Autorenarchiv

Premiere in Göttingen: Erstmalige Abnahme der „Kinderflamme“

Samstag, 1. September 2018 13:00

Für Göttingen war es eine Premiere und die Ortsfeuerwehr Geismar, als Ausrichter, hat mal wieder Geschichte geschrieben. Denn am Samstag, den 01. September wurde die erste Abnahme der „Kinderflamme in und um das Feuerwehrhaus an der Kerllsgasse vollzogen. Die Kinderflamme Stufe I-V ist  die einzige Auszeichnung für Mädchen und Jungen im Alter von 6-10 Jahre, die einer Kinderfeuerwehr angehören. Und so kamen 23 Mitglieder aus den Kinderfeuerwehren Geismar, Nikolausberg, Roringen, Grone und Groß Ellershausen mit Ihren Betreuern an diesem Tag nach Geismar. An insgesamt 5 Stationen, bei denen Einzelaufgaben gelöst wurden oder die Teamarbeit im Vordergrund stand, warteten verschiedene Herausforderungen auf die Kids. Gegen 09.00 Uhr startete die erste Gruppe. Die anderen folgten in gewissen Abständen. Zur Premiere waren erst einmal nur 9 bis 10-jährige am Start . Nun konnten die Kids erstmals unter Beweis stellen, was sie in der Theorie und Praxis bisher alles gelernt hatten. Die Stufe 1 beinhaltete das Verhalten im Notfall. Wie lautet die Notrufnummer der Feuerwehr und was beuten die fünf W`s. Außerdem wurde, mit dem richtigen Anzünden eines Streichholzes, der erste Umgang mit Feuer geübt. Bei der Stufe 2 ging es u.a. um das Verhalten im Brandfall und die Frage wo kommt das Wasser für die Feuerwehr her. Auch Ortskenntnisse, z.B. nach dem nächsten Hydranten, waren gefragt. Bei der Stufe 3 ging es u.a. um die persönliche Schutzausrüstung eines FM (SB) und bei der Ersten Hilfe musste ein Verband korrekt angelegt werden. In der Stufe 4 galt es nach Bildern das richtige Fahrzeug zu benennen, einen Notruf per Telefon abzusetzen sowie ein Geschicklichkeitsspiel, bei dem Wasser über einen kleinen Parcours transportiert werden musste. Bei Stufe 5 mussten die Kids eine Krankentrage richtig zusammenbauen, anhand einer Lagekarte einen kleinen Orientierungsmarsch vollziehen um dann an einer Spritzwand den Umgang mit Schlauch und Strahlrohr beim Zielspritzen zeigen. Wer die einzelnen Gruppen beim Durchlauf beobachten konnte, konnte sehen, wie viel Spaß es Ihnen machte und mit welchen Eifer die Kinder die verschiedenen Aufgaben lösten. Gegen Mittag konnte sich jeder nochmals bei Bratwurst und Pommes stärken, bevor es zur Siegerehrung ging. Stadtkinderfeuerwehrwartin Sandra Bock war dann auch mächtig stolz, da alle Teilnehmer die Prüfungen mit Bravour bestanden haben und die dazugehörige Urkunde sowie die Anstecknadel in Empfang nehmen konnten. Alles in allem war es eine hervorragende Veranstaltung, die für die Zukunft hoffen lässt. Ein Dank der Ortsfeuerwehr Geismar gilt allen Nachbarn um die Kerllsgasse für die Unannehmlichkeiten, die durch die Sperrung der Straße und des Parkplatzes entstanden sind. Und natürlich Herzlichen Glückwunsch an Yuma, Finja, Ben, Lucked und Romina aus der Kinderfeuerwehr Geismar.

 

 

 

(Fotos: Thomas Kleinhans) —mehr Fotos sind unter Galerie 2018 zu sehen—

Thema: Aktivitäten Kinderfeuerwehr, Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Bereitschaft wegen eines Feuers am Königsbühl

Samstag, 25. August 2018 20:41

Um 20.41 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Geismar über DME zur Bereitschaft am Feuerwehrhaus alarmiert.

Grund hierfür war ein Schwelbrand in einer Halle auf dem Gelände des Entsorgungsbetriebs „Königsbühl“. Die Berufsfeuerwehr, sowie die Wache Klinikum und die Ortswehren Weende und Holtensen sind dort seit kurz nach 20.00 Uhr im Einsatz. Ein qualmender ca. 20 Quadratmeter großer und rund 7 m hoher Haufen Holzhackschnitzel machte den Einsatzkräften zu schaffen.

Zusätzlich wurde auch die OF Herberhausen alarmiert, um die Wache Klinikum zum weiteren Brandschutz zu besetzten. Die OF Geismar, mit einer Stärke von 1/22, ist während Ihrer Bereitschaft für den weiteren Brandschutz in der Stadt Göttingen verantwortlich.

Um 21.30 Uhr rückte dann auch nach Alarmierung durch die Leitstelle das LF 20 KatS zu einem Mülleimerbrand vor dem Haus „Am Steinsgraben 44“ aus. Hier brannten mehrere blaue Tonnen. Mit der Schnellangriffseinrichtung konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Die Bereitschaft endete ohne weitere Einsätze um 22.30 Uhr.

 

(Fotos:  Sascha Teuteberg,Pascal Sommerfeld)

Thema: Einsätze, Einsätze 2018 | Kommentare (0) | Autor:

„Heißes“ Wochenende für die Ortsfeuerwehr Geismar

Sonntag, 19. August 2018 18:00

Ein buchstäblich heißes Wochenende von Freitag, den 17. August bis Sonntag, den 19. August liegt nun hinter der Ortsfeuerwehr Geismar.

Gleich an drei Tagen waren wir beim Open-Air Konzert am KWP (Kaiser-Wilhelm-Platz) im Göttinger Wald als Brandsicherheitswache, sowie am Sonntag beim Windradfest neben der ehemaligen Bauschuttdeponie an der Duderstädter Landstraße gefordert. Schon im Vorfeld haben wir am Dienstag und Mittwoch mit dem TroTLF das Festivalgelände am KWP bewässert und die Balasttanks der Bühne gefüllt. Los ging es dann am Freitagnachmittag, den 17. August mit dem 1.Tag des KPW-Festivals. Um 17.00 Uhr war Treffen am Feuerwehrhaus in der Kerllsgasse. Mit dem TroTLF 16, dem KLAF und 3 MTW`s  und einer Stärke von 1/ 17 ging es hoch zur Bismarkstraße.

Da in diesem Jahr uns das Wetter mit der lang anhaltenen Trockenheit sehr überraschte, benötigten wir zur Absicherung der Veranstaltung und der doch erhöhten Waldbrandgefahr Unterstützung der OF Weende mit Ihrem TLF 8 und der Berufsfeuerwehr mit Ihrem TLF 2000 Waldbrandunimog. Zusätzlich war noch ein leitender Beamter der BF als Verbindungsmann vor Ort. Die MTW`s standen wie jedes Jahr wieder den Künstlern als Fahrbereitschaft zur Verfügung. Neben zwei Vorgruppen waren die Highlights am Freitag vor ausverkauften Haus „The Dire Straits Experience, feat.Chris White“ und die Formation „G-Fonics“ um Ihren Frontmann Sascha Münnich. Gegen 02.00 Uhr in der Nacht war der erste Tag geschafft und es ging zurück zur Unterkunft.

Der 2.Tag begann am Samstag, den 18. August ebenfalls gegen 17.00 Uhr. Voller Erwartung ging es mit einer Stärke von 1/18 wieder hoch in den Göttinger Wald. Alle waren gespannt auf den diesjährigen Headliner Michael Patrick Kelly. Irgendwie war es aber in diesem Jahr etwas anders als sonst. „Paddy“ wie Ihn viele nennen, wurde durch sein Management absolut abgeschirmt, sodass die wie in den Jahren zuvor lockeren Gespräche mit den Stars nicht zustande kamen. Selbst das Fotographieren bei seinem Konzert war nur ausgesuchten Pressefotografen erlaubt. Die Stimmung, natürlich wieder vor ausverkauften Haus, war trotzdem super. Nach einem passenden Lied, das eigentlich von Mark Forster stammt, bat Paddy um eine Schweigeminute für den Weltfrieden. Mann glaubt es kaum, aber man konnte in diesen Sekunden trotz der vielen Leute eine Stecknadel fallen hören. Auch in dieser Nacht war gegen 02.00 Uhr unser Einsatz beendet.

Am Sonntagmorgen, den 19. August war wieder Treffen um 11.00 Uhr angesagt. Diesmal ging es zum Windrad an der Duderstädter Landstraße. Die Betreiber der Windkraftanlage EVA 2, der Energie-Verbund Angerstraße GmbH und die Energieagentur Region Göttingen hatten aus Anlaß des 20-jährigen Bestehens zu einem Windradfest von 14.00  bis 18.00 Uhr eingeladen. Und wir als Ortsfeuerwehr Geismar übernahmen, nach Absprache mit den Veranstaltern, die Versorgung der Besucher mit Würstchen, Kaltgetränken, Kaffee und Kuchen. Auch unsere Hüpfburg stellten wir den zu erwartenden Kindern zur Verfügung. Hier waren wir mit einer Stärke von 1/21 incl. Jugendfeuerwehr vor Ort. Nach dem Abbau war auch dieser Einsatz gegen 20.00 Uhr beendet.

 

 

 

 

(Fotos: Thomas Kleinhans)

Thema: Aktivitäten Einsatzabteilung, Aktivitäten Jugenfeuerwehr, Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Fritz Güntzler zu Besuch bei der Ortsfeuerwehr Geismar

Freitag, 10. August 2018 17:00

Fritz Güntzler, Bundestagsabgeordneter und langjähriges Mitglied des Göttinger Stadtrates, besuchte am Freitag, den 10.August im Rahmen seiner „Sommertour“ auch die Ortsfeuerwehr Geismar, wo ihn Ortsbrandmeister Dirk Tetzlaff sowie eine kleine Abordnung herzlichst begrüßten.

Güntzler, ein sehr sympathischer und wissensdurstiger Politiker informierte sich über die ehrenamtliche Arbeit in der Feuerwehr. Er selbst wohnt im Göttinger Ortsteil Nikolausberg und ist von Kindesbeinen an mit der Feuerwehr vertraut. Die Familie lebte in der Nähe von Cuxhaven, wo sein Vater Ortsbrandmeister und stellvertretender Stadtbrandmeister war. Güntzler ließ sich alle Fahrzeuge genauestens erklären, fragte nach der Stärke der Aktiven, Jugend- und Kinderfeuerwehr, bestaunte die im Herbst letzten Jahres umgebaute Fahrzeughalle und beobachtete den gerade laufenden Jugendfeuerwehrdienst. Im Schlepptau waren auch mit Dirk Bathke und Brigitta Wagner-Brandt zwei Mitglieder des Ortsrates von Geismar dabei.

Güntzler war sehr angetan von dem Engagement, dass die Ortsfeuerwehr neben den vielen Einsätzen bei anderen Veranstaltungen oder Termine des Ortsrates einbringt. Auf Probleme angesprochen berichtete der Ortsbrandmeister nur von der langsam immer weniger werden uralten Bestuhlung im Unterrichtsraum. Hier sprach Fritz Güntzler sofort den Ortsrat an und bat um dringende Abschaffung dieses Zustandes. Nach gut einer Stunde und einem kühlen Getränk verabschiedet sich Fritz Güntzler und wünschte der Ortsfeuerwehr Geismar alles Gute und hoffentlich wenig Einsätze.

Dirk Tetzlaff und Fritz Güntzler

(Foto: Thomas Kleinhans)

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Bereitschaft wegen eines Großfeuers in Grone

Sonntag, 29. Juli 2018 0:35

Auch heute Nacht hatte die Ortsfeuerwehr Geismar keine Ruhe, da um 0.35 Uhr wieder die Meldeemfänger gingen. Alarmiert wurde zur Bereitschaft am Feuerwehrhaus. Grund hiefür war ein Großfeuer im Schlagemühlenweg in Grone. Die Hallen des dort ansässigen Auktionshauses ( früher Böker-Brot) standen in Vollbrand. Rund 100 Kräfte der Berufsfeuerwehr und acht weiteren Ortsfeuerwehren der Stadt Göttingen bekämpften bis in die frühen Morgenstunden die meterhohen Flammen. Die Ortsfeuerwehren Weende und Geismar waren für den weiteren Brandschutz in der Stadt Göttingen zuständig. Während der Bereitschaft musste unser MTF den Versorgungsanhänger zur Einsatzstelle bringen und unser GWN hatte den Auftrag die Einsatzstelle mit Betriebsstoffen zu versorgen. Weitere Einsätze blieben zum Glück in dieser Nacht aus. Die Gesamtstärke der OF Geismar betrug  1/17. Gegen 06.00 Uhr wurde die Bereitschaft aufgehoben.

Thema: Einsätze, Einsätze 2018 | Kommentare (0) | Autor:

Brandeinsatz im Gehrenring

Samstag, 28. Juli 2018 0:54

Kurz nach Mitternacht wurde die Ortsfeuerwehr Geismar am Samstag, den 28.Juli um 0.54 Uhr über DME zu einem Feuer im Gehrenring alarmiert. Dort sollte ein großer Busch direkt am Haus brennen. Das LF 20 KatS rückte mit einer Besatzung von 1/7 sofort aus. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Für das Haus bestand keine Gefahr. Die Gesamtstärke war in dieser Nacht 1/11.

Thema: Einsätze, Einsätze 2018 | Kommentare (0) | Autor:

Dachstuhlbrand nach Blitzeinschlag im Stargarder Weg

Sonntag, 22. Juli 2018 15:33

Kurz vor 15.00 Uhr am Sonntagnachmittag zog ein starkes Gewitter über Göttingen hinweg. Endlich der langersehnte Regen dachte jeder. Doch kurz darauf schlug ein Blitz in den Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses im Stargarder Weg ein. Sofort alarmierten Passanten über Notruf 112 die Berufsfeuerwehr, die den Löschzug und das HLF 3 der FW Klinikum zur Einsatzstelle entsandte. Um 15.33 Uhr wurde über DME zusätzlich Alarm für die Ortsfeuerwehr Geismar ausgelöst. Das LF 20 KatS, das TroTLF und der SW 2000 fuhren ebenfalls die Einsatzstelle an. Die erste Lage ergab, das Dämmmatrial unter dem Dachfirst in Brand geraten war. Ein Trupp der BF ging im Innenangriff mit einem C-Rohr vor. Zusätzlich wurde von außen das Wenderohr der Drehleiter und ein B-Rohr durch einen Trupp der OF Geismar eingesetzt. Zwei weitere Trupps der OF Geismar wurden als Sicherheitstrupp bzw. als zusätzlicher Angriffstrupp durch das Nachbarhaus eingesetzt. Der Brand konnte relativ schnell unter Kontrolle gebracht werden. Um an alle Glutnester heranzukommen, musste sehr aufwendig Dachziegeln weiteres Dämmaterial abgetragen werden.  Die Gesamtstärke der OF Geismar betrug 1/27. Der Einsatz war gegen 18.00 Uhr beendet.

 

(Fotos: Freddy Trettin)

Thema: Einsätze, Einsätze 2018 | Kommentare (0) | Autor:

Ortsfeuerwehr Geismar bewässert junge Bäume

Montag, 9. Juli 2018 10:30

Durch die lang anhaltende Trockenheit hatte Stadtbrandmeister Holger Lehrum in Zusammenarbeit mit dem „Fachdienst Stadtwald“ der Stadt Göttingen mehrere Freiwillige Feuerwehren um Unterstützung zum Bewässern von jungen Bäumen und Pflanzen im Stadtgebiet Göttingen gebeten. So auch die OF Geismar, die sich mit 3 FM (SB) und dem TroTLF 16 am Montagmorgen gegen 10.30 Uhr mehrere Straßen im Geismaraner Bereich vornahmen. Rund 9.000 Liter Wasser wurden benötigt um ca. 50 junge Bäume im Bereich Kerllsgasse, Kehrstraße, Sandersbeek, von Moltkestraße, Teichstraße, Charlottenburger Straße, oberhalb der Bornbreite, Apoldaer Weg, Mittelberg und Eislebener Straße zu bewässern. Der Einsatz dauert bis ca. 14.30 Uhr.

(Foto: Andreas Theune)

Thema: Aktivitäten Einsatzabteilung, Einsätze 2018 | Kommentare (0) | Autor:

Infoveranstaltung „Jugend in Action 2018“

Samstag, 23. Juni 2018 11:00

Am Samstag, den 23. Juni fand vor dem Rathaus auf dem Marktplatz in der Göttinger City die Infoveranstaltung „Jugend in Action 2018“ von 11.00 bis 17.00 Uhr statt. Initiator hierfür war der Stadtjugendring Göttingen e.V. Mehrere Vereine, u.a. auch das THW, hatte Stände aufgebaut, die sich mit Aktionen und Informationen für Kinder und Jugendliche beschäftigten. Im Namen der Stadtjugendfeuerwehr hatte sich die Ortsfeuerwehr Geismar für den Auf- und Abbau sowie die Betreuung eines Standes bereit erklärt. Zusätzlich wurde unser LF 20 KatS ausgestellt. Das Standpersonal wurde durch mehrere Jugendlichen aus den Jugendfeuerwehren Nikolausberg, Stadtmitte, Groß Ellershausen und natürlich der JF Geismar, die hier Luftballons, Armbänder und Bonbons anboten, unterstützt. Hauptattraktion war aber der „Feuertrainer“. Ein mit Gas betriebenes Stahlteil mit einem Aufsatz, der wie ein Papierkorb wirkte. Hier konnten sich interessierte Passanten, Eltern und Kinder am Löschen eines Feuers mit einem Handfeuerlöscher üben, was auch sehr gut angenommen wurde. Am Ende der Veranstaltung waren alle erschöpft aber zufrieden, denn es war eine gute Werbung für die Jugendfeuerwehren und für die Feuerwehren überhaupt.

  

  

(Fotos: Thomas Kleinhans)

Thema: Aktivitäten Einsatzabteilung, Aktivitäten Jugenfeuerwehr | Kommentare (0) | Autor:

Teilnahme an den Stadtwettbewerben 2018

Samstag, 26. Mai 2018 19:00

Am Samstag, den 26. Mai fanden in Esebeck die Stadtwettbewerbe der aktiven Abteilungen, sowie der Jugend- und Kinderfeuerwehren der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Göttingen statt. Bei den Jugendwehren bestand der Wettbewerb, wie bekannt, aus dem A + B-Teil, d.h. ein feuerwehrtechnischer Teil und ein 400 m Lauf mit Einlagen. Die Aktiven mussten noch nach den alten Wettbewerbsbestimmungen mit einer Gruppe (1/8) den dreiteiligen Löschangriff bewältigen. Da die Ortsfeuerwehr Geismar sich in den letzten Jahren für die Stadt Göttingen bei vielen anderen Veranstaltungen immens eingebracht hatte, war das Interesse  an einer Teilnahme in den letzen Jahren in den Hintergrund gerückt . Nachdem aber in den letzten Monaten immer wieder auf das Kommando der Ortsfeuerwehr eingeredet wurde, mal wieder teilnehmen zu sollen, nahm die Ortsfeuerwehr Geismar in diesem Jahr mit einer aktiven Gruppe teil. Heraus kam ein guter 9. Platz. Die Jugendfeuerwehr schaffte den 6. Platz und die zwei Gruppen der Kinderfeuerwehr belegten den 16. bzw. 18. Platz. Interessant wird es ab dem nächsten Jahr, wenn der Wettbewerb der aktiven Gruppen nach den neuen Wettbewerbsbestimmungen abgehalten wird.

  

  

(Fotos: Thomas Kleinhans)

Thema: Aktivitäten Einsatzabteilung, Aktivitäten Jugenfeuerwehr, Aktivitäten Kinderfeuerwehr | Kommentare (0) | Autor:

Brandeinsatz in der Saalfelder Straße

Sonntag, 8. April 2018 18:37

Am späten Sonntagnachmittag wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 18.37 Uhr über DME zu einem Brandeinsatz in die Saalfelder Straße alarmiert. In der Meldung hieß es, das es unter einem Balkon brennen sollte. Als das TroTlf 16 mit 1/5 auf der Anfahrt war, kam die Rückmeldung des Löschzuges der Berufsfeuerwehr, dass es sich nur um einen gerade angefachten Grill handelte. Somit konnten die Kräfte wieder zum Feuerwehrhaus zurückkehren und der Einsatz wurde somit gleich wieder beendet.

Thema: Einsätze, Einsätze 2018 | Kommentare (0) | Autor:

Brandschutzerziehung mal auf eine andere Art

Samstag, 7. April 2018 14:00

Am Samstag, den 07. April führte die Ortsfeuerwehr Geismar eine Brandschutzerziehung mal auf eine ungewöhnliche Art und Weise durch. Nach einer Anfrage einer Familie, ob es den möglich ist, während der Geburtstagsfeier ihrer Tochter, die einige Tage zuvor 6. Jahre jung wurde, mal die Feuerwehr in Geismar zu besuchen, kam vom Ortsbrandmeister sofort die Zusage. Und so hat man sich am Samstagnachmittag gegen 14.00 Uhr am Feuerwehrhaus in der Kerllsgasse getroffen. Fünf aktive Kameraden hatten zuvor soweit alles vorbereitet. So wurde unser Rauchhaus vorgestellt und verschiedene Notruf abgesetzt. Die persönliche Schutzausrüstung und unsere Fahrzeuge wurden vorgestellt. Die Kameraden, die vor Ort waren, hatten eine Menge Fragen die Kinder zu beantworten. Die Geburtstagsgäste, es waren 9 Kinder, waren sehr wissbegierig und lustig, sodass überhaupt keine Langeweile aufkam. Es wurden lustige Gespräche geführt und sogar die Eltern waren erstaunt, was die Feuerwehr so alles kann und macht. Die Stimmung an diesem Nachmittag war sehr gut und die Zeit ging wie im Flug vorbei. Zum Abschluss konnten sich die Kinder noch auf unserer Hüpfburg austoben, bevor mit Kaffee und Kuchen der Nachmittag gegen 17.00 Uhr beendet wurde. So wurde es für die Kinder wohl eine unvergessliche Geburtstagsfeier und für die Ortsfeuerwehr Geismar ein neuer Weg der Brandschutzerziehung. Eine Nachahmung anderer ist seitens der Ortsfeuerwehr durchaus wünschenswert. Eine kurze An- bzw. Nachfrage reicht. Wir sind jederzeit erreichbar.

 

Fotos: Sascha Teuteberg

Thema: Aktivitäten Einsatzabteilung | Kommentare (0) | Autor:

Osterfeuer 2018

Samstag, 31. März 2018 18:00

In diesem Jahr fiel der Ostersamstag auf den 31.März. Und an diesem Tag fand, schon traditionell, wieder das Geismaraner Osterfeuer auf dem Gelände der ehemaligen Bauschuttdeponie an der Duderstädter Landstraße statt. Ausrichter war auch in diesem Jahr der Ortsrat Geismar. Der Feuerwehrverein und die Ortsfeuerwehr Geismar unterstützten natürlich wieder tatkräftig diese Veranstaltung. Am Wochenende davor, sowie am Ostersamstag selbst, wurde wieder eine Menge Strauch- und Baumabschnitt angeliefert. Hier ein Dank an alle, die davon Gebrauch gemacht haben. Ein besonderer Dank gilt wieder der Firma HESSE aus Rosdorf, die uns nun schon seit 2011 ein Bagger samt Fahrer zum Um- und Aufschichten kostenlos bereitgestellt haben. Um 16.00 war dann Treffen am Feuerwehrhaus. Hier wurden alle Utensilien für den Aufbau der Stände auf die Fahrzeuge verladen. Am Osterfeuerplatz angekommen, wurde zügig mit dem Aufbau der Bratwurst- und Getränkestände begonnen. Gegen 19.30 Uhr wurde durch den stellvertretenden Ortsbürgermeister Peter Limpke und dem Ortsratmitglied Helmut Migge der große Haufen angezündet. Hier gilt unser Dank wieder unseren Mitgliedern Freddy Trettin und Jan Heinemann, die jeweils einen Ballen Stroh als kostenlose Spenden zur Verfügung stellten. Durch das Regenwetter der Tage zuvor war der Platz teilweise ziemlich schlammig geworden. Wir haben versucht, dieses durch aufgebrachtes Stroh einigermaßen begehbar zu machen. Nicht immer gelungen, aber der Wille zählt. Zum Glück hatte es gegen Mittag aufgehört zu regnen und zum Abend schaute auf mal die Sonne vorbei. Die Jugendfeuerwehr hatte sich wieder ein eigenes kleines Lagerfeuer entfacht, um hier Stockbrot backen zu können. Ausserdem konnten die Kinder Knicklichter gegen eine kleine Spende erwerben. An den Bratwurst- und Getränkestände herrschte rege Betriebsamkeit. Hier gilt unser Dank wieder an die Schlachterei SEBERT und den Getränkelieferanten WILLE, die uns mit Würstchen und Getränke gut versorgten. Trotz der teilweise matschigen Stellen war die Stimmung rund um das Feuer gut. Überall sah man fröhliche Gesichter, spielende Kinder oder Gruppen, die sich angeregt unterhielten. So ein Osterfeuer ist nun mal auch ein Treffpunkt für Familien, Freunde und alle, die sich so etwas nicht entgehen lassen wollen. Es gehört einfach zu Ostern dazu. Gegen 22.30 Uhr wurde dann langsam mit dem Abbau begonnen. Kurz nach Mitternacht im Feuerwehrhaus wieder angekommen, konnten auch wir uns ein kühles Osterbier genehmigen. Eine drei Mann starke Brandwache war noch mit unserem TroTLF 16 bis zum Ostersonntag morgen vor Ort.

(Fotos: Thomas Kleinhans)

 

 

Thema: Aktivitäten Einsatzabteilung, Aktivitäten Jugenfeuerwehr, Aktivitäten Verein | Kommentare (0) | Autor:

Volksbank Mitte hilft bei Anschaffung einer Wärmebildkamera

Dienstag, 27. März 2018 16:30

Für die Einsatzabteilung der Ortsfeuerwehr Geismar konnte jetzt eine neue Wärmebildkamera angeschafft werden. Beteiligt an der Anschaffung waren der Feuerwehrverein Geismar e.V. und die Volksbank Mitte. Unter den Augen von Julia Sommer aus der Geschäftsstelle Geismar und dem 1. Vorsitzenden des Feuerwehrvereins Florian Kruck-Steuer konnte die Kamera, im Wert von 2.995 € jetzt der Einsatzabteilung offiziell übergeben werden.

Ein Zuschuss von 1.000 € der Volksbank Mitte machte diese wichtige Anschaffung erst möglich. Den Restbetrag übernahm der Feuerwehrverein. So eine Wärmebildkamera kann Leben retten. Sie ist z.B. notwendig, um in total verrauchten Räumen, in denen die Sicht bei null liegt, noch Menschen zu finden. Auch bei der Suche nach Vermissten in unwegsamen Waldgebieten oder bei Dunkelheit ist so eine Kamera mittlerweile unverzichtbar geworden. Ebenfalls kann man nach einem gelöschten Feuer noch vorhandene Glutnester feststellen um diese dann entgültig ablöschen zu können.

Die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Geismar bedanken sich recht herzlich für die Spende der Volksbank Mitte.

Gruppenbild Übergabe WBK

Julia Sommer und Florian Kruck-Steuer Wärmebildkamera

(Fotos: Thomas Kleinhans)

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Geismar und des Feuerwehrvereins Geismar e.V.

Freitag, 23. Februar 2018 19:00

Am Freitagabend, den 23. Februar war es wieder soweit. Ortsbrandmeister Dirk Tetzlaff und der 1. Vorsitzende des Feuerwehrvereins Florian Kruck-Steuer hatten zur diesjährigen Jahreshauptversammlung eingeladen. Um kurz nach 19.00 Uhr wurde die Veranstaltung in der Fahrzeughalle der Feuerwehr in der Kerllsgasse eröffnet. Als Gäste wurden u.a. Ratsherr Prof. Dr. Ludwig Theuvsen, der Chef der Berufsfeuerwehr Göttingen Dr. Martin Schäfer, Stadtbrandmeister Holger Lehrum und sein Stellvertreter Harald Krummacker, Ortsbürgermeister Thomas Harms, von der Ortsfeuerwehr Weende Dirk Hampeis und der Branddirektor a.D. Horst Renner begrüßt. Auch unser scheidener Kämmerer Hans-Peter Suermann schaute kurz vorbei, um sich zu verabschieden und bedankte sich für die langjährige gute Zusammenarbeit. Die Mitgliederzahl bei den Aktiven stieg von 48 auf jetzt 57 Kameradinnen und Kameraden. Im vergangenen Jahr hatte die OF Geismar insgesamt 45 Einsätze. Hierbei wurden wieder die Unwettereinsätze im Sommer zu einem Einsatz zusammengefasst. Trotzdem haben wir ein Minus von 16 Einsätzen gegenüber zu 2016. Viele Aktivitäten zogen sich wieder durch das letzte Jahr. Ein paar Auszüge: so wurde uns der neue ELW 2 der Berufsfeuerwehr im Februar durch die ELW 2-Gruppe mit Unterstützung von Thomas Schneider von der BF vorgeführt. Die Jugendfeuerwehr wurde beim der XXL-Putzaktion der Stadt Göttingen unterstützt. Das Osterfeuer wurde erfolgreich durchgeführt und wir haben bei der Verabschiedung von unserem Verbindungsmann Jürgen Neupert teilgenommen. Durch die erneute Abgabe unseres LF 20 KatS zum Grundausbildungslehrgang der Berufsfeuerwehr, das dritte mal hintereinander, wurde die Schlagkraft der Ortsfeuerwehr in dieser Zeit stark eingeschränkt. Doch wir geben die Hoffnung nicht auf und denken, dass es hoffentlich das letzte Mal war. Unseren Ortsrat und den Kulturverein haben wir natürlich auch mit allen Kräften im Jahr 2017 unterstützt. Brandsicherheitswachen im ZHG, in der Soccer- und Sparkassenarena sowie in der Lokhalle sind schon fast selbstverständlich geworden. In der Jugendfeuerwehr, zu der zur Zeit 17 Jungen und 3 Mädchen Ihren Dienst versehen, wurden in 51 Diensten insgesamt 176,5 Dienststunden abgeleistet. Das Highlight hier war natürlich, nach einer längeren Pause, der 24 Stundendienst, ein sogenannte „Berufsfeuerwehrtag“. Hier wurden z.B. eine Ölspur, ein PKW-Brand, ein vollgelaufener Keller, eine Tierrettung und vieles mehr nachgestellt. Der große Abschluss war ein Übung am Geismaraner Jugendzentrum. In der Kinderfeuerwehr sind zur Zeit 4 Mädchen und 8 Jungen. Hier wurden in 35 „Dienststunden“ den Kindern die Grundbegriffe und erste Grundlagen des Feuerwehrwesens übermittelt. Im August konnte mit Hilfe des Ortsrates und des Feuerwehrvereins endlich kindgerechte Stühle und Tische für den Jugendraum angeschafft werden. Der Feuerwehrverein konnte einen Mitgliederzuwachs von 19 Mitglieder verzeichnen, sodass dieser jetzt auf 217 Mitglieder angewachsen ist. Da Geismar natürlich ein großer Ortsteil Göttingens ist, ist diese Zahl eigentlich noch nicht akzeptabel. Daher ein Aufruf an alle noch nicht eingetretenen Bürger dieses nochmals zu überdenken und doch noch in den Verein einzutreten. Sie sind herzlich willkommen. Die Aktivitäten im Jahr 2017 waren u.a. der Skat- und Knobelabend, die Ausrichtung des Osterfeuers, das Familiengrillen in Bad Sooden Allendorf, die Tage des offenen Feuerwehrhauses, das Oktoberfest und die Weihnachtsfeier. Ortsbürgermeister Harms zeigte sich erfreut über ein wohlwollendes Miteinander zwischen Ortsfeuerwehr und Ortsrat und hob lobend, wie auch unser Stadtbrandmeister, die sehr gute Öffentlichkeitsarbeit der Ortsfeuerwehr hervor. Prof. Dr. Theuvsen verschob sogar, natürlich mit Einwilligung seiner Ehefrau, eine private Einladung, um an der Jahreshauptversammlung der OF Geismar teilnehmen zu können. Natürlich standen auch Ehrungen und Beförderungen auf dem Programm. So erhielt Florian Kruck-Steuer das Niedersächsische Ehrenzeichen für 25 Jahre aktive Dienstzeit. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Ernst Kulp, August Niesmann, Reinhard Schneemann und Karl-Heinz Siegmann geehrt. Befördert wurden Jan Erik Kahlmeier und Pascal Sommerfeld zum Löschmeister, Hendrik Ellwanger und Robert Meier zum Hauptfeuerwehrmann, sowie Niklas Henke, Marvin Opitz und Kevin-Nico Portius zu Feuerwehrmännern. Eine Anerkennungsprämie erhielten Julian Fanelli für 10 Jahre Sven Apel für 20 Jahre und Stephan Meier für 30 Jahre aktiven Dienst. Als neuer stellvertretender Vorsitzender des Feuerwehrvereins wurde Sascha Teuteberg gewählt. Er übernimmt das Amt von Mirko Meier. Der Rest des Vorstandes wurde in seinen Ämtern bestätigt.

(Fotos: Thomas Kleinhans)

 

Thema: Aktivitäten Einsatzabteilung, Aktivitäten Jugenfeuerwehr, Aktivitäten Kinderfeuerwehr, Aktivitäten Verein | Kommentare (0) | Autor:

Erneuter Gartenlaubenbrand in der Südstadt

Samstag, 10. Februar 2018 3:52

Wieder wurde eine größere Gartenlaube in der Göttinger Südstadt durch einen Brand völlig zerstört. In der Nacht zum Samstag, den 10. Februar gingen um 03.45 Uhr in der Leitstelle der Göttinger Berufsfeuerwehr mehrere Anrufe über ein größeres Feuer in der Nähe des SVG-Stadions ein. Sofort fuhr ein Tanklöschfahrzeug der BF die Einsatzstelle Ecke Lotzestraße/Stettiner Straße an. Diesmal war eine Gartenlaube in der Kleingartenkolonie „An der Walkemühle“, direkt zwischen dem Pommereck und dem SVG-Stadion, betroffen. Die Ortsfeuerwehr Geismar wurde um 03.52 Uhr über DME zur Untersützung der Löscharbeiten alarmiert. Hier rückten das TroTLF 16, der SW 2000, der GNW und der MTW mit einer Stärke von 1/16 aus. Bei Ankunft an der Einsatzstelle brannte die in L-Form gebaute Laube in voller Ausdehnung. Da die Kräfte nicht ausreichten, wurde noch der Löschzug der Berufsfeuerwehr nachgefordert. Mit insgesamt 8 Trupps unter PA, davon 3 Trupps der OF Geismar, wurde das Feuer mit 4 C-Strahlrohren und einem Schnellangriffsschlauch bekämpft. Auch bei diesem Feuer war wieder eine Gefahr der Explosion zweier Gasflaschen, die sich in dem Gebäude befanden, gegeben. Zum Glück haben aber auch hier die Sicherheitsventile funktioniert und das Gas wurde kontrolliert abgeblasen. Um an alle Glutnester heranzukommen, musste die Bedachung der Gartenlaube herunter genommen und teilweise Wände eingerissen werden. Zusätzlich wurde auch noch Schaummittel eingesetzt. Die Nachlösch- und Aufräumungsarbeiten dauerten noch bis ca. 08.00 Uhr am Samstagmorgen an. Über die Brandursache kann noch nichts gesagt werden. Der Sachschaden beträgt rund 10.000,– €.

(Fotos: OF Geismar)

Thema: Einsätze, Einsätze 2018 | Kommentare (0) | Autor:

Bereitschaft wegen: „Doppeldeckerbus in Vollbrand“

Samstag, 3. Februar 2018 18:20

Am frühen Samstagabend, den 03.Februar wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 18.20 Uhr über DME zur Bereitschaft im Feuerwehrhaus alarmiert, um den Brandschutz für das Stadtgebiet zu übernehmen. Grund hierfür war ein größerer Einsatz der Berufsfeuerwehr in Zusammenarbeit mit anderen Wehren. Im Groner Industriegebiet war gegen 17.40 Uhr ein nagelneuer Doppeldeckerbus, der sich auf einer Überführungsfahrt befand, vermutlich durch einen technischen Defekt, in Flammen aufgegangen. Hier war die Berufsfeuerwehr mit mehreren Fahrzeugen, die Wache Klinikum und die OF Elliehausen im Einsatz gebunden. Für Aufräumungs- und Säuberungsarbeiten wurde der GWL der BF vom Einsatzleiter vor Ort nachgefordert. Mit einer Besatzung 1/1 fuhren zwei Kameraden unserer Ortsfeuerwehr dann zur Einsatzstelle und unterstützten dort die anfallenden Arbeiten. Die Bereitschaft, in der es keine weiteren Einsätze gab, wurde für die OF Geismar um 20.05 Uhr wieder aufgehoben. Die Gesamtstärke betrug 1/17.

(Fotos: Sven Apel)

Thema: Einsätze, Einsätze 2018 | Kommentare (0) | Autor:

Gartenlaubenbrand in der Kolonie „An der langen Bünde“

Donnerstag, 18. Januar 2018 20:41

Die meisten Kräfte der Ortsfeuerwehr Geismar sind nach den Sturmeinsätzen gerade wieder zu Hause angekommen, als um 20.41 Uhr der Digitale Funkmeldeempfänger (DME) wieder auslöste. Alle dachten natürlich:“ Noch ein Sturmschaden“., doch es kam anders. Die Leitstelle der Berufsfeuerwehr hatte zu einem Gartenlaubenbrand in der Gartenkolonie „An der langen Bünde“ zwischen Großcurthstraße und Reinhäuser Landstraße alarmiert. Zügig rückten das TroTLF 16, der GNW und dem MTW zur Einsatzstelle aus. Die Anfahrt sollte über die Reinhäuser Landstraße erfolgen. Die Berufsfeuerwehr schickte ein Tanklöschfahrzeug. Schon von weitem war die in Vollbrand stehende Gartenlaube zu sehen. Da die Gartenparzelle ziemlich mittig lag, musste erst ein längere B-Schlauchleitung gelegt werden. Anschließend wurde das Feuer mit mehreren Rohren durch Trupps unter Atemschutz bekämpft. Eine Propangasflasche, die sich in der ausgebrannten Laube befand, konnte gekühlt und anschließend geborgen werden. Zu retten gab es so gut wie nichts mehr. Ein Übergreifen der Flammen auf Nachbarlauben konnte aber verhindert werden. Die Reinhäuser Landstraße war während des Einsatzes erst voll dann halbseitig von der Polizei gesperrt worden. Die Nachlöscharbeiten nahmen noch einige Zeit in Anspruch, sodass der Einsatz gegen 23.00 Uhr beendet war. Die Gesamtstärke der OF Geimsar betrug 1/23. Noch eine kleine Anekdote nebenbei: Eine Bürgerin, die an der Einsatzstelle vorbei kam, hat der Ortsfeuerwehr Geismar spontan zwei große Tüten Kekse geschenkt. Grund hierfür war laut Ihrer Aussage ein Dankeschön für unsere ehrenamtliche Arbeit bei den Sturmeinsätzen am Nachmittag.

(Fotos: Thomas Kleinhans)

Thema: Einsätze, Einsätze 2018 | Kommentare (0) | Autor:

Sturmeinsätze nach dem Orkan „Friedericke“

Donnerstag, 18. Januar 2018 19:30

Das Sturmtief „Friedericke“, welches vom DWD im Laufe des Tages zum Orkantief eingestuft wurde, brachte auch den Göttinger Feuerwehren jede Menge Einsätze. Laut Aussage der Berufsfeuerwehr waren allein nur im Stadtgebiet insgesamt 55 Einsätze zu verzeichnen. So wurde gegen 13.30 Uhr Vollalarm für alle 13 Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Göttingen ausgelöst. Auch die neue Regionalleitstelle der Berufsfeuerwehr hat mit rund 1.200 Anrufen Ihre Feuerprobe hinter sich gebracht. Auch die Ortsfeuerwehr Geismar, die um 13.38 über DME alarmiert wurde, hatte viel zu tun. Insgesamt wurden 13 sturmbedingte Einsätze bis ca. 19.00 Uhr abgearbeitet. Vom Baum auf Haus „Am Sölenborn“ über Baum über Straße z.B. in der Merkelstraße und auf der Hauptstraße, Höhe BFT-Tankstelle, eine Straßensperrung an der Herzberger Landstraße und Sturmschäden an Dächern im Spandauer Weg und im Schiefer Weg war alles dabei. Bis 19.25 Uhr wurde die Bereitschaft noch aufrecht erhalten. Die Stärke der OF Geismar betrug an diesem Nachmittag 1/26.

(Fotos: Feuerwehr)

Thema: Einsätze, Einsätze 2018 | Kommentare (0) | Autor:

Bereitschaft wegen eines Feuers „Groner Landstraße 9“

Freitag, 5. Januar 2018 20:00

Am Freitag, den 05.Januar wurde die OF Geismar um 20.00 Uhr über DME zur Bereitschaft im Feuerwehrhaus alarmiert. Grund hierfür war ein Feuer im Gebäudekomplex Groner Landstraße 9. Hier waren die Berufsfeuerwehr, die Wache Klinikum sowie die Ortsfeuerwehren Grone und Stadtmitte im Einsatz. Während dieser Bereitschaft gab es keine weiteren Einsätze im Stadtgebiet Göttingen. Die Bereitschaft dauerte bis 22.30 Uhr. Die Stärke der OF Geismar betrug an diesem Abend 1/25.

(Foto: Thomas Kleinhans)

Thema: Einsätze, Einsätze 2018 | Kommentare (0) | Autor: