

Kurz nach 19.00 Uhr eröffneten der Ortsbrandmeister Dirk Tetzlaff und der 1.Vorsitzende des Feuerwehrvereins Florian Kruck-Steuer die diesjährige Jahreshauptversammlung.

Gäste aus Politik, Berufs- und Freiwilliger FeuerwehrAls Gäste wurden u.a. der 1. Stadtrat Christian Schmetz, Harald Krummacker als stellv. Stadtbrandmeister, von der Berufsfeuerwehr Frank Gloth und Jan Seela, Branddirektor a.D. Horst Renner, der Ortsbürgermeister Peter Limpke, sowie Andreas Eichner von der OF Weende begrüßt.

Sturm aufs BuffetBevor die Jahresberichte der einzelnen Funktionsträger vorgetragen wurden, gab es einen kleinen Imbiss in Form eines Schlachtebüfett. Nachdem sich dann alle gestärkt hatten, war es Ortsbrandmeister Dirk Tetzlaff, der als erstes auf das vergangene Jahr zurückblickte.

In der OF Geismar versehen zur Zeit 55 Mitglieder den aktiven Dienst. Insgesamt 42 Einsätze hatte die OF Geismar zu bewältigen, also kaum eine Veränderung zu den Zahlen aus dem Jahr 2018. Zu den größeren Einsätzen gehörten das Feuer im Durchgang zum Wochenmarkt, der Brand eines Wohnhauses in der Keplerstraße, die Unterstützung bei der Evakuierung der Bombe (die zum Glück keine war) und das Feuer im Amtshaus am Hiroschimaplatz. Auch ohne Einsätze war die OF Geismar im Jahr 2019 sehr präsent. Da waren die Strassenabsicherungen bei der Tour de Energie und der Deutschlandtour, die Brandsicherheitswache beim „Rock im Wald“ am KWP und vielies, vieles mehr. Zusätzlich kommen natürlich noch viele Brandsicherheitswachen in der Lokhalle, der Sparkassenarena und im ZHG. In punkto der Ausbildung wurden mehrere Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule in Celle bzw. auf Stadtebene erfolgreich abgeschlossen. Zusätzlich fanden eine Einsatzübung im Weender Industriegebiet und eine Wasserzugübung am Kehr statt. Auch die Aktivitäten des Ortsrates wurden von der OF Geismar in vollem Umfang unterstützt. Einen kleinen Wink mit dem Zaunpfahl ging an Stadtrat Schmetz. Die Deckenbeleuchtung in unserem Unterrichtsraum ist eigentlich eine Zumutung, sehr gemütlich aber für den Tagesablauf fast nicht mehr zu gebrauchen. Hier sollte die Stadt in naher Zukunft unbedingt Abhilfe schaffen. Vielleicht könnte man sich auch über eine Erweiterung des U-Raumes unterhalten, da es mittlerweile mit 55 Aktiven recht eng geworden ist. Eine Ergänzung der Bestuhlung und der Tische mussten wir uns schon aus dem alten Feuerwehrhaus von Weende holen. Dort wurde das Mobiliar durch den Umzug ins neue Feuerwehrhaus nicht mehr benötigt. Somit ein Glück für uns. Stadtrat Schmetz reagierte dann auch bei seinem Grußwort und versprach, dass die Beleuchtung noch in diesem Jahr in Angriff genommen werden soll. Bei dem Engagement der OF Geismar, wo immer noch eine Schippe mehr draufgelegt wird als anderswo, ist das absolut gerechtfertigt, so Schmetz.

Der Feuerwehrverein, so der 1. Vorsitzende hat zur Zeit 223 Mitglieder. Für einen so großen Ortsteil wie Geismar eigentlich ein bisschen wenig. So ist unser Wunsch an die Bürgerinnen und Bürger von Geismar, nochmals über einen Beitritt und damit einer Mitgliedschaft nachzudenken. An Aktivitäten im letzten Jahr sind der Skat- und Knobelabend, das Osterfeuer, das Oktoberfest und die Teilnahme am Geismaraner Weihnachtsmarkt mit unserer beliebten Feuerzangenbowle herauszuheben.

Jugendfeuerwehrwart Kristian Müller berichtete von 164 Dienststunden die die 5 Mädchen und 16 Jungen im letzten Jahr geleistet haben. Bei der Abnahme der Leistungsspange nahmen 5 Abnahmeberechtigte mit Erfolg teil. Ausserdem wurden bei 4 Altpapiersammlungen rund 49 Tonnen gesammelt.

In der Kinderfeuerwehr sind zur Zeit 12 Jungen, die ebenfalls 39 Stunden Kinderfeuerwehrdienst vorweisen können. Das Highlight hier war eine Ausfahrt mit den Eltern zur Sababurg.

Frank Gloth sieht die OF Geismar als „Super Team“ und führte weiter aus, das in der heutigen Zeit so ein tägliches, freiwilliges Engagement nicht mehr selbstverständlich sei.

Ein großes Lob erhielt unser Ortsbrandmeister Dirk Tetzlaff vom stell. Stadtbrandmeister Harald Krummacker. Dirk führt nicht nur eine Ortsfeuerwehr, sondern hat im Stadtkommando auch noch die Kleiderkammer unter sich. Ausserdem würden kurzfristige Brandsicherheitswachen, die andere Wehren nicht leisten können, durch Dirk mit Aktiven der OF Geismar besetzt. Mann kann sich eben immer auf Dirk verlassen, so Krummacker.

Ortsbürgermeister Peter Limpke ist froh, so eine gut funktionierende Feuerwehr in seinem Ortsteil zu haben und bedankte sich für die sehr gute Unterstützung bei den Aktivitäten des Ortsrates. Die Feuerwehr macht keine Probleme, sie löst sie, so Limpke.

Auch Ehrungen und Beförderungen standen an diesem Abend wieder auf der Tagesordnung. Eine besondere Ehrung erhielt Artur Schinkel, der für 60-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet wurde. Alexander Leik ist 25 Jahre dabei. Das Niedersächsische Ehrenzeichen für 40 Jahre aktive Dienstzeit erhielten Thomas Schneider und Stefan Pawlowski für 25 Jahre. Zusätzlich wurde Pawlowski noch zum 1. Hauptlöschmeister befördert. Mirko Meier darf sich jetzt Hauptlöschmeister nennen. Oberlöschmeister wurden Jan Erik Kahlmeier, Patrick Jobke, Patrick Klapproth, Pascal Sommerfeld und Christian Wolf. Kristian Müller sind jetzt Löschmeister. Zum 1. Hauptfeuerwehrmann wurde Julian Fanelli befördert. Nicole Fröhlich ist jetzt Hauptfeuerwehrfrau und Thore Mertens Hauptfeuerwehrmann. OBM Tetzlaff dankt Maike TeutebergDaniel Dorin und Patrik Wenzel sind jetzt Oberfeuerwehrmänner.

Der bisherige Jugendwart Kristian Müller wurde in seinem Amt bestätigt. Neuer Stellvertreter ist jetzt Patrick Wenzel. Sascha Teuteberg und Hendrik Ellwanger wurden zu Betreuern ernannt. Einen großen Dank für Ihre langjährige Mitarbeit als stellv. Jugendwartin gab es mit einem kleinen Abschiedsgeschenk an Maike Grosse (geb.Teuteberg).

 

Bild der VersammlungStefan Pawlowski und Thomas Schneider werden geehrt.

Artur Schinkel wird für 60 Jahe Feuerwehr geehrt.Die Ehrennadel für Artur Schinkel.

 

Gruppenbild der geehrten und beförderten.

(Fotos: Thomas Kleinhans)  mehr Fotos findet Ihr auf der Fotogalerie 2020

Thema: Aktivitäten Einsatzabteilung, Aktivitäten Jugenfeuerwehr, Aktivitäten Kinderfeuerwehr, Aktivitäten Verein, Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Alarmierung zum Dachstuhlbrand war Fehlalarm

Sonntag, 2. Februar 2020 14:40

Ein Passant bemerkte am Sonntag, den 02. Februar gegen 14.40 Uhr Rauch im Dachbereich eines Mehrfamilienhauses in der Wiesenstraße und alarmierte die Berufsfeuerwehr. Die schickte sofort ihren Löschzug der Hauptwache, das HLF 3 der Wache Klinikum und zusätzlich die Ortsfeuerwehr Grone zur Einsatzstelle. Da die Wiesenstraße auch zu unserem Ausrückbezirk gehört wurde die Ortsfeuerwehr Geismar ebenfalls über DME, mit dem Hinweis „vermutlicher Dachstuhlbrand in der Wiesenstraße“ von der Leitstelle alarmiert. Mit allen Fahrzeugen ging es voll besetzt zur Einsatzstelle. Dort angekommen, stellte sich schnell heraus, dass es sich wohl um ein Fehlalarm handelte. Von einem Dachstuhlbrand war weit und breit nichts zu sehen. Es wird vermutet, dass die Rauchentwicklung die der Passant gesehen hatte, von einem Schornstein stammte. So war der Einsatz schnell wieder beendet.

Thema: Einsätze, Einsätze 2020 | Kommentare (0) | Autor:

Realistische Alarmübung in einem Abbruchhaus im Altdorf von Geismar

Dienstag, 21. Januar 2020 17:46

Die Alarmierung erfolgte am Samstagmorgen, den 18. Januar um 10.03 Uhr. Starke Rauchentwicklung aus einem Haus „Im Kolke“ im Altdorf von Geismar, vermutlich ein Zimmerbrand. Als das LF 20 KatS und das TroTLF 16 voll besetzt an der Einsatzstelle eintrafen, drang aus Fenstern im 1. Obergeschoß sowie im Erdgeschoß in der hinteren Hälfte eines Doppelhauses dichter Rauch. Passanten und Nachbarn machten die Einsatzkräfte darauf aufmerksam, dass sich noch 3 Personen im Haus befinden sollen. Alles sah in den ersten Minuten sehr echt aus, jedoch war es eine kurzfristig angesetzte und geheime Übung mit der Zielsetzung unter realen Bedingungen eine Brandbekämpfung durchzuführen, die Taktik bei einem Innenangriff sowie die Menschenrettung zu üben. Das alles war möglich, weil das Haus in der kommenden Woche abgerissen werden soll und der Besitzer das „Go“ für die Übung gegenüber der Ortswehr gegeben hatte. So konnte in zwei Räumen auch richtig (aber natürlich kontrolliert) Feuer gelegt werden, um alles so real wie möglich aussehen zu lassen. Im Einsatz waren dann auch 2 Trupps unter PA, die die Brandbekämpfung und die Menschenrettung, dargestellt durch zwei Dummys, durchführten. Eine Wasserversorgung wurde aufgebaut, sowie ein Sicherungstrupp gestellt. Ein weiterer Trupp durchsuchte den nicht vom Feuer betroffene vorderen Teil des Hauses. Hier war eine Person im Obergeschoß eingeschlossen, die über die zur Unterstützung alarmierte Drehleiter der Berufsfeuerwehr, gerettet wurde. Vor Ort waren auch 2 RTW`s des DRK, die sich um die „verletzten“ Personen kümmerten. Auch ein Druckbelüfter kam zum Einsatz und mit der Wärmebildkamera konnten echte Glutnester erkannt und abgelöscht werden. Nach rund 1 Stunde war die Übung beendet und alle waren sich einig: so ist Ausbildung interessant und macht richtig Spaß.

 

 

Fotos: Thomas Kleinhans / weitere Fotos findet Ihr in der Bildergalerie

Thema: Aktivitäten Einsatzabteilung | Kommentare (0) | Autor:

Brandeinsatz Kiesseestraße -Höhe Wasserwerk-

Dienstag, 31. Dezember 2019 18:20

Auch am letzten Tag des Jahres blieb die Ortsfeuerwehr Geismar von einem Einsatz nicht verschont.

Die meisten bereiteten sich gerade auf die verschiedenen Silvesterfeiern vor, als um 18.20 Uhr über DME die Alarmierung zu einem Gartenlaubenbrand in der Verlängerung der Kiesseestraße in Höhe des Wasserwerks Stegemühle eingeht.

Es rückten dann unser LF 20 KatS, das TroTLF 16 und der SW 2000 jeweils vollbesetzt zur Einsatzstelle aus. Bei Ankunft brannte aber keine Gartenlaube, sondern ein bereits fast vollständig ausgebrannter Wohnanhänger. Vor Ort war bereits das TLF 2000 der Berufsfeuerwehr, die auch schon 1 C-Rohr zur Brandbekämpfung vorgenommen hatten.

Die Kräfte der OF Geismar unterstützen dann bei den Nachlöscharbeiten, indem Sie das Inventar des Wohnwagens auseinandergezogen, um besser an die noch vorhandenen Glutnester heranzukommen. Zusätzlich wurde noch eine Wasserversorgung vom Hydranten zu unserem Fahrzeug verlegt. Von dort wurde dann das TLF der BF mit Wasser versorgt.

Gegen 19.40 Uhr war der Einsatz dann auch für die Kräfte der OF Geismar beendet.

Thema: Einsätze, Einsätze 2019 | Kommentare (0) | Autor:

Zimmerbrand im Tegeler Weg

Samstag, 28. Dezember 2019 13:46

Am späten Samstagmittag, den 28. Dezember wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 13.46 Uhr erneut über DME zu einem Brandeinsatz alarmiert.

Diesmal ging es in den Tegeler Weg. Dort wurde ein Zimmerbrand, ausgelöst durch einen brennenden Tannenbaum, gemeldet. Es rückten das LF 20 KatS und das TroTLF 16 mit einer Gesamtstärke von 1/13 aus.

Bei Ankunft an der EST war eine starke Rauchentwicklung aus der Balkontür in der 1. Etage der Wohnung in einem Mehrparteienhaus zu erkennen. Vor Ort war auch der Löschzug der Hauptwache der Berufsfeuerwehr. Von Seiten der Einsatzkräfte der OF Geismar wurde von außen eine vierteilige Steckleiter vorgenommen, Kleinlöschgerät und Schuttmulden zu Unterstützung der Nachlöscharbeiten in die Brandwohnung verbracht.

In der Erstphase wurde auch bei der Betreuung des Wohnungsinhabers und seinen beiden Kindern, die alle eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten, unterstützt.

Das Feuer selbst konnte relativ schnell durch die Kräfte des Löschzuges gelöscht werden, sodass für die OF Geismar der Einsatz bereits um 14.11 Uhr wieder beendet war.

Thema: Einsätze, Einsätze 2019 | Kommentare (0) | Autor:

Kellerbrand im Allensteiner Weg

Montag, 23. Dezember 2019 5:06

Am frühen Montagmorgen, den 23. Dezember wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 05.06 Uhr über DME zur Einsatzunterstützung des Löschzuges alarmiert. Einsatzstichwort lautete: unklare Rauchentwicklung im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses im Allensteiner Weg. Daraufhin rückten das LF 20 KatS (1/8), das TroTLF 16 (1/5) das KLAF ( 1/2) und der MTW ( 1/4) zur Einsatzstelle  aus. Vor Ort waren bereits die Berufsfeuerwehr mit dem Löschzug der Hauptwache und dem HLF III der Feuerwache Klinikum. Es stellte sich heraus, dass es sich wieder um einen Kellerbrand handelte. In einem Verschlag waren dort abgestellte Sachen wie  Möbel und Unrat in Brand geraten. Dieses hatte eine starke Verrauchung zur Folge. Das Feuer konnte schnell gelöscht und das Treppenhaus anschließend belüftet werden. Für die Kräfte der OF Geismar waren keinerlei Tätigkeiten an der Einsatzstelle nötig. Der Einsatz selbst endete um 06.21 Uhr.

Thema: Einsätze, Einsätze 2019 | Kommentare (0) | Autor:

Kellerbrand Reinhäuser Landstraße

Freitag, 20. Dezember 2019 20:00

Am frühen Samstagabend, den 14. Dezember erfolgte über DME um 18.51 Uhr eine erneute Alarmierung zu einem Kellerbrand in der Reinhäuser Landstraße. Nachdem die ersten Einsatzkräfte die Unterkunft erreicht hatten, rückte das LF 20 KatS und das TroTlf 16 vollbesetzt zur Einsatzstelle aus. Vor Ort war bereits der Löschzug der Hauptwache der Berufsfeuerwehr. Es brannte ein Wäschetrockner im Kellerbereich.  Das Feuer konnte durch die Kräfte der BF relativ schnell unter Kontrolle gebracht bzw. gelöscht werden, sodass die Kräfte der OF Geismar nicht mehr zum Einsatz kamen. Einsatzende für die mittlerweile 21 Kräfte der OF Geismar war dann auch schon um 19.30 Uhr.

Thema: Einsätze, Einsätze 2019 | Kommentare (0) | Autor:

Zwei Alarmierungen innerhalb von zweieinhalb Stunden

Freitag, 13. Dezember 2019 19:43

Gleich zwei mal wurde die Ortsfeuerwehr Geismar am Freitag, den 13. Dezember zu Brandeinsätzen von der Leitstelle der Berufsfeuerwehr über DME alarmiert. Das erste Mal sollte es um 12.16 Uhr zu einem Zimmerbrand in der Wörthstraße gehen. Doch kurze Zeit später erfolgte bereits der Einsatzabbruch. Es handelte sich nur um ein in der Mikrowelle erhitztes Körnerkissen, dass zu einer Rauchentwicklung geführt hatte. Der Raum wurde dann durch Kräfte der Berufsfeuerwehr belüftet. Rund zweieinhalb Stunden später um 14.36 Uhr erfolgte die zweite Alarmierung zu einem Kellerbrand im Emil-Nolde-Weg. Hier bestätigte sich ein Feuer, dass aber durch Kräfte der Berufsfeuerwehr schnell gelöscht werden konnte. Die 14 Kräfte der OF Geismar blieben zur Bereitschaft in der Unterkunft. Diese endete dann um 15.15 Uhr.

Thema: Einsätze, Einsätze 2018 | Kommentare (0) | Autor: