Autorenarchiv

Bereitschaft wegen einem Feuer in Grone

Dienstag, 30. April 2019 7:51

Am Dienstagmorgen um 07.51 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Geismar über DME zur Bereitschaft alarmiert. Nachdem die Stärke von 1/22 erreicht war, fuhren alle Fahrzeuge die Hauptwache der Berufsfeuerwehr in der Breslauer Straße an, um dort für weitere Einsätze abrufbereit zu sein. Da sich unser TroTLF gerade in der Werkstatt befindet, haben wir zur Zeit das Reserve LF8 zur Verfügung gestellt bekommen. Der Grund für die Bereitschaft war ein größeres Feuer in Grone Süd, bei dem der Löschzug der BF, das HLF III der Wache Klinikum, sowie die Ortsfeuerwehren Grone, Groß Ellerhausen, Elliehausen und Stadtmitte bereits im Einsatz waren. Die OF Weende besetzte zur Bereitschaft die Wache Klinikum. Während der Bereitschaft wurde unser Klaf (GWN) von der Einsatzleitung vor Ort angefordert, um neue Wechselgarnituren für die eingesetzten Kräfte zur Einsatzstelle zu bringen. Auf dem Rückweg wurde das Fahrzeug gleich wieder eingesetzt um gebrauchte Schläuche und Atemschutzgeräte zur Hauptwache zu bringen. Ansonsten waren während der Bereitschaft keine weiteren Einsätze zu verzeichnen. Die Bereitschaft endete um 10.30 Uhr.

Thema: Einsätze, Einsätze 2019 | Kommentare (0) | Autor:

Hilfeleistungseinsatz bei der „Tour de Energie 2019“

Sonntag, 28. April 2019 17:00

Ausschlafen konnten rund 20 aktive Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Geismar am Sonntag, den 28.April nicht. Grund hierfür war die 15. Auflage der „Tour de Energie 2019“. Bereits um 08.00 Uhr trafen sich alle im Feuerwehrhaus in der Kerllsgasse. Hier wurde zunächst die Einteilung auf die Fahrzeuge und eine anschliessende Besprechung des Einsatzabschnittes vorgenommen. Die OF Geismar hatte in diesem Jahr den Einsatzabschnitt 2 zu betreuen. Dieser beinhaltete den Raum Bürgerstraße, Rosdorfer Weg, Wiesenstraße und alle dazu gehörigen Nebenstraßen. Nachdem die Einteilung vollzogen war, fuhren wir mit allen Fahrzeugen in unseren Abschnitt, da wir ab 09.00 Uhr unsere jeweiligen Posten beziehen sollten. Ab 10.15 Uhr wurden dann die Straßensperrungen vollzogen. Kurz danach erfolgte an der Sparkassenarena auf dem Schützenplatz der Start. Nach und nach fuhren die über 3.200 Teilnehmer, aufgeteilt in mehreren Gruppen für die  45 Kilometerstrecke ( 1.628 Teilnehmer) und die 100 Kilometerstrecke  (1.800 Teilnehmer) an unseren Absperrpunkten vorbei. Nachdem das Feld der Kurz- und Langstrecke durch war, starteten rund 160  Kinder der drei „Taggi-Touren“ gegen 11.00 Uhr ihre eigene Tour de Energie. Es machten einen riesen Spaß die „Nachwuchsfahrer“ von morgen bei Ihrem „verbissenen“ Kampf um die Plätze zuzusehen. Gegen 12.00 fuhren die ersten Teilnehmer der Kurzstrecke über den Rosdorfer Weg Richtung Ziel in der Bürgerstraße schon wieder an uns vorbei. Leider gab es in Höhe des „Juzi“ einen schweren Unfall, bei dem sich ein Fahrer schwer verletzte. Einige aus unserem Team leisteten sofort Erste Hilfe, bis Notarzt und Rettungswagen eintrafen. Glück hatten wir natürlich mit dem Wetter. So ging gegen 16.30 Uhr auch für uns ein doch anstrengender Tag zu Ende.

(Fotos: Thomas Kleinhans)

 

Thema: Aktivitäten Einsatzabteilung, Einsätze, Einsätze 2019 | Kommentare (0) | Autor:

Osterfeuer 2019

Samstag, 20. April 2019 19:00

Das Geismarer Osterfeuer 2019 wird wohl unvergessen bleiben, denn das Wetter war ja wohl „erste Sahne“. Als wir uns am traditionellen Ostersamstag um 15.30 Uhr im Feuerwehrhaus trafen, gab es nur ein Thema. Haben wir für dieses Wetter bei der logistischen Vorarbeit auch an alles gedacht? Wir werden sehen! Die Holzannahme am vergangenen Wochenende und an diesem Samstag war immens gut, sodass ein großer Haufen zusammen kam. Hier gilt ein großer Dank den Geismaraner Bürgern und unserem Kameraden Freddy Trettin, der uns wieder einen Rundballen Stroh spendierte. Natürlich unterstützte uns auch wieder die Firma HESSE aus Rosdorf, die uns wie die letzten Jahre auch, wieder einen Bagger zum Um- und Aufschichten zur Verfügung stellte. Frohen Mutes wurde die Fahrzeuge mit allem beladen, was man für so einen Superabend braucht. Grill, Brötchen, Getränke, Theken, Tische + Bänke, Lichtquellen wenn es mal dunkel wird und vieles, vieles mehr. Dann ging es mit rund 40 Aktiven auf zur ehemaligen Bauschuttdeponie an der Duderstädter Landstraße. Der Aufbau ging schon fast automatisch. Jeder hatte seine Aufgaben und im nu waren wir fertig. Gespannt warteten wir auf die ersten Besucher. Eigentlich war es noch viel zu hell, aber nachdem ringsum schon die ersten Osterfeuer brannten, entschlossen auch wir uns gegen 19.30 Uhr für das Anzünden.  Und in diesem Jahr durfte unsere an diesem Tag 14 Mitglieder starke Jugendfeuerwehr , natürlich unter Aufsicht, mal als kleine „Brandstifter“ tätig sein. In einem kleinen Fackelzug führte der Weg von Ihrem Stand, hier wurden Kicklichter verkauft und Stockbrot gebacken, zum Osterfeuer. Schnell loderten die Flammen an dem trockenen Stroh und Geäst hoch und in Kürze stand der große Haufen Baum- und Strauchschnitt in hellen Flammen. Die Hitze war groß, dass die ersten Besucher ein paar Meter zurückweichen mussten. An den Verkaufsständen herrschte Hochbetrieb und der Besucheransturm schien kein Ende zu nehmen. Die Fleischerei SEBERT stellte uns Ihren Kühlwagen zur Verfügung, sodass wir die Bratwurst und die Krakauer direkt aus dem Kühlwagen auf den Grill und von hier in die hungrigen Münder der Besucher befördert konnten. Nur mit den Getränken wurde es immer knapper. Und tatsächlich war auf einmal kein Bier mehr da. Sofort wurde Nachschub geordert. Doch für manche dauerte dieses zu lang und einige murrten über das fehlende Getränk. Nächste Mal wird es besser, das versprechen wir. Der Abbau der Stände verlief ruhig und genau so schnell wie der Aufbau und gegen Mitternacht waren wir wieder im Feuerwehrhaus angekommen. Nur eine Brandwache, bestehend aus 4 Mann und dem TroTLF 16 blieb noch bis zum Sonntagmorgen vor Ort. Das Fazit lautet auf jeden Fall: Es war eins der besten Osterfeuer der vergangenen Jahre mit einem super Wetter und einer klaren aber nicht zu kalten Nacht und einem wirklich guten Besuch. Hier gilt der Dank an alle, die sich das diesjährige Osterfeuer in Geismar haben nicht entgehen lassen wollen.

–Mehr Fotos sind auf unserer Bilder-Galerie 2019 zu sehen–

 

Thema: Aktivitäten Einsatzabteilung, Aktivitäten Jugenfeuerwehr, Aktivitäten Verein, Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Brandeinsatz in der Göttingen Innenstadt

Mittwoch, 3. April 2019 7:49

Die Ortsfeuerwehr Geismar wurde am Mittwochmorgen, den 03.April um 07.49 Uhr über DME zu einem Feuer in der Göttinger Innenstadt alarmiert. Da sich unser LF 20 KatS zur Zeit in der Werkstatt befindet, rückten das TroTLF 16, der SW 2000 und der MTW mit einer Gesamtstärke von 16 Aktiven aus. Bei dem Einsatz handelte es sich um einen Zimmerbrand in der „Langen Geismar Straße“. Als unsere Kräfte an der Einsatzstelle ankamen, war das Feuer bereits unter Kontrolle und die sich in der Wohnung befindliche Person geborgen und dem Rettungsdienst übergeben worden.Trotzdem wurden durch die OF Geismar noch 2 Sicherheitstrupps gestellt. Ein Trupp hiervon kam zum Einsatz. indem dieser in der Brandwohnung und in dem betreffenden Gebäude eine Abschlusskontrolle durchführte. Um 09.05 konnte die OF Geismar die Einsatzstelle wieder verlassen und gegen 10.00 Uhr war der Einsatz dann auch für die Ortsfeuerwehr Geismar beendet.

Thema: Einsätze, Einsätze 2019 | Kommentare (0) | Autor:

Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr und des Feuerwehrvereins Geismar

Freitag, 22. Februar 2019 19:00

Mit der obligatorischen „akademischen Viertelstunde“ eröffneten Ortsbrandmeister Dirk Teztlaff und der 1.Vorsitzende des Vereins Florian Kruck-Steuer, wie immer am letzten Freitag im Februar, vor zahlreichen Gästen aus der Politik und des Feuerwehrwesens, die diesjährige Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr und des Feuerwehrvereins Geismar. Nach den ersten vier Tagesordnungspunkten wurde die Versammlung für ein zünftiges Schlachteessen kurz unterbrochen. Danach kamen die einzelnen Jahresberichte. Im vergangenen Jahr rückte die OF Geismar zu 43 Einsätzen aus. Die Zahl der aktiven Mitglieder trägt zum Ende des Berichtsjahres 56 Mitglieder. Auch wenn die Einsatzzahlen leicht rückläufig sind, gab es im Jahr 2018 trotzdem eine Menge zu tun. Da war zum Beispiel, um nur einige zu nennen, Ende März das Osterfeuer, gefolgt von einer aussergewöhnlichen Brandschutzerziehung im April, bei der ein Kindergeburtstag im Feuerwehrhaus stattfand, über die Teilnahme bei der Aktion „Jugend in Action“ in der Göttinger City und dem „heißen“ Wochenende im August, bei dem am Freitag und Samstag das Open-Air Konzert am KWP und am Sonntag das Windradfest von uns begleitet wurde, den Sicherheitsaufgaben bei „Bella Skyway“, Verletztendarsteller bei einer großen Übung in der Stadt Northeim und vieles mehr. Dazu gesellen sich noch viele Brandsicherheitswachen in der Sparkassenarena, der Lokhalle und dem ZHG und viele Ausbildungsstunden bei Lehrgängen an der Landesfeuerwehrschule Celle bzw. im Stadtbereich. Natürlich unterstützten wir auch unseren Ortsrat bei verschiedenen Veranstaltungen. Hier gab es auch ein  großes Dankeschön für die geleistete Arbeit vom Ortsbürgermeister Thomas Harms.“ Ihr seit ein großes Bindeglied in der Gemeinde Geismar und wenn man euch braucht, seit ihr immer da“, so Harms bei seinem Grußwort. In der Jugendfeuerwehr sind zur Zeit 5 Mädchen und 19 Jungen. Hier wurden rund 180 Dienststunden, aufgeteilt in 99 Stunden feuerwehrtechnisch Ausbildung und 81 Stunden allgemeine Jugendarbeit, geleistet.  Highlights hier waren u.a. eine Wochenendausfahrt nach Leipzig, die Teilnahme an der Jugendflamme 1+2 in Elliehausen, die erfolgreiche Teilnahme an der Leistungsspange und natürlich die 4 Altpapiersammlungen. Die Kinderfeuerwehr hatte Ihren großen Tag im September, als zum ersten Mal in Göttingen die Abnahme der „Kinderflamme“ im und um das Feuerwehrhaus Geismar stattfand. Die Kinderfeuerwehr zählt heute 2 Mädchen und 7 Jungen als Mitglieder. Und das die Jugendarbeit in der Feuerwehr Geismar gut läuft, sieht man darin, dass 3 Mitglieder aus der Kinderfeuerwehr in die Jugendfeuerwehr übernommen wurden und gleichzeitig aus der Jugendfeuerwehr mit Marvin Opitz, Niklas Henke und Kevin Portius 3 Mitglieder in den aktiven Kreis übertreten konnten. GUTE JUGENDARBEIT ZAHLT SICH EBEN AUS. Auch der Feuerwehrverein konnte sich über eine steigende Mitgliederzahl freuen. Nunmehr sind es 224 Mitglieder. Der Verein unterstützte wieder finanziell, so gut es ging, die 3 Einsatzabteilung. Ausserdem wurde u.a. eine Ausfahrt nach „Pullmann City“ unternommen, der Skat- und Knobelabend ausgerichtet und die Tage des offenen Feuerwehrhauses durchgeführt. Im Kommando der Ortsfeuerwehr hat es einige Wechsel gegeben. Pünktlich zur Jahreshauptversammlung kam auch die Bestätigung des Rates der Stadt Göttingen. So konnte Dirk Tetztlaff als wiedergewählten Ortsbrandmeister und Andreas Teune als sein neuer Stellvertreter an diesem Abend Ihren Amtseid vor der Versammlung ablegen. Neue Zugführer sind jetzt Patrick Klapproth und Christian Wolff. Zu neuen Gruppenführern wurden Stefan Pawlowski, Jan Erik Kahlmeyer und Tobias Sieburg ernannt. Neuer Sicherheitsbeauftragter ist jetzt Sebastian Kruck. Die übrigen Posten wurden in Ihren Ämtern bestätigt. Zum Abschluss gab es wieder Ehrungen und Beförderungen. So erhielten Stephan Meier für 40 Jahre und Patrick Jobke, Freddy Trettin und Kristian Müller für 25 Jahre aktive Dienstzeit das Niedersächsische Ehrenzeichen. Andreas Teune wurde zum Brandmeister, Sebastian Kruck zum 1. Hauptfeuerwehrmann, Julian Fanelli zum Hauptfeuerwehrmann, Carolin Koch der Oberfeuerwehrfrau und Jan Lukas Backhaus und  Niklas Teune zu Oberfeuerwehrmännern befördert. Mit einem kleinen Geschenk wurde der langjährige stellvertretender Ortsbrandmeister Dennis Kuhlmann aus seinem Amt verabschiedet. Gedankt wurden Thomas Schneider für seine langjährige Tätigkeit als Zugführer sowie Lars Schinkel als Gruppenführer. Neue Kassenprüfer sind jetzt Lars Schinkel, Thomas Vollrodt und Wolfgang Keil.

 

 

 

 

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

1. Altpapiersammlung der Jugendfeuerwehr 2019

Samstag, 16. Februar 2019 13:00

Die erste Altpapiersammlung im neuen Jahr verlief super. Insgesamt 9 Jugendliche, unterstützt von 19 aktiven Kameraden, haben von morgens um 09.00 Uhr an bis weit nach dem Mittag in den bekannten Gebieten von Geismar wieder kräftig gesammelt. Trotz der mittlerweile etablierten“ blauen Tonnen“ lohnt es sich noch immer zu sammeln. Das geht natürlich nur, durch die sehr gute Unterstützung der Geismaraner Bürger, die immer wieder erstaunlich viel Papier an den Sammeltagen für uns an den Straßen bereitstellen. Ein besonderer Dank gilt natürlich auch unseren Bauern, die uns immer wieder mit Ihren Trecker und Anhänger, sowie auch die Firma Vespermann mit einem Pritschenwagen, prima unterstützen. Wie in der Vergangenheit hatten wir wieder 4 Container vom Stadtreinigungsamt zur Verfügung gestellt bekommen. Diese standen einer „Am Kalten Born“, zwei „Im Bruche“ und einer auf des Feuerwehrhauses. Den Abschluss bildete wie immer ein gutes Mittagessen mit Bockwurst und Kartoffel- bzw. Nudelsalat.

 

Thema: Aktivitäten Einsatzabteilung, Aktivitäten Jugenfeuerwehr | Kommentare (0) | Autor:

Angenommener Gartenlaubenbrand am Kiesssee

Freitag, 1. Februar 2019 21:43

Der Freitagsdienst war mit den Worten „Dienstschluss“ gerade vorbei, da ertönten um 21.43 Uhr die digitalen Funkmeldeempfänger (DME). Die Leitstelle der Berufsfeuerwehr hatte gerade die Ortsfeuerwehr Geismar zu einem Gartenlaubenbrand zum Kiessee zur dortigen Gartenkolonie am Sandweg alarmiert. Da genug Kräfte noch im Feuerwehrhaus waren, konnten alle Fahrzeuge sofort vollbesetzt ausrücken. Der Rest der Mannschaft blieb zunächst als Reserve im Feuerwehrhaus zurück. Als die Fahrzeuge an der Einsatzstelle eintrafen, war die Berufsfeuerwehr schon mit Ihrem TLF 24/40 und dem ELW an der besagten Gartenlaube angekommen. E stellte sich jedoch heraus, dass anstatt einer Gartenlaube nur Holz in einem sogenannten „Smoker“ von Unbekannte entzündet wurde. Die Berufsfeuerwehr löschte das Feuer kurz ab und die Fahrzeuge der OF Geismar konnten unverrichteter Dingen wieder einrücken.

Thema: Einsätze, Einsätze 2019 | Kommentare (0) | Autor:

Premiere in Göttingen: Erstmalige Abnahme der „Kinderflamme“

Samstag, 1. September 2018 13:00

Für Göttingen war es eine Premiere und die Ortsfeuerwehr Geismar, als Ausrichter, hat mal wieder Geschichte geschrieben. Denn am Samstag, den 01. September wurde die erste Abnahme der „Kinderflamme in und um das Feuerwehrhaus an der Kerllsgasse vollzogen.

Die Kinderflamme Stufe I-V ist  die einzige Auszeichnung für Mädchen und Jungen im Alter von 6-10 Jahre, die einer Kinderfeuerwehr angehören. Und so kamen 23 Mitglieder aus den Kinderfeuerwehren Geismar, Nikolausberg, Roringen, Grone und Groß Ellershausen mit Ihren Betreuern an diesem Tag nach Geismar. An insgesamt 5 Stationen, bei denen Einzelaufgaben gelöst wurden oder die Teamarbeit im Vordergrund stand, warteten verschiedene Herausforderungen auf die Kids.

Gegen 09.00 Uhr startete die erste Gruppe. Die anderen folgten in gewissen Abständen. Zur Premiere waren erst einmal nur 9 bis 10-jährige am Start . Nun konnten die Kids erstmals unter Beweis stellen, was sie in der Theorie und Praxis bisher alles gelernt hatten.

Die Stufe 1 beinhaltete das Verhalten im Notfall. Wie lautet die Notrufnummer der Feuerwehr und was beuten die fünf W`s. Außerdem wurde, mit dem richtigen Anzünden eines Streichholzes, der erste Umgang mit Feuer geübt. Bei der Stufe 2 ging es u.a. um das Verhalten im Brandfall und die Frage wo kommt das Wasser für die Feuerwehr her. Auch Ortskenntnisse, z.B. nach dem nächsten Hydranten, waren gefragt.

Bei der Stufe 3 ging es u.a. um die persönliche Schutzausrüstung eines FM (SB) und bei der Ersten Hilfe musste ein Verband korrekt angelegt werden. In der Stufe 4 galt es nach Bildern das richtige Fahrzeug zu benennen, einen Notruf per Telefon abzusetzen sowie ein Geschicklichkeitsspiel, bei dem Wasser über einen kleinen Parcours transportiert werden musste.

Bei Stufe 5 mussten die Kids eine Krankentrage richtig zusammenbauen, anhand einer Lagekarte einen kleinen Orientierungsmarsch vollziehen um dann an einer Spritzwand den Umgang mit Schlauch und Strahlrohr beim Zielspritzen zeigen.

Wer die einzelnen Gruppen beim Durchlauf beobachten konnte, konnte sehen, wie viel Spaß es Ihnen machte und mit welchen Eifer die Kinder die verschiedenen Aufgaben lösten. Gegen Mittag konnte sich jeder nochmals bei Bratwurst und Pommes stärken, bevor es zur Siegerehrung ging. Stadtkinderfeuerwehrwartin Sandra Bock war dann auch mächtig stolz, da alle Teilnehmer die Prüfungen mit Bravour bestanden haben und die dazugehörige Urkunde sowie die Anstecknadel in Empfang nehmen konnten.

Alles in allem war es eine hervorragende Veranstaltung, die für die Zukunft hoffen lässt. Ein Dank der Ortsfeuerwehr Geismar gilt allen Nachbarn um die Kerllsgasse für die Unannehmlichkeiten, die durch die Sperrung der Straße und des Parkplatzes entstanden sind. Und natürlich Herzlichen Glückwunsch an Yuma, Finja, Ben, Lucked und Romina aus der Kinderfeuerwehr Geismar.

 

 

 

(Fotos: Thomas Kleinhans) —mehr Fotos sind unter Galerie 2018 zu sehen—

Thema: Aktivitäten Kinderfeuerwehr, Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Bereitschaft wegen eines Feuers am Königsbühl

Samstag, 25. August 2018 20:41

Um 20.41 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Geismar über DME zur Bereitschaft am Feuerwehrhaus alarmiert.

Grund hierfür war ein Schwelbrand in einer Halle auf dem Gelände des Entsorgungsbetriebs „Königsbühl“. Die Berufsfeuerwehr, sowie die Wache Klinikum und die Ortswehren Weende und Holtensen sind dort seit kurz nach 20.00 Uhr im Einsatz. Ein qualmender ca. 20 Quadratmeter großer und rund 7 m hoher Haufen Holzhackschnitzel machte den Einsatzkräften zu schaffen.

Zusätzlich wurde auch die OF Herberhausen alarmiert, um die Wache Klinikum zum weiteren Brandschutz zu besetzten. Die OF Geismar, mit einer Stärke von 1/22, ist während Ihrer Bereitschaft für den weiteren Brandschutz in der Stadt Göttingen verantwortlich.

Um 21.30 Uhr rückte dann auch nach Alarmierung durch die Leitstelle das LF 20 KatS zu einem Mülleimerbrand vor dem Haus „Am Steinsgraben 44“ aus. Hier brannten mehrere blaue Tonnen. Mit der Schnellangriffseinrichtung konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Die Bereitschaft endete ohne weitere Einsätze um 22.30 Uhr.

 

(Fotos:  Sascha Teuteberg,Pascal Sommerfeld)

Thema: Einsätze, Einsätze 2018 | Kommentare (0) | Autor:

„Heißes“ Wochenende für die Ortsfeuerwehr Geismar

Sonntag, 19. August 2018 18:00

Ein buchstäblich heißes Wochenende von Freitag, den 17. August bis Sonntag, den 19. August liegt nun hinter der Ortsfeuerwehr Geismar.

Gleich an drei Tagen waren wir beim Open-Air Konzert am KWP (Kaiser-Wilhelm-Platz) im Göttinger Wald als Brandsicherheitswache, sowie am Sonntag beim Windradfest neben der ehemaligen Bauschuttdeponie an der Duderstädter Landstraße gefordert. Schon im Vorfeld haben wir am Dienstag und Mittwoch mit dem TroTLF das Festivalgelände am KWP bewässert und die Balasttanks der Bühne gefüllt. Los ging es dann am Freitagnachmittag, den 17. August mit dem 1.Tag des KPW-Festivals. Um 17.00 Uhr war Treffen am Feuerwehrhaus in der Kerllsgasse. Mit dem TroTLF 16, dem KLAF und 3 MTW`s  und einer Stärke von 1/ 17 ging es hoch zur Bismarkstraße.

Da in diesem Jahr uns das Wetter mit der lang anhaltenen Trockenheit sehr überraschte, benötigten wir zur Absicherung der Veranstaltung und der doch erhöhten Waldbrandgefahr Unterstützung der OF Weende mit Ihrem TLF 8 und der Berufsfeuerwehr mit Ihrem TLF 2000 Waldbrandunimog. Zusätzlich war noch ein leitender Beamter der BF als Verbindungsmann vor Ort. Die MTW`s standen wie jedes Jahr wieder den Künstlern als Fahrbereitschaft zur Verfügung. Neben zwei Vorgruppen waren die Highlights am Freitag vor ausverkauften Haus „The Dire Straits Experience, feat.Chris White“ und die Formation „G-Fonics“ um Ihren Frontmann Sascha Münnich. Gegen 02.00 Uhr in der Nacht war der erste Tag geschafft und es ging zurück zur Unterkunft.

Der 2.Tag begann am Samstag, den 18. August ebenfalls gegen 17.00 Uhr. Voller Erwartung ging es mit einer Stärke von 1/18 wieder hoch in den Göttinger Wald. Alle waren gespannt auf den diesjährigen Headliner Michael Patrick Kelly. Irgendwie war es aber in diesem Jahr etwas anders als sonst. „Paddy“ wie Ihn viele nennen, wurde durch sein Management absolut abgeschirmt, sodass die wie in den Jahren zuvor lockeren Gespräche mit den Stars nicht zustande kamen. Selbst das Fotographieren bei seinem Konzert war nur ausgesuchten Pressefotografen erlaubt. Die Stimmung, natürlich wieder vor ausverkauften Haus, war trotzdem super. Nach einem passenden Lied, das eigentlich von Mark Forster stammt, bat Paddy um eine Schweigeminute für den Weltfrieden. Mann glaubt es kaum, aber man konnte in diesen Sekunden trotz der vielen Leute eine Stecknadel fallen hören. Auch in dieser Nacht war gegen 02.00 Uhr unser Einsatz beendet.

Am Sonntagmorgen, den 19. August war wieder Treffen um 11.00 Uhr angesagt. Diesmal ging es zum Windrad an der Duderstädter Landstraße. Die Betreiber der Windkraftanlage EVA 2, der Energie-Verbund Angerstraße GmbH und die Energieagentur Region Göttingen hatten aus Anlaß des 20-jährigen Bestehens zu einem Windradfest von 14.00  bis 18.00 Uhr eingeladen. Und wir als Ortsfeuerwehr Geismar übernahmen, nach Absprache mit den Veranstaltern, die Versorgung der Besucher mit Würstchen, Kaltgetränken, Kaffee und Kuchen. Auch unsere Hüpfburg stellten wir den zu erwartenden Kindern zur Verfügung. Hier waren wir mit einer Stärke von 1/21 incl. Jugendfeuerwehr vor Ort. Nach dem Abbau war auch dieser Einsatz gegen 20.00 Uhr beendet.

 

 

 

 

(Fotos: Thomas Kleinhans)

Thema: Aktivitäten Einsatzabteilung, Aktivitäten Jugenfeuerwehr, Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Fritz Güntzler zu Besuch bei der Ortsfeuerwehr Geismar

Freitag, 10. August 2018 17:00

Fritz Güntzler, Bundestagsabgeordneter und langjähriges Mitglied des Göttinger Stadtrates, besuchte am Freitag, den 10.August im Rahmen seiner „Sommertour“ auch die Ortsfeuerwehr Geismar, wo ihn Ortsbrandmeister Dirk Tetzlaff sowie eine kleine Abordnung herzlichst begrüßten.

Güntzler, ein sehr sympathischer und wissensdurstiger Politiker informierte sich über die ehrenamtliche Arbeit in der Feuerwehr. Er selbst wohnt im Göttinger Ortsteil Nikolausberg und ist von Kindesbeinen an mit der Feuerwehr vertraut. Die Familie lebte in der Nähe von Cuxhaven, wo sein Vater Ortsbrandmeister und stellvertretender Stadtbrandmeister war. Güntzler ließ sich alle Fahrzeuge genauestens erklären, fragte nach der Stärke der Aktiven, Jugend- und Kinderfeuerwehr, bestaunte die im Herbst letzten Jahres umgebaute Fahrzeughalle und beobachtete den gerade laufenden Jugendfeuerwehrdienst. Im Schlepptau waren auch mit Dirk Bathke und Brigitta Wagner-Brandt zwei Mitglieder des Ortsrates von Geismar dabei.

Güntzler war sehr angetan von dem Engagement, dass die Ortsfeuerwehr neben den vielen Einsätzen bei anderen Veranstaltungen oder Termine des Ortsrates einbringt. Auf Probleme angesprochen berichtete der Ortsbrandmeister nur von der langsam immer weniger werden uralten Bestuhlung im Unterrichtsraum. Hier sprach Fritz Güntzler sofort den Ortsrat an und bat um dringende Abschaffung dieses Zustandes. Nach gut einer Stunde und einem kühlen Getränk verabschiedet sich Fritz Güntzler und wünschte der Ortsfeuerwehr Geismar alles Gute und hoffentlich wenig Einsätze.

Dirk Tetzlaff und Fritz Güntzler

(Foto: Thomas Kleinhans)

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Bereitschaft wegen eines Großfeuers in Grone

Sonntag, 29. Juli 2018 0:35

Auch heute Nacht hatte die Ortsfeuerwehr Geismar keine Ruhe, da um 0.35 Uhr wieder die Meldeemfänger gingen. Alarmiert wurde zur Bereitschaft am Feuerwehrhaus. Grund hiefür war ein Großfeuer im Schlagemühlenweg in Grone. Die Hallen des dort ansässigen Auktionshauses ( früher Böker-Brot) standen in Vollbrand. Rund 100 Kräfte der Berufsfeuerwehr und acht weiteren Ortsfeuerwehren der Stadt Göttingen bekämpften bis in die frühen Morgenstunden die meterhohen Flammen. Die Ortsfeuerwehren Weende und Geismar waren für den weiteren Brandschutz in der Stadt Göttingen zuständig. Während der Bereitschaft musste unser MTF den Versorgungsanhänger zur Einsatzstelle bringen und unser GWN hatte den Auftrag die Einsatzstelle mit Betriebsstoffen zu versorgen. Weitere Einsätze blieben zum Glück in dieser Nacht aus. Die Gesamtstärke der OF Geismar betrug  1/17. Gegen 06.00 Uhr wurde die Bereitschaft aufgehoben.

Thema: Einsätze, Einsätze 2018 | Kommentare (0) | Autor:

Brandeinsatz im Gehrenring

Samstag, 28. Juli 2018 0:54

Kurz nach Mitternacht wurde die Ortsfeuerwehr Geismar am Samstag, den 28.Juli um 0.54 Uhr über DME zu einem Feuer im Gehrenring alarmiert. Dort sollte ein großer Busch direkt am Haus brennen. Das LF 20 KatS rückte mit einer Besatzung von 1/7 sofort aus. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Für das Haus bestand keine Gefahr. Die Gesamtstärke war in dieser Nacht 1/11.

Thema: Einsätze, Einsätze 2018 | Kommentare (0) | Autor:

Dachstuhlbrand nach Blitzeinschlag im Stargarder Weg

Sonntag, 22. Juli 2018 15:33

Kurz vor 15.00 Uhr am Sonntagnachmittag zog ein starkes Gewitter über Göttingen hinweg. Endlich der langersehnte Regen dachte jeder. Doch kurz darauf schlug ein Blitz in den Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses im Stargarder Weg ein. Sofort alarmierten Passanten über Notruf 112 die Berufsfeuerwehr, die den Löschzug und das HLF 3 der FW Klinikum zur Einsatzstelle entsandte. Um 15.33 Uhr wurde über DME zusätzlich Alarm für die Ortsfeuerwehr Geismar ausgelöst. Das LF 20 KatS, das TroTLF und der SW 2000 fuhren ebenfalls die Einsatzstelle an. Die erste Lage ergab, das Dämmmatrial unter dem Dachfirst in Brand geraten war. Ein Trupp der BF ging im Innenangriff mit einem C-Rohr vor. Zusätzlich wurde von außen das Wenderohr der Drehleiter und ein B-Rohr durch einen Trupp der OF Geismar eingesetzt. Zwei weitere Trupps der OF Geismar wurden als Sicherheitstrupp bzw. als zusätzlicher Angriffstrupp durch das Nachbarhaus eingesetzt. Der Brand konnte relativ schnell unter Kontrolle gebracht werden. Um an alle Glutnester heranzukommen, musste sehr aufwendig Dachziegeln weiteres Dämmaterial abgetragen werden.  Die Gesamtstärke der OF Geismar betrug 1/27. Der Einsatz war gegen 18.00 Uhr beendet.

 

(Fotos: Freddy Trettin)

Thema: Einsätze, Einsätze 2018 | Kommentare (0) | Autor:

Ortsfeuerwehr Geismar bewässert junge Bäume

Montag, 9. Juli 2018 10:30

Durch die lang anhaltende Trockenheit hatte Stadtbrandmeister Holger Lehrum in Zusammenarbeit mit dem „Fachdienst Stadtwald“ der Stadt Göttingen mehrere Freiwillige Feuerwehren um Unterstützung zum Bewässern von jungen Bäumen und Pflanzen im Stadtgebiet Göttingen gebeten. So auch die OF Geismar, die sich mit 3 FM (SB) und dem TroTLF 16 am Montagmorgen gegen 10.30 Uhr mehrere Straßen im Geismaraner Bereich vornahmen. Rund 9.000 Liter Wasser wurden benötigt um ca. 50 junge Bäume im Bereich Kerllsgasse, Kehrstraße, Sandersbeek, von Moltkestraße, Teichstraße, Charlottenburger Straße, oberhalb der Bornbreite, Apoldaer Weg, Mittelberg und Eislebener Straße zu bewässern. Der Einsatz dauert bis ca. 14.30 Uhr.

(Foto: Andreas Theune)

Thema: Aktivitäten Einsatzabteilung, Einsätze 2018 | Kommentare (0) | Autor:

Infoveranstaltung „Jugend in Action 2018“

Samstag, 23. Juni 2018 11:00

Am Samstag, den 23. Juni fand vor dem Rathaus auf dem Marktplatz in der Göttinger City die Infoveranstaltung „Jugend in Action 2018“ von 11.00 bis 17.00 Uhr statt. Initiator hierfür war der Stadtjugendring Göttingen e.V. Mehrere Vereine, u.a. auch das THW, hatte Stände aufgebaut, die sich mit Aktionen und Informationen für Kinder und Jugendliche beschäftigten. Im Namen der Stadtjugendfeuerwehr hatte sich die Ortsfeuerwehr Geismar für den Auf- und Abbau sowie die Betreuung eines Standes bereit erklärt. Zusätzlich wurde unser LF 20 KatS ausgestellt. Das Standpersonal wurde durch mehrere Jugendlichen aus den Jugendfeuerwehren Nikolausberg, Stadtmitte, Groß Ellershausen und natürlich der JF Geismar, die hier Luftballons, Armbänder und Bonbons anboten, unterstützt. Hauptattraktion war aber der „Feuertrainer“. Ein mit Gas betriebenes Stahlteil mit einem Aufsatz, der wie ein Papierkorb wirkte. Hier konnten sich interessierte Passanten, Eltern und Kinder am Löschen eines Feuers mit einem Handfeuerlöscher üben, was auch sehr gut angenommen wurde. Am Ende der Veranstaltung waren alle erschöpft aber zufrieden, denn es war eine gute Werbung für die Jugendfeuerwehren und für die Feuerwehren überhaupt.

  

  

(Fotos: Thomas Kleinhans)

Thema: Aktivitäten Einsatzabteilung, Aktivitäten Jugenfeuerwehr | Kommentare (0) | Autor:

Teilnahme an den Stadtwettbewerben 2018

Samstag, 26. Mai 2018 19:00

Am Samstag, den 26. Mai fanden in Esebeck die Stadtwettbewerbe der aktiven Abteilungen, sowie der Jugend- und Kinderfeuerwehren der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Göttingen statt. Bei den Jugendwehren bestand der Wettbewerb, wie bekannt, aus dem A + B-Teil, d.h. ein feuerwehrtechnischer Teil und ein 400 m Lauf mit Einlagen. Die Aktiven mussten noch nach den alten Wettbewerbsbestimmungen mit einer Gruppe (1/8) den dreiteiligen Löschangriff bewältigen. Da die Ortsfeuerwehr Geismar sich in den letzten Jahren für die Stadt Göttingen bei vielen anderen Veranstaltungen immens eingebracht hatte, war das Interesse  an einer Teilnahme in den letzen Jahren in den Hintergrund gerückt . Nachdem aber in den letzten Monaten immer wieder auf das Kommando der Ortsfeuerwehr eingeredet wurde, mal wieder teilnehmen zu sollen, nahm die Ortsfeuerwehr Geismar in diesem Jahr mit einer aktiven Gruppe teil. Heraus kam ein guter 9. Platz. Die Jugendfeuerwehr schaffte den 6. Platz und die zwei Gruppen der Kinderfeuerwehr belegten den 16. bzw. 18. Platz. Interessant wird es ab dem nächsten Jahr, wenn der Wettbewerb der aktiven Gruppen nach den neuen Wettbewerbsbestimmungen abgehalten wird.

  

  

(Fotos: Thomas Kleinhans)

Thema: Aktivitäten Einsatzabteilung, Aktivitäten Jugenfeuerwehr, Aktivitäten Kinderfeuerwehr | Kommentare (0) | Autor:

Brandeinsatz in der Saalfelder Straße

Sonntag, 8. April 2018 18:37

Am späten Sonntagnachmittag wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 18.37 Uhr über DME zu einem Brandeinsatz in die Saalfelder Straße alarmiert. In der Meldung hieß es, das es unter einem Balkon brennen sollte. Als das TroTlf 16 mit 1/5 auf der Anfahrt war, kam die Rückmeldung des Löschzuges der Berufsfeuerwehr, dass es sich nur um einen gerade angefachten Grill handelte. Somit konnten die Kräfte wieder zum Feuerwehrhaus zurückkehren und der Einsatz wurde somit gleich wieder beendet.

Thema: Einsätze, Einsätze 2018 | Kommentare (0) | Autor:

Brandschutzerziehung mal auf eine andere Art

Samstag, 7. April 2018 14:00

Am Samstag, den 07. April führte die Ortsfeuerwehr Geismar eine Brandschutzerziehung mal auf eine ungewöhnliche Art und Weise durch. Nach einer Anfrage einer Familie, ob es den möglich ist, während der Geburtstagsfeier ihrer Tochter, die einige Tage zuvor 6. Jahre jung wurde, mal die Feuerwehr in Geismar zu besuchen, kam vom Ortsbrandmeister sofort die Zusage. Und so hat man sich am Samstagnachmittag gegen 14.00 Uhr am Feuerwehrhaus in der Kerllsgasse getroffen. Fünf aktive Kameraden hatten zuvor soweit alles vorbereitet. So wurde unser Rauchhaus vorgestellt und verschiedene Notruf abgesetzt. Die persönliche Schutzausrüstung und unsere Fahrzeuge wurden vorgestellt. Die Kameraden, die vor Ort waren, hatten eine Menge Fragen die Kinder zu beantworten. Die Geburtstagsgäste, es waren 9 Kinder, waren sehr wissbegierig und lustig, sodass überhaupt keine Langeweile aufkam. Es wurden lustige Gespräche geführt und sogar die Eltern waren erstaunt, was die Feuerwehr so alles kann und macht. Die Stimmung an diesem Nachmittag war sehr gut und die Zeit ging wie im Flug vorbei. Zum Abschluss konnten sich die Kinder noch auf unserer Hüpfburg austoben, bevor mit Kaffee und Kuchen der Nachmittag gegen 17.00 Uhr beendet wurde. So wurde es für die Kinder wohl eine unvergessliche Geburtstagsfeier und für die Ortsfeuerwehr Geismar ein neuer Weg der Brandschutzerziehung. Eine Nachahmung anderer ist seitens der Ortsfeuerwehr durchaus wünschenswert. Eine kurze An- bzw. Nachfrage reicht. Wir sind jederzeit erreichbar.

 

Fotos: Sascha Teuteberg

Thema: Aktivitäten Einsatzabteilung | Kommentare (0) | Autor:

Osterfeuer 2018

Samstag, 31. März 2018 18:00

In diesem Jahr fiel der Ostersamstag auf den 31.März. Und an diesem Tag fand, schon traditionell, wieder das Geismaraner Osterfeuer auf dem Gelände der ehemaligen Bauschuttdeponie an der Duderstädter Landstraße statt. Ausrichter war auch in diesem Jahr der Ortsrat Geismar. Der Feuerwehrverein und die Ortsfeuerwehr Geismar unterstützten natürlich wieder tatkräftig diese Veranstaltung. Am Wochenende davor, sowie am Ostersamstag selbst, wurde wieder eine Menge Strauch- und Baumabschnitt angeliefert. Hier ein Dank an alle, die davon Gebrauch gemacht haben. Ein besonderer Dank gilt wieder der Firma HESSE aus Rosdorf, die uns nun schon seit 2011 ein Bagger samt Fahrer zum Um- und Aufschichten kostenlos bereitgestellt haben. Um 16.00 war dann Treffen am Feuerwehrhaus. Hier wurden alle Utensilien für den Aufbau der Stände auf die Fahrzeuge verladen. Am Osterfeuerplatz angekommen, wurde zügig mit dem Aufbau der Bratwurst- und Getränkestände begonnen. Gegen 19.30 Uhr wurde durch den stellvertretenden Ortsbürgermeister Peter Limpke und dem Ortsratmitglied Helmut Migge der große Haufen angezündet. Hier gilt unser Dank wieder unseren Mitgliedern Freddy Trettin und Jan Heinemann, die jeweils einen Ballen Stroh als kostenlose Spenden zur Verfügung stellten. Durch das Regenwetter der Tage zuvor war der Platz teilweise ziemlich schlammig geworden. Wir haben versucht, dieses durch aufgebrachtes Stroh einigermaßen begehbar zu machen. Nicht immer gelungen, aber der Wille zählt. Zum Glück hatte es gegen Mittag aufgehört zu regnen und zum Abend schaute auf mal die Sonne vorbei. Die Jugendfeuerwehr hatte sich wieder ein eigenes kleines Lagerfeuer entfacht, um hier Stockbrot backen zu können. Ausserdem konnten die Kinder Knicklichter gegen eine kleine Spende erwerben. An den Bratwurst- und Getränkestände herrschte rege Betriebsamkeit. Hier gilt unser Dank wieder an die Schlachterei SEBERT und den Getränkelieferanten WILLE, die uns mit Würstchen und Getränke gut versorgten. Trotz der teilweise matschigen Stellen war die Stimmung rund um das Feuer gut. Überall sah man fröhliche Gesichter, spielende Kinder oder Gruppen, die sich angeregt unterhielten. So ein Osterfeuer ist nun mal auch ein Treffpunkt für Familien, Freunde und alle, die sich so etwas nicht entgehen lassen wollen. Es gehört einfach zu Ostern dazu. Gegen 22.30 Uhr wurde dann langsam mit dem Abbau begonnen. Kurz nach Mitternacht im Feuerwehrhaus wieder angekommen, konnten auch wir uns ein kühles Osterbier genehmigen. Eine drei Mann starke Brandwache war noch mit unserem TroTLF 16 bis zum Ostersonntag morgen vor Ort.

(Fotos: Thomas Kleinhans)

 

 

Thema: Aktivitäten Einsatzabteilung, Aktivitäten Jugenfeuerwehr, Aktivitäten Verein | Kommentare (0) | Autor: