Beitrags-Archiv für die Kategorie 'Allgemein'

Mitglieder der OF Geismar unterstützen ELW-2-Führungsgruppe beim Coronaeinsatz

Freitag, 19. Juni 2020 19:58

Wie aus den Medien ja bekannt, steht der Hochhauskomplex Groner Landstraße 9 seit Donnerstagmorgen, den 18.Juni komplett unter Quarantäne. Seit heute 11.30 Uhr unterstützt der Einsatzleitwagen ELW 2 der Berufsfeuerwehr Götingen mit seiner Führungsgruppe die dortige Einsatzleitung bei dieser Corona-Sonderlage. Zur Führungsgruppe gehören auch acht aktive Mitglieder der Ortsfeuerwehr Geismar. Die Kameraden sind zur Zeit dabei, einen 24-Stunden-Wechseldienst zu organisieren, der für mehrere Tage ausgelegt sein wird. Hauptaufgabe des ELW 2 ist es, die Führungsunterstützung für die Einsatzleitung durch Bereithaltung eines Besprechungsraumes und die Sicherstellung der Kommunikation über Funk,Telefon, Internet und Videokonferenzen. Die Führungsgruppe des ELW 2 besteht aus 23 Mitgliedern aus Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr  die in zwei Dienstguppen gegliedert sind.. Für die Einsatzbereitschaft und den Betrieb des ELW 2 ist eine Mindeststärke von 6 FM (SB) nötig. Den Einsatzkräften steht eine umfangreiche Ausstattung zur Verfügung. Das Fahrzeug ist neben einer unabhängigen Stromversorgung u.a. mit WLAN, Digitalfunk, Satellitentechnik, Wetterstation auf dem Dach, Umfeldbeleuchtung, Powermoon, Klimaanlage für Funk- und Besprechungsraum und vieles, vieles mehr ausgestattet.

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Ausfall der für den 13.06. vorgesehene Altpapiersammlung

Sonntag, 10. Mai 2020 13:48

Leider müssen wir, als Ortsfeuerwehr Geismar, die für Samstag, den 13.Juni geplante ALTPAPIERSAMMLUNG absagen. Die dafür vorgesehenden Hygienebestimmungen ermöglichen uns keine Gesundheitsunbedenkliche Durchführung. Wir bitten hierfür um Verständnis und hoffen, dass, wie geplant,  im September wieder unter „normalen“ Bedingungen gesammelt werden kann.

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Bürgerin spendet Mund-/Nasenschutz

Freitag, 17. April 2020 20:42

Unser Großer Dank geht an eine Bürgerin aus Geismar.

selfmade-mundschutzDie Bürgerin hatte bereits Anfang April Mund-/Nasenschutz selber hergestellt und unseren Kameraden*innen zur Verfügung gestellt als Spende.

Selbstverständlich handelt es sich nicht um medizinische Mund/Nasenschutz (z.B. für Krankenhaus, OP etc. oder zum filtern), dennoch bieten diese Masken Schutz für uns, indem Tröpfen beim sprechen\ Niesen etc. abgefangen werden.

Diese Masken sind bei uns auf den Primären Löschfahrzeugen verlastet, da wir grade im Fahrzeug nicht die Möglichkeit haben die geforderte Distanz zu bewahren. Und diese Masken verwenden wir ab Abfahrt von der Feuerwehrwache zur Einsatzstelle….

Warum wir nicht einfach mit weniger Kräften ausrücken? Ganz einfach, wir sind der Meinung, wenn eine Bürgerin oder Bürger Hilfe benötigt und den #Notruf 112 wählt, dann bekommt die/der Bürgerin/Bürger das maximale an Einsatzkräften was wir geben können, um einen großen Einsatzerfolg zu erzielen und dem Bürger helfen zu können.

Sollten Fragen bestehen oder möchte man Informationen weiter zu uns haben, einfach das Kontaktformular benutzen oder eine Email an feuerwehr@of-geismar.de

(Text P.Klapproth, Foto: K.Müller)

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Frohe Ostern und bleiben Sie gesund!

Sonntag, 12. April 2020 0:19

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben ein schönes Osterfest, soweit Ihnen dies in diesen schweren Zeiten möglich ist.

Auch wenn wir es gewohnt sind zu Ostern in größerem Kreise zu feiern und sonst unsere Verwandten mal wieder in unsere Arme schließen können, wollen wir Sie dennoch darum bitten:

– bleiben Sie zuhause!
– schützen Sie sich und andere vor Ansteckung!
– halten Sie Abstand!

Verlieren Sie nicht den Mut, wir verlieren Ihn auch nicht und sind weiterhin für Sie da, wenn es brennzlig wird!

Aus gegebenen Anlass geben wir den Ausfall des diesjährigen Osterfeuers bekannt.

Dies hat die Stadtverwaltung für das gesamte Stadtgebiet beschlossen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Die Ortsfeuerwehr Geismar und der Feuerwehrverein Geismar e.V. wünscht dennoch allen Bürgerinnen und Bürgern eine schöne Osterzeit.

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Brandschutzerziehung im Rahmen eines Kinderkleidermarktes

Samstag, 7. März 2020 17:00

Die Stephanuskindertagesstätte veranstaltete am Samstag, den 07.März von 13.00 bis 17.00 Uhr einen Kinderkleidermarkt. Ein willkommener Anlass für eine Kameradin und zwei Kameraden der Ortsfeuerwehr Geismar hierbei gleich mal eine Brandschutzerziehung durchzuführen. Zusätzlich stellte der Feuerwehrverein noch unsere Hüpfburg an diesem Nachmittag zur Verfügung. Mit unserem vollgepackten KLAF machten sich die drei Aktiven auf den Weg zu Stephanusgemeinde. Dort wurde dann die Hüpfburg aufgebaut und betreut. Im Laufe des Nachmittags wurde dann auch unser Rauchhaus vorgestellt, erklärt und natürlich auch vorgeführt. Auch die persönliche Schutzausrüstung (PSA), die jeder Feuerwehrmann/-frau bei Einsätzen tragen muss, wurde ebenfalls vorgestellt,  erklärt und Fragen dazu beantwortet. Alles in allem eine gelungene Möglichkeit, das Thema Brandschutz und Feuerwehr wieder einmal den Bürgerinnen und Bürgern Geismars näher zu bringen.

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr und des Feuerwehrereins Geismar 2020

Freitag, 28. Februar 2020 19:00

Kurz nach 19.00 Uhr eröffneten der Ortsbrandmeister Dirk Tetzlaff und der 1.Vorsitzende des Feuerwehrvereins Florian Kruck-Steuer die diesjährige Jahreshauptversammlung.

Gäste aus Politik, Berufs- und Freiwilliger FeuerwehrAls Gäste wurden u.a. der 1. Stadtrat Christian Schmetz, Harald Krummacker als stellv. Stadtbrandmeister, von der Berufsfeuerwehr Frank Gloth und Jan Seela, Branddirektor a.D. Horst Renner, der Ortsbürgermeister Peter Limpke, sowie Andreas Eichner von der OF Weende begrüßt.

Sturm aufs BuffetBevor die Jahresberichte der einzelnen Funktionsträger vorgetragen wurden, gab es einen kleinen Imbiss in Form eines Schlachtebüfett. Nachdem sich dann alle gestärkt hatten, war es Ortsbrandmeister Dirk Tetzlaff, der als erstes auf das vergangene Jahr zurückblickte.

In der OF Geismar versehen zur Zeit 55 Mitglieder den aktiven Dienst. Insgesamt 42 Einsätze hatte die OF Geismar zu bewältigen, also kaum eine Veränderung zu den Zahlen aus dem Jahr 2018. Zu den größeren Einsätzen gehörten das Feuer im Durchgang zum Wochenmarkt, der Brand eines Wohnhauses in der Keplerstraße, die Unterstützung bei der Evakuierung der Bombe (die zum Glück keine war) und das Feuer im Amtshaus am Hiroschimaplatz. Auch ohne Einsätze war die OF Geismar im Jahr 2019 sehr präsent. Da waren die Strassenabsicherungen bei der Tour de Energie und der Deutschlandtour, die Brandsicherheitswache beim „Rock im Wald“ am KWP und vielies, vieles mehr. Zusätzlich kommen natürlich noch viele Brandsicherheitswachen in der Lokhalle, der Sparkassenarena und im ZHG. In punkto der Ausbildung wurden mehrere Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule in Celle bzw. auf Stadtebene erfolgreich abgeschlossen. Zusätzlich fanden eine Einsatzübung im Weender Industriegebiet und eine Wasserzugübung am Kehr statt. Auch die Aktivitäten des Ortsrates wurden von der OF Geismar in vollem Umfang unterstützt. Einen kleinen Wink mit dem Zaunpfahl ging an Stadtrat Schmetz. Die Deckenbeleuchtung in unserem Unterrichtsraum ist eigentlich eine Zumutung, sehr gemütlich aber für den Tagesablauf fast nicht mehr zu gebrauchen. Hier sollte die Stadt in naher Zukunft unbedingt Abhilfe schaffen. Vielleicht könnte man sich auch über eine Erweiterung des U-Raumes unterhalten, da es mittlerweile mit 55 Aktiven recht eng geworden ist. Eine Ergänzung der Bestuhlung und der Tische mussten wir uns schon aus dem alten Feuerwehrhaus von Weende holen. Dort wurde das Mobiliar durch den Umzug ins neue Feuerwehrhaus nicht mehr benötigt. Somit ein Glück für uns. Stadtrat Schmetz reagierte dann auch bei seinem Grußwort und versprach, dass die Beleuchtung noch in diesem Jahr in Angriff genommen werden soll. Bei dem Engagement der OF Geismar, wo immer noch eine Schippe mehr draufgelegt wird als anderswo, ist das absolut gerechtfertigt, so Schmetz.

Der Feuerwehrverein, so der 1. Vorsitzende hat zur Zeit 223 Mitglieder. Für einen so großen Ortsteil wie Geismar eigentlich ein bisschen wenig. So ist unser Wunsch an die Bürgerinnen und Bürger von Geismar, nochmals über einen Beitritt und damit einer Mitgliedschaft nachzudenken. An Aktivitäten im letzten Jahr sind der Skat- und Knobelabend, das Osterfeuer, das Oktoberfest und die Teilnahme am Geismaraner Weihnachtsmarkt mit unserer beliebten Feuerzangenbowle herauszuheben.

Jugendfeuerwehrwart Kristian Müller berichtete von 164 Dienststunden die die 5 Mädchen und 16 Jungen im letzten Jahr geleistet haben. Bei der Abnahme der Leistungsspange nahmen 5 Abnahmeberechtigte mit Erfolg teil. Ausserdem wurden bei 4 Altpapiersammlungen rund 49 Tonnen gesammelt.

In der Kinderfeuerwehr sind zur Zeit 12 Jungen, die ebenfalls 39 Stunden Kinderfeuerwehrdienst vorweisen können. Das Highlight hier war eine Ausfahrt mit den Eltern zur Sababurg.

Frank Gloth sieht die OF Geismar als „Super Team“ und führte weiter aus, das in der heutigen Zeit so ein tägliches, freiwilliges Engagement nicht mehr selbstverständlich sei.

Ein großes Lob erhielt unser Ortsbrandmeister Dirk Tetzlaff vom stell. Stadtbrandmeister Harald Krummacker. Dirk führt nicht nur eine Ortsfeuerwehr, sondern hat im Stadtkommando auch noch die Kleiderkammer unter sich. Ausserdem würden kurzfristige Brandsicherheitswachen, die andere Wehren nicht leisten können, durch Dirk mit Aktiven der OF Geismar besetzt. Mann kann sich eben immer auf Dirk verlassen, so Krummacker.

Ortsbürgermeister Peter Limpke ist froh, so eine gut funktionierende Feuerwehr in seinem Ortsteil zu haben und bedankte sich für die sehr gute Unterstützung bei den Aktivitäten des Ortsrates. Die Feuerwehr macht keine Probleme, sie löst sie, so Limpke.

Auch Ehrungen und Beförderungen standen an diesem Abend wieder auf der Tagesordnung. Eine besondere Ehrung erhielt Artur Schinkel, der für 60-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet wurde. Alexander Leik ist 25 Jahre dabei. Das Niedersächsische Ehrenzeichen für 40 Jahre aktive Dienstzeit erhielten Thomas Schneider und Stefan Pawlowski für 25 Jahre. Zusätzlich wurde Pawlowski noch zum 1. Hauptlöschmeister befördert. Mirko Meier darf sich jetzt Hauptlöschmeister nennen. Oberlöschmeister wurden Jan Erik Kahlmeier, Patrick Jobke, Patrick Klapproth, Pascal Sommerfeld und Christian Wolf. Kristian Müller sind jetzt Löschmeister. Zum 1. Hauptfeuerwehrmann wurde Julian Fanelli befördert. Nicole Fröhlich ist jetzt Hauptfeuerwehrfrau und Thore Mertens Hauptfeuerwehrmann. OBM Tetzlaff dankt Maike TeutebergDaniel Dorin und Patrik Wenzel sind jetzt Oberfeuerwehrmänner.

Der bisherige Jugendwart Kristian Müller wurde in seinem Amt bestätigt. Neuer Stellvertreter ist jetzt Patrick Wenzel. Sascha Teuteberg und Hendrik Ellwanger wurden zu Betreuern ernannt. Einen großen Dank für Ihre langjährige Mitarbeit als stellv. Jugendwartin gab es mit einem kleinen Abschiedsgeschenk an Maike Grosse (geb.Teuteberg).

 

Bild der VersammlungStefan Pawlowski und Thomas Schneider werden geehrt.

Artur Schinkel wird für 60 Jahe Feuerwehr geehrt.Die Ehrennadel für Artur Schinkel.

 

Gruppenbild der geehrten und beförderten.

(Fotos: Thomas Kleinhans)  mehr Fotos findet Ihr auf der Fotogalerie 2020

Thema: Aktivitäten Einsatzabteilung, Aktivitäten Jugenfeuerwehr, Aktivitäten Kinderfeuerwehr, Aktivitäten Verein, Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Alljährlicher Skat- und Knobelabend

Samstag, 8. Februar 2020 23:30

Am 8. Februar 2020 war der alljährliche Skat- und Knobelabend der Ortsfeuerwehr Geismar und des Feuerwehrverein Geismar wieder ein voller Erfolg.

33 Teilnehmer trafen sich um 17 Uhr zu diesem Klassiker. Sechs von ihnen ließen die Karten fliegen, die anderen 27 rollten die Würfel.Teilnehmer des Skat- und Knobelabends

Die Stimmung war durchweg grandios und so manche Tischrunde durfte sich über tollpatschige Spieler freuen, denn es ist Brauch, bei vom Tisch gefallenen Würfeln eine Runde Getränke auszugeben.

Nach knapp sechs Stunden wurden dann die Sieger des Abends gekürt: Katja Kuhlmann bei den Knoblern und Ulli Seek bei den Skatspielern konnten sich als erste etwas vom Preise-Buffet aussuchen. Wie in den letzten Jahren auch war es üblich, dass für jeden Teilnehmer ein Preis vorhanden war. So erhielt der Letztplatzierte, Dennis Kuhlmann, immerhin noch eine Tüte Chips.

 

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

News: Dienstplan Kinderfeuerwehr online

Dienstag, 14. Januar 2020 10:25

Heute haben wir den Dienstplan für 2020 der Kinderfeuerwehr veröffentlicht. KLICK

Auch als Download: Kinderfeuerwehr_Dienstplan_2020

Thema: Aktivitäten Kinderfeuerwehr, Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Feuer im Amtsgebäude am Hiroshimaplatz

Montag, 25. November 2019 8:45

In den frühen Morgenstunden, um 3:20 Uhr, wurde die Ortsfeuerwehr Geismar unterstützend zu einem Feuer im Amtsgebäude am Hiroshimaplatz alarmiert.

Vor Ort waren bereits der Löschzug der Berufsfeuerwehr und die Ortsfeuerwehr Stadtmitte.

Mit einer Stärke von 22 Feuerwehrfrauen und -männern, stellte die OF Geismar 4 Angriffs- sowie vier Sicherheitstrupps unter Atemschutz. Im Einsatz waren das LFKats, TroTLF, der SW2000 sowie der MTW.

Der Einsatz war für die OF Geismar gegen 7:30 Uhr beendet.

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Ausbildung „Verbrennen und Löschen“ im September 2019

Freitag, 20. September 2019 20:36

Am Freitag, den 13. September hatte die Ortsfeuerwehr Geismar die Möglichkeit in ihrem Ausbildungsdienst mal mit Schaum arbeiten zu können. Dafür sind wir mit allen Fahrzeugen und einer Stärke von 1/27 zum Klärwerk am Rinschenrott gefahren.

Weiterlesen

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Wasserzugübung am Kehr mit Überraschung

Samstag, 7. September 2019 0:19

Beim heutigen Ausbildungsdienst ging es um das Thema „Wasserförderung lange Wegstrecke“.

Die Übung des Wasser-förderzuges erstreckte sich von „Vor dem Walde/Anna-Seghers-Stieg“ hinauf zum Kehr an der „Borheckstraße“. Hierzu waren alle Fahrzeuge der OF Geismar eingebunden.

Die Strecke betrug 450 Meter. Auf Höhe des Jägerhauses am Kehr wurde eine Verstärkerpumpe eingesetzt.

An der Kreuzung „Vor dem Walde/Borheckstraße“ war zum Schluss das LF20KatS mit dem Faltbehälter am Ziel und versorgte drei C-Rohre für den fiktiven Brandeinsatz mit Wasser.

Eine Überraschung war, als der Betreiber des Göttinger Biergarten „Am Kehr“, Sven Wagner, die Kameraden mit Getränken versorgte und darüber hinaus eine Geldspende für die Ortsfeuerwehr machte.

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Osterfeuer 2019

Samstag, 20. April 2019 19:00

Das Geismarer Osterfeuer 2019 wird wohl unvergessen bleiben, denn das Wetter war ja wohl „erste Sahne“. Als wir uns am traditionellen Ostersamstag um 15.30 Uhr im Feuerwehrhaus trafen, gab es nur ein Thema. Haben wir für dieses Wetter bei der logistischen Vorarbeit auch an alles gedacht? Wir werden sehen! Die Holzannahme am vergangenen Wochenende und an diesem Samstag war immens gut, sodass ein großer Haufen zusammen kam. Hier gilt ein großer Dank den Geismaraner Bürgern und unserem Kameraden Freddy Trettin, der uns wieder einen Rundballen Stroh spendierte. Natürlich unterstützte uns auch wieder die Firma HESSE aus Rosdorf, die uns wie die letzten Jahre auch, wieder einen Bagger zum Um- und Aufschichten zur Verfügung stellte. Frohen Mutes wurde die Fahrzeuge mit allem beladen, was man für so einen Superabend braucht. Grill, Brötchen, Getränke, Theken, Tische + Bänke, Lichtquellen wenn es mal dunkel wird und vieles, vieles mehr. Dann ging es mit rund 40 Aktiven auf zur ehemaligen Bauschuttdeponie an der Duderstädter Landstraße. Der Aufbau ging schon fast automatisch. Jeder hatte seine Aufgaben und im nu waren wir fertig. Gespannt warteten wir auf die ersten Besucher. Eigentlich war es noch viel zu hell, aber nachdem ringsum schon die ersten Osterfeuer brannten, entschlossen auch wir uns gegen 19.30 Uhr für das Anzünden.  Und in diesem Jahr durfte unsere an diesem Tag 14 Mitglieder starke Jugendfeuerwehr , natürlich unter Aufsicht, mal als kleine „Brandstifter“ tätig sein. In einem kleinen Fackelzug führte der Weg von Ihrem Stand, hier wurden Kicklichter verkauft und Stockbrot gebacken, zum Osterfeuer. Schnell loderten die Flammen an dem trockenen Stroh und Geäst hoch und in Kürze stand der große Haufen Baum- und Strauchschnitt in hellen Flammen. Die Hitze war groß, dass die ersten Besucher ein paar Meter zurückweichen mussten. An den Verkaufsständen herrschte Hochbetrieb und der Besucheransturm schien kein Ende zu nehmen. Die Fleischerei SEBERT stellte uns Ihren Kühlwagen zur Verfügung, sodass wir die Bratwurst und die Krakauer direkt aus dem Kühlwagen auf den Grill und von hier in die hungrigen Münder der Besucher befördert konnten. Nur mit den Getränken wurde es immer knapper. Und tatsächlich war auf einmal kein Bier mehr da. Sofort wurde Nachschub geordert. Doch für manche dauerte dieses zu lang und einige murrten über das fehlende Getränk. Nächste Mal wird es besser, das versprechen wir. Der Abbau der Stände verlief ruhig und genau so schnell wie der Aufbau und gegen Mitternacht waren wir wieder im Feuerwehrhaus angekommen. Nur eine Brandwache, bestehend aus 4 Mann und dem TroTLF 16 blieb noch bis zum Sonntagmorgen vor Ort. Das Fazit lautet auf jeden Fall: Es war eins der besten Osterfeuer der vergangenen Jahre mit einem super Wetter und einer klaren aber nicht zu kalten Nacht und einem wirklich guten Besuch. Hier gilt der Dank an alle, die sich das diesjährige Osterfeuer in Geismar haben nicht entgehen lassen wollen.

–Mehr Fotos sind auf unserer Bilder-Galerie 2019 zu sehen–

 

Thema: Aktivitäten Einsatzabteilung, Aktivitäten Jugenfeuerwehr, Aktivitäten Verein, Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr und des Feuerwehrvereins Geismar

Freitag, 22. Februar 2019 19:00

Mit der obligatorischen „akademischen Viertelstunde“ eröffneten Ortsbrandmeister Dirk Teztlaff und der 1.Vorsitzende des Vereins Florian Kruck-Steuer, wie immer am letzten Freitag im Februar, vor zahlreichen Gästen aus der Politik und des Feuerwehrwesens, die diesjährige Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr und des Feuerwehrvereins Geismar. Nach den ersten vier Tagesordnungspunkten wurde die Versammlung für ein zünftiges Schlachteessen kurz unterbrochen. Danach kamen die einzelnen Jahresberichte. Im vergangenen Jahr rückte die OF Geismar zu 43 Einsätzen aus. Die Zahl der aktiven Mitglieder trägt zum Ende des Berichtsjahres 56 Mitglieder. Auch wenn die Einsatzzahlen leicht rückläufig sind, gab es im Jahr 2018 trotzdem eine Menge zu tun. Da war zum Beispiel, um nur einige zu nennen, Ende März das Osterfeuer, gefolgt von einer aussergewöhnlichen Brandschutzerziehung im April, bei der ein Kindergeburtstag im Feuerwehrhaus stattfand, über die Teilnahme bei der Aktion „Jugend in Action“ in der Göttinger City und dem „heißen“ Wochenende im August, bei dem am Freitag und Samstag das Open-Air Konzert am KWP und am Sonntag das Windradfest von uns begleitet wurde, den Sicherheitsaufgaben bei „Bella Skyway“, Verletztendarsteller bei einer großen Übung in der Stadt Northeim und vieles mehr. Dazu gesellen sich noch viele Brandsicherheitswachen in der Sparkassenarena, der Lokhalle und dem ZHG und viele Ausbildungsstunden bei Lehrgängen an der Landesfeuerwehrschule Celle bzw. im Stadtbereich. Natürlich unterstützten wir auch unseren Ortsrat bei verschiedenen Veranstaltungen. Hier gab es auch ein  großes Dankeschön für die geleistete Arbeit vom Ortsbürgermeister Thomas Harms.“ Ihr seit ein großes Bindeglied in der Gemeinde Geismar und wenn man euch braucht, seit ihr immer da“, so Harms bei seinem Grußwort. In der Jugendfeuerwehr sind zur Zeit 5 Mädchen und 19 Jungen. Hier wurden rund 180 Dienststunden, aufgeteilt in 99 Stunden feuerwehrtechnisch Ausbildung und 81 Stunden allgemeine Jugendarbeit, geleistet.  Highlights hier waren u.a. eine Wochenendausfahrt nach Leipzig, die Teilnahme an der Jugendflamme 1+2 in Elliehausen, die erfolgreiche Teilnahme an der Leistungsspange und natürlich die 4 Altpapiersammlungen. Die Kinderfeuerwehr hatte Ihren großen Tag im September, als zum ersten Mal in Göttingen die Abnahme der „Kinderflamme“ im und um das Feuerwehrhaus Geismar stattfand. Die Kinderfeuerwehr zählt heute 2 Mädchen und 7 Jungen als Mitglieder. Und das die Jugendarbeit in der Feuerwehr Geismar gut läuft, sieht man darin, dass 3 Mitglieder aus der Kinderfeuerwehr in die Jugendfeuerwehr übernommen wurden und gleichzeitig aus der Jugendfeuerwehr mit Marvin Opitz, Niklas Henke und Kevin Portius 3 Mitglieder in den aktiven Kreis übertreten konnten. GUTE JUGENDARBEIT ZAHLT SICH EBEN AUS. Auch der Feuerwehrverein konnte sich über eine steigende Mitgliederzahl freuen. Nunmehr sind es 224 Mitglieder. Der Verein unterstützte wieder finanziell, so gut es ging, die 3 Einsatzabteilung. Ausserdem wurde u.a. eine Ausfahrt nach „Pullmann City“ unternommen, der Skat- und Knobelabend ausgerichtet und die Tage des offenen Feuerwehrhauses durchgeführt. Im Kommando der Ortsfeuerwehr hat es einige Wechsel gegeben. Pünktlich zur Jahreshauptversammlung kam auch die Bestätigung des Rates der Stadt Göttingen. So konnte Dirk Tetztlaff als wiedergewählten Ortsbrandmeister und Andreas Teune als sein neuer Stellvertreter an diesem Abend Ihren Amtseid vor der Versammlung ablegen. Neue Zugführer sind jetzt Patrick Klapproth und Christian Wolff. Zu neuen Gruppenführern wurden Stefan Pawlowski, Jan Erik Kahlmeyer und Tobias Sieburg ernannt. Neuer Sicherheitsbeauftragter ist jetzt Sebastian Kruck. Die übrigen Posten wurden in Ihren Ämtern bestätigt. Zum Abschluss gab es wieder Ehrungen und Beförderungen. So erhielten Stephan Meier für 40 Jahre und Patrick Jobke, Freddy Trettin und Kristian Müller für 25 Jahre aktive Dienstzeit das Niedersächsische Ehrenzeichen. Andreas Teune wurde zum Brandmeister, Sebastian Kruck zum 1. Hauptfeuerwehrmann, Julian Fanelli zum Hauptfeuerwehrmann, Carolin Koch der Oberfeuerwehrfrau und Jan Lukas Backhaus und  Niklas Teune zu Oberfeuerwehrmännern befördert. Mit einem kleinen Geschenk wurde der langjährige stellvertretender Ortsbrandmeister Dennis Kuhlmann aus seinem Amt verabschiedet. Gedankt wurden Thomas Schneider für seine langjährige Tätigkeit als Zugführer sowie Lars Schinkel als Gruppenführer. Neue Kassenprüfer sind jetzt Lars Schinkel, Thomas Vollrodt und Wolfgang Keil.

 

 

 

 

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Pullman City wir kommen…

Sonntag, 16. September 2018 19:00

Die diesjährige Familienausfahrt der Feuerwehr und des Feuerwehrvereins führte uns am 16.09.2018 in unser nahe-gelegenes Gebirge, den Harz. Zum Bergsteigen allerdings nicht, denn unser Ziel war Pullman City die Western-Stadt.

Um 09:00 Uhr ging es auf dem Parkplatz vor der Feuerwehr mit dem Reisebus los. Beim gemeinsamen Frühstück im Bus war unter den 20 Teilnehmern beste Stimmung mit viel Vorfreude auf Cowboys und Indianer.

 

Nach etwa 1 1/2 Stunden kamen wir in Hasselfelde an. Nach erster Orientierung bildeten sich mehrere Trupps die auf eigene Faust Pullman City erkundeten. An diesem Wochenende bot die Western-Stadt ein spezielles Familienprogramm. Kinder bis 12 Jahre hatten freien Eintritt und Mittags z.B. gab es eine spezielle Kindershow im Saloon, bei der die Kids in eine spannende Schatzsuche mit den Protagonisten integriert wurden. Nachmittags genossen alle die obligatorische Show auf der Hauptstraße mit Bison, Longhorn-Rindern und tollen Gesang- und Reiteinlagen.

Um 17:00 Uhr hieß es dann „Abfahrt“ und alle Teilnehmer entspannten sich auf dem Heimweg von einem anstrengenden, aber schönen Tag.

Thema: Aktivitäten Verein, Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Premiere in Göttingen: Erstmalige Abnahme der „Kinderflamme“

Samstag, 1. September 2018 13:00

Für Göttingen war es eine Premiere und die Ortsfeuerwehr Geismar, als Ausrichter, hat mal wieder Geschichte geschrieben. Denn am Samstag, den 01. September wurde die erste Abnahme der „Kinderflamme in und um das Feuerwehrhaus an der Kerllsgasse vollzogen.

Die Kinderflamme Stufe I-V ist  die einzige Auszeichnung für Mädchen und Jungen im Alter von 6-10 Jahre, die einer Kinderfeuerwehr angehören. Und so kamen 23 Mitglieder aus den Kinderfeuerwehren Geismar, Nikolausberg, Roringen, Grone und Groß Ellershausen mit Ihren Betreuern an diesem Tag nach Geismar. An insgesamt 5 Stationen, bei denen Einzelaufgaben gelöst wurden oder die Teamarbeit im Vordergrund stand, warteten verschiedene Herausforderungen auf die Kids.

Gegen 09.00 Uhr startete die erste Gruppe. Die anderen folgten in gewissen Abständen. Zur Premiere waren erst einmal nur 9 bis 10-jährige am Start . Nun konnten die Kids erstmals unter Beweis stellen, was sie in der Theorie und Praxis bisher alles gelernt hatten.

Die Stufe 1 beinhaltete das Verhalten im Notfall. Wie lautet die Notrufnummer der Feuerwehr und was beuten die fünf W`s. Außerdem wurde, mit dem richtigen Anzünden eines Streichholzes, der erste Umgang mit Feuer geübt. Bei der Stufe 2 ging es u.a. um das Verhalten im Brandfall und die Frage wo kommt das Wasser für die Feuerwehr her. Auch Ortskenntnisse, z.B. nach dem nächsten Hydranten, waren gefragt.

Bei der Stufe 3 ging es u.a. um die persönliche Schutzausrüstung eines FM (SB) und bei der Ersten Hilfe musste ein Verband korrekt angelegt werden. In der Stufe 4 galt es nach Bildern das richtige Fahrzeug zu benennen, einen Notruf per Telefon abzusetzen sowie ein Geschicklichkeitsspiel, bei dem Wasser über einen kleinen Parcours transportiert werden musste.

Bei Stufe 5 mussten die Kids eine Krankentrage richtig zusammenbauen, anhand einer Lagekarte einen kleinen Orientierungsmarsch vollziehen um dann an einer Spritzwand den Umgang mit Schlauch und Strahlrohr beim Zielspritzen zeigen.

Wer die einzelnen Gruppen beim Durchlauf beobachten konnte, konnte sehen, wie viel Spaß es Ihnen machte und mit welchen Eifer die Kinder die verschiedenen Aufgaben lösten. Gegen Mittag konnte sich jeder nochmals bei Bratwurst und Pommes stärken, bevor es zur Siegerehrung ging. Stadtkinderfeuerwehrwartin Sandra Bock war dann auch mächtig stolz, da alle Teilnehmer die Prüfungen mit Bravour bestanden haben und die dazugehörige Urkunde sowie die Anstecknadel in Empfang nehmen konnten.

Alles in allem war es eine hervorragende Veranstaltung, die für die Zukunft hoffen lässt. Ein Dank der Ortsfeuerwehr Geismar gilt allen Nachbarn um die Kerllsgasse für die Unannehmlichkeiten, die durch die Sperrung der Straße und des Parkplatzes entstanden sind. Und natürlich Herzlichen Glückwunsch an Yuma, Finja, Ben, Lucked und Romina aus der Kinderfeuerwehr Geismar.

 

 

 

(Fotos: Thomas Kleinhans) —mehr Fotos sind unter Galerie 2018 zu sehen—

Thema: Aktivitäten Kinderfeuerwehr, Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

„Heißes“ Wochenende für die Ortsfeuerwehr Geismar

Sonntag, 19. August 2018 18:00

Ein buchstäblich heißes Wochenende von Freitag, den 17. August bis Sonntag, den 19. August liegt nun hinter der Ortsfeuerwehr Geismar.

Gleich an drei Tagen waren wir beim Open-Air Konzert am KWP (Kaiser-Wilhelm-Platz) im Göttinger Wald als Brandsicherheitswache, sowie am Sonntag beim Windradfest neben der ehemaligen Bauschuttdeponie an der Duderstädter Landstraße gefordert. Schon im Vorfeld haben wir am Dienstag und Mittwoch mit dem TroTLF das Festivalgelände am KWP bewässert und die Balasttanks der Bühne gefüllt. Los ging es dann am Freitagnachmittag, den 17. August mit dem 1.Tag des KPW-Festivals. Um 17.00 Uhr war Treffen am Feuerwehrhaus in der Kerllsgasse. Mit dem TroTLF 16, dem KLAF und 3 MTW`s  und einer Stärke von 1/ 17 ging es hoch zur Bismarkstraße.

Da in diesem Jahr uns das Wetter mit der lang anhaltenen Trockenheit sehr überraschte, benötigten wir zur Absicherung der Veranstaltung und der doch erhöhten Waldbrandgefahr Unterstützung der OF Weende mit Ihrem TLF 8 und der Berufsfeuerwehr mit Ihrem TLF 2000 Waldbrandunimog. Zusätzlich war noch ein leitender Beamter der BF als Verbindungsmann vor Ort. Die MTW`s standen wie jedes Jahr wieder den Künstlern als Fahrbereitschaft zur Verfügung. Neben zwei Vorgruppen waren die Highlights am Freitag vor ausverkauften Haus „The Dire Straits Experience, feat.Chris White“ und die Formation „G-Fonics“ um Ihren Frontmann Sascha Münnich. Gegen 02.00 Uhr in der Nacht war der erste Tag geschafft und es ging zurück zur Unterkunft.

Der 2.Tag begann am Samstag, den 18. August ebenfalls gegen 17.00 Uhr. Voller Erwartung ging es mit einer Stärke von 1/18 wieder hoch in den Göttinger Wald. Alle waren gespannt auf den diesjährigen Headliner Michael Patrick Kelly. Irgendwie war es aber in diesem Jahr etwas anders als sonst. „Paddy“ wie Ihn viele nennen, wurde durch sein Management absolut abgeschirmt, sodass die wie in den Jahren zuvor lockeren Gespräche mit den Stars nicht zustande kamen. Selbst das Fotographieren bei seinem Konzert war nur ausgesuchten Pressefotografen erlaubt. Die Stimmung, natürlich wieder vor ausverkauften Haus, war trotzdem super. Nach einem passenden Lied, das eigentlich von Mark Forster stammt, bat Paddy um eine Schweigeminute für den Weltfrieden. Mann glaubt es kaum, aber man konnte in diesen Sekunden trotz der vielen Leute eine Stecknadel fallen hören. Auch in dieser Nacht war gegen 02.00 Uhr unser Einsatz beendet.

Am Sonntagmorgen, den 19. August war wieder Treffen um 11.00 Uhr angesagt. Diesmal ging es zum Windrad an der Duderstädter Landstraße. Die Betreiber der Windkraftanlage EVA 2, der Energie-Verbund Angerstraße GmbH und die Energieagentur Region Göttingen hatten aus Anlaß des 20-jährigen Bestehens zu einem Windradfest von 14.00  bis 18.00 Uhr eingeladen. Und wir als Ortsfeuerwehr Geismar übernahmen, nach Absprache mit den Veranstaltern, die Versorgung der Besucher mit Würstchen, Kaltgetränken, Kaffee und Kuchen. Auch unsere Hüpfburg stellten wir den zu erwartenden Kindern zur Verfügung. Hier waren wir mit einer Stärke von 1/21 incl. Jugendfeuerwehr vor Ort. Nach dem Abbau war auch dieser Einsatz gegen 20.00 Uhr beendet.

 

 

 

 

(Fotos: Thomas Kleinhans)

Thema: Aktivitäten Einsatzabteilung, Aktivitäten Jugenfeuerwehr, Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Fritz Güntzler zu Besuch bei der Ortsfeuerwehr Geismar

Freitag, 10. August 2018 17:00

Fritz Güntzler, Bundestagsabgeordneter und langjähriges Mitglied des Göttinger Stadtrates, besuchte am Freitag, den 10.August im Rahmen seiner „Sommertour“ auch die Ortsfeuerwehr Geismar, wo ihn Ortsbrandmeister Dirk Tetzlaff sowie eine kleine Abordnung herzlichst begrüßten.

Güntzler, ein sehr sympathischer und wissensdurstiger Politiker informierte sich über die ehrenamtliche Arbeit in der Feuerwehr. Er selbst wohnt im Göttinger Ortsteil Nikolausberg und ist von Kindesbeinen an mit der Feuerwehr vertraut. Die Familie lebte in der Nähe von Cuxhaven, wo sein Vater Ortsbrandmeister und stellvertretender Stadtbrandmeister war. Güntzler ließ sich alle Fahrzeuge genauestens erklären, fragte nach der Stärke der Aktiven, Jugend- und Kinderfeuerwehr, bestaunte die im Herbst letzten Jahres umgebaute Fahrzeughalle und beobachtete den gerade laufenden Jugendfeuerwehrdienst. Im Schlepptau waren auch mit Dirk Bathke und Brigitta Wagner-Brandt zwei Mitglieder des Ortsrates von Geismar dabei.

Güntzler war sehr angetan von dem Engagement, dass die Ortsfeuerwehr neben den vielen Einsätzen bei anderen Veranstaltungen oder Termine des Ortsrates einbringt. Auf Probleme angesprochen berichtete der Ortsbrandmeister nur von der langsam immer weniger werden uralten Bestuhlung im Unterrichtsraum. Hier sprach Fritz Güntzler sofort den Ortsrat an und bat um dringende Abschaffung dieses Zustandes. Nach gut einer Stunde und einem kühlen Getränk verabschiedet sich Fritz Güntzler und wünschte der Ortsfeuerwehr Geismar alles Gute und hoffentlich wenig Einsätze.

Dirk Tetzlaff und Fritz Güntzler

(Foto: Thomas Kleinhans)

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Volksbank Mitte hilft bei Anschaffung einer Wärmebildkamera

Dienstag, 27. März 2018 16:30

Für die Einsatzabteilung der Ortsfeuerwehr Geismar konnte jetzt eine neue Wärmebildkamera angeschafft werden. Beteiligt an der Anschaffung waren der Feuerwehrverein Geismar e.V. und die Volksbank Mitte. Unter den Augen von Julia Sommer aus der Geschäftsstelle Geismar und dem 1. Vorsitzenden des Feuerwehrvereins Florian Kruck-Steuer konnte die Kamera, im Wert von 2.995 € jetzt der Einsatzabteilung offiziell übergeben werden.

Ein Zuschuss von 1.000 € der Volksbank Mitte machte diese wichtige Anschaffung erst möglich. Den Restbetrag übernahm der Feuerwehrverein. So eine Wärmebildkamera kann Leben retten. Sie ist z.B. notwendig, um in total verrauchten Räumen, in denen die Sicht bei null liegt, noch Menschen zu finden. Auch bei der Suche nach Vermissten in unwegsamen Waldgebieten oder bei Dunkelheit ist so eine Kamera mittlerweile unverzichtbar geworden. Ebenfalls kann man nach einem gelöschten Feuer noch vorhandene Glutnester feststellen um diese dann entgültig ablöschen zu können.

Die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Geismar bedanken sich recht herzlich für die Spende der Volksbank Mitte.

Gruppenbild Übergabe WBK

Julia Sommer und Florian Kruck-Steuer Wärmebildkamera

(Fotos: Thomas Kleinhans)

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Weihnachtsmarkt auf dem Geismar Thie

Sonntag, 10. Dezember 2017 22:00

Zum diesjährigen Weihnachtsmarkt auf dem Geismar Thie am 10.12.2017 war die Ortsfeuerwehr Geismar zusammen mit dem Feuerwehrverein Geismar erneut mit einem Getränkestand vertreten. Das sturmartige Wetter, das über Mittag bis in den Nachmittag über Göttingen herein brach, lies den Platz zunächst wie leer gefegt. Mit besserem Wetter füllte sich dann aber auch der Thie-Platz und Jung und Alt belebten den Weihnachtsmarkt. An unserem Stand gab es neben Glühwein und „Kaltgetränken“ wieder, fast schon traditionell, die Feuerzangenbowle.

Der eisige Wind brachte uns diesmal so einige geplatzte Glühweingläser, da die abgewaschenen Gläser erstmal auf dem Tresen einfroren und natürlich vor Freude (zer)sprangen, als der heiße Glühwein eingefüllt wurde. Dennoch konnte keiner dieser widrigen Umstände uns unsere gute Laune verderben und es war wieder ein schöner Spaß Freude und „innere Wärme“ unter unsere Mitmenschen  zu bringen.

(Text und Fotos: Florian Kruck-Steuer)

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor:

Oktoberfest 2017

Samstag, 7. Oktober 2017 18:00

Auch in diesem Jahr hatte der Feuerwehrverein Geismar e.V. wieder zu seinem fast schon traditionellen OKTOBERFEST eingeladen. Und so folgten am Samstag, den 07. Oktober ab 18.00 Uhr rund 80 Mitglieder und Gäste der Einladung ins Feuerwehrhaus an der Kerllsgasse. Die Fahrzeughalle war im Vorfeld schön geschmückt und mit Bierzeltgarnituren versehen worden. Vom 1.Vorsitzende Florian Kruck-Steuer und Ortsbrandmeister Dirk Tetzlaff gab es eine kleine Begrüßungsrede, bevor der „Run“ auf das kalt warme Essensbuffet eröffnet wurde. Es gab leckeres Spanferkel, Kasseler, Sauerkraut, Knödel, Weißwurst, Brezel und alles was zu einem zünftigen bayrischen Essen dazu gehört. Und das richtige Oktoberfestbier durfte auch nicht fehlen. Für die musikalische Untermalung war ein DJ engagiert worden, der mit zünftiger bayrischer Musik, aber auch mit Schlager, Pop und aktuellen Titeln den Gästen mächtig einheizte. Und so war es nicht verwunderlich, das bis weit in den frühen Sonntag morgen kräftig gefeiert, geschunkelt und getanzt wurde.

(Fotos: Thomas Kleinhans)

Thema: Aktivitäten Verein, Allgemein | Kommentare (0) | Autor: