Beitrags-Archiv für die Kategorie 'Einsätze'

Ein Todesopfer bei einem Zimmerbrand in der Von-Ossietzky-Straße

Mittwoch, 4. Mai 2022 21:05

Am Mittwochabend, den 04. Mai gingen um 21.05 Uhr die Melder der Ortsfeuerwehr Geismar. Ein Teil der Aktiven waren gerade von der „Helferparty“ der TDE (Tour d Energie) im Vereinsheim der TWG 1861 Göttingen am Kiessee wieder nach Hause gekommen, als die Leitstelle der Berufsfeuerwehr  zu einem Zimmerbrand in die Von-Ossietzky-Straße mit dem Stichwort: „leichte Verrauchung des Treppenhauses im Bereich vom Erdgeschosses eines Apartmenthauses“ alarmiert hatte. Jeder von uns dachte natürlich sofort wieder an „Essen auf dem Herd“. Aber diese mal sollte es anders sein. Schon bei der Ankunft der ersten Kräfte konnte man in einer Erdgeschoßwohnung Flammen hinter dem Fenster, sowie eine starke Rauchentwicklung, feststellen. Eine Person wurde vom Angriffstrupp des Löschzug  der BF gerettet werden und zusätzlich konnte eine Person durch ein Fenster gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden. Paralell wurde die Brandbekämpfung vorbereitet bzw. eingeleitet. Die Kräfte der OF Geismar waren mittlerweile auch mit 1/15 Kräften dem LF 20 KatS, MTW, KLAF und dem Reserve-LF (da unser TroTLF 16 in der Werkstatt ist) eingetroffen und unterstützen die Rettungs- und Löschmaßnahmen. Es wurde durch unsere Kräfte der Sicherheitstrupp gestellt und die Wasserversorgung unterstützt. Zusätzlich halfen wir bei der Rettung der Personen sowie beim Absuchen und der Kontrolle der anderen Mietwohnungen. Weitere 5 Mieter des Hauses konnten unverletzt ins Freie gebracht werden. Schließlich betreuten wir die evakuierten Mieter, bis diese eine neue Unterkunft erhalten haben und halfen bei Aufräumarbeiten an der Einsatzstelle. Bei den Nachlöscharbeiten, bei der auch eine Wärmebildkamera zu Einsatz kam, wurde in der vom Feuer betroffenen Wohnung noch eine Person gefunden, die aber leider nur noch tot aus der Erdgeschoßwohnung geborgen werden konnte. Um 21.32 Uhr konnte „Feuer aus“ gemeldet werden.  Gegen 21.47 Uhr waren die Nachlöscharbeiten abgeschlossen, es musste aber weiterhin noch belüften werden. Die evakuierten Bewohner konnten in dieser Nacht jedoch nicht mehr zurück in Ihre Wohnungen, da Gas und Strom abgestellt war und wurden vom Vermieter andersweitig untergebracht. Einsatzende war um 23.17 Uhr.

Thema: Einsätze, Einsätze 2022 | Kommentare (0) | Autor:

Vermutlicher Zimmerbrand im Brauweg

Samstag, 30. April 2022 6:05

Am frühen Samstagmorgen, den 30. April wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 06.05 Uhr über DME zu einem vermutlichen Zimmerbrand in den Brauweg alarmiert. Die Einsatzmeldung lautete:“ Zimmerbrand im 1. Obergeschoss eine Mehrfamilienhauses, ausgelöster Heimrauchmelder, verrauchte Wohnung“. Unsere Kräfte rückten zeitnah aus. Der Angriffstrupp des bereits eingetroffenen Löschzuges der Berufsfeuerwehr stellte bei seiner ersten Erkundung eine leichte Rauchentwicklung fest. Die Kräfte der OF Geismar sollten erst einmal in Bereitstellung an der Bürgerstraße bleiben. Es stellt sich dann heraus, das es sich zum Glück wieder nur um Essen auf dem Herd handelte. Die OF Geismar wurde dann um 06.18 Uhr aus dem Einsatz entlassen und rückte dann unverzüglich wieder zum Feuerwehrhaus ab.

Thema: Einsätze, Einsätze 2022 | Kommentare (0) | Autor:

Zwei Brandeinsätze innerhalb von 6 Stunden

Samstag, 9. April 2022 17:51

Zu zwei kurz hintereinander liegenden Brandeinsätzen wurde die Ortsfeuerwehr Geismar am Samstag, den 09. April alarmiert. Los ging es am späten Samstagnachmittag um 17,51 Uhr. Die Alarmmeldung lautete: vermutlicher Zimmerbrand in einem Wohnhaus im Kolberger Weg , Rauchgeruch im 2. OG. Als die ersten Kräfte der Berufsfeuerwehr eintrafen, war eine Rauchentwicklung sichtbar und auch der Heimrauchmelder hatte zwischenzeitlich ausgelöst. Der Angriffstrupp ging in die Wohnung und retteten als erstes 1 Person, die mit einer Rauchvergiftung sofort dem Rettungsdienst übergeben wurde. Danach erfolgte die eigentliche Brandbekämpfung. Es brannte Unrat und Teile von einem Bett. Von der OF Geismar waren das LF 20 KatS und das TroTLF 16 mit einer Gesamtstärke von 1/12 vor Ort. Einige Einsatzkräfte befanden sich noch am Feuerwehraus in Bereitschaft.  Um 18.04 Uhr konnte „Feuer aus“ gemeldet werden. Es wurden dann noch Nachlösch- und Belüftungsmaßnahmen durchgeführt. Um 18.06 Uhr konnte die Kräfte der OF Geismar die EST verlassen und wieder einrücken. Um 18.41 Uhr verließen auch die letzten Kräfte die EST.

Die 2. Alarmierung erfolgte um 23.58 Uhr , wieder über DME. In einem 10 Parteienhaus in der Geismar Landstraße wurde aus einer Wohnung ebenfalls im 2. OG eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung gemeldet. Hierzu rückten neben der Berufsfeuerwehr unser LF 20 KatS und der MTW aus. Vor Ort stelle sich jedoch heraus, das „nur“ ein Blumenkasten auf einem Balkon brannte. Dieser konnte rasch gelöscht werden, sodass die Kräfte der OF Geismar bereits um 0.10 Uhr wieder einrücken konnten. Gegen 0.22 Uhr rückten auch die letzten Einstzkräfte ein und die Brandstelle wurde der Polizei übergeben.

Thema: Einsätze, Einsätze 2022 | Kommentare (0) | Autor:

Vermutlicher Zimmerbrand in der Stettinerstraße

Dienstag, 5. April 2022 1:09

Dienstagnacht, den 05.April wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 01.09 Uhr über DME zu einem vermutlichen Zimmerbrand in die Stettinerstraße alarmiert. Die  Einsatzmeldung sagte aus, dass hier eine Wohnung völlig verraucht sein sollte. Die OF Geismar fuhr die Einsatzstelle mit an. Dort stellte sich aber heraus, dass es sich mal wieder um „Essen auf dem Herd“ gehandelt hatte. Somit war um 01.27 Uhr der Einsatz für die Kräfte der OF Geismar wieder beendet.

 

Thema: Einsätze, Einsätze 2022 | Kommentare (0) | Autor:

Brandeinsatz in der Geismar Landstraße

Montag, 4. April 2022 13:06

Am heutigen Montagmittag, den 04. April wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 13.06 Uhr zu einem Brandeinsatz in die Geismar Landstraße alarmiert. Dort sollte es sich, so laut Meldung der Polizei, um einen Kabelbrand im Dachgeschoß eines Wohnhauses handeln. Das TroTLF 16 fuhr mit 1/5 vollbesetzt die Einsatzstelle an und unterstützte die Arbeiten der Kameraden der Berufsfeuerwehr, der sich bereits vor Ort befanden. Um 13.42 Uhr konnten die Kräfte der OF Geismar wieder einrücken und den Einsatz damit beenden.

Thema: Einsätze, Einsätze 2022 | Kommentare (0) | Autor:

Vermutlicher Zimmerbrand im Arnoldiweg

Donnerstag, 10. März 2022 0:29

Kurz nach Mitternacht wurde die Ortsfeuerwehr Geismar am Donnerstag, den 10. März um 0.29 Uhr über DME zu einem vermutlichen Zimmerbrand in den Arnoldiweg alarmiert. Das Alarmstichwort lautete: „Gastherme macht Geräusche und es riecht verbrannt“.  Die Fahrzeuge der Wache Süd und Nord der Berufsfeuerwehr waren bereits auf Anfahrt und stellten eine leichte Rauchentwicklung fest. Die OF Geismar sollte erst einmal in Bereitschaft bleiben und so blieb das LF 20 KatS, besetzt mit 1/8, in der Halle. Kurze Zeit später, um 0.42 Uh,r stellte sich das Ganze als einen defekten Wasserbeuler heraus. Es war kein Feuer auszumachen. Alle Einsatzkräfte rückten dann wieder ein und auch die Bereitschaft der OF Geismar endete ebenfalls um 0.42 Uhr

Thema: Einsätze, Einsätze 2022 | Kommentare (0) | Autor:

Ortsfeuerwehr Geismar auch bei den beiden Orkantiefs „Ylenia“ und „Zeynep“ im Einsatz

Samstag, 19. Februar 2022 13:02

Die verschiedenen Wetterdienste hatte es ja schon vorausgesagt. Es werden zwei arbeitsreiche Tage für Feuerwehren und anderen Hilfsorganisationen. Und so war es dann auch. Die erste Alarmierung für die OF Geismar erfolgte über unsere DME`s am frühen Donnerstagmorgen, den 17.Februar um 05.47 Uhr. Hier ging es um einen umgestürzten Baum an der Hauptstraße, der einen Radweg blockierte. Unser LF 20 KatS rückte mit 1/8 aus und beseitigte das Hindernis. Das TroTLF 16 und das KLAF waren vollbesetzt in der Unterkunft in Bereitschaft. Diese dauerte bis ca. 08.00 Uhr. Die meisten Einsatzkräfte waren bereits auf dem Heimweg oder auf dem Weg zur Arbeit, als um 08.15 Uhr die zweite Alarmierung erfolgte. Am Dach eines Hauses im Stadtstieg sollen sich Ziegeln gelockert haben. Wieder rückte das LF 20 aus. Nach genauer Erkundung wurde festgestellt, dass hier ein Eingreifen der Feuerwehr nicht notwendig war. Die Gefahrzone wurde abtrassiert. Anschließend ging es zur Ecke Borheckstraße/Herzberger Landstraße. Dort war ein größerer Baum auf ein Haus gefallen. Die Lage sah zwar gefährlich aus, aber der Baum hing so fest am Haus, dass ein auseiandersägen das Dach nur unnötig beschädigt hätte. Hier wäre ein Greifbagger oder Kran sinnvoller. Daher war auch hier für unsere Einsatzkräfte nichts zu machen. Danach ging es dann wieder zurück zur Unterkunft. Die Einsatzkräfte blieben dann mit dem LF 20, dem TroTLF 16 und dem KLAF  in Bereitschaft, die gegen 10.17 Uhr von der Einsatzleitstelle aufgehoben wurde. Um 10.27 jedoch erfolgte die dritte Alarmierung. Wieder ging es um einen umgestürzten Baum im Meininger Weg, der dort einen Zugangsweg versperrte. Diesesmal handelte es sich um einen“dicken Brummer“ und es kostete viel Zeit und Schweiß, die Äste mittels Kettensägen vom Baum zu trennen und dann den Stamm fachgerecht zu zerlegen. Das Bruchholz wurde anschließend an die Seite verfrachtet und die „Lagerstätte“ mit Trassierband gekennzeichnet. Nach getaner Arbeit hatten die Einsatzkräfte noch Bereitschaft, die gegen Mittag wieder aufgehoben wurde. Beim zweiten Orkantief, welches eigentlich noch schlimmer als das erste werden sollten, erhielten wir im Vorfeld schon die Anweisung am Freitag, den 18. Februar ab 18.00 Uhr eine Bereitschaft in der Unterkunft herzustellen. Dieses galt auch für weitere 6 Ortsfeuerwehren der Stadt Göttingen. Mit über 30 Einsatzkräften (natürlich Corona-Regel-konform) und allen einsatzbereiten Fahrzeugen der OF Geismar warteten wir nun bei starkem Wind auf die ersten Einsätze. Drei Kameraden von uns hatten noch Dienst im ELW 2 der Berufsfeuerwehr, der als Unterstützung der Leitstelle und Entzerrung des Funkverkehrs an diesem Abend ebenfalls zum Einsatz kam. Doch nichts passierte. Gegen 20.30 Uhr entschied sich die Einsatzleitung die Bereitschaft für die OF Geismar aufzuheben. Um 21.32 Uhr gingen dann doch nochmal unsere Melder. Das LF 20 rückte zu einer Litfasssäule vor einem Seniorenheim an der Geismarlandstraße aus. Hier drohte das Dach wegzufliegen. Mit ein bisschen handwerklichem Geschick und Manpower brachten wir auch diese Situation unter Kontrolle. Danach ließ uns der Sturm in Ruhe und das war auch gut so. Denn am nächsten Tag stand die erste Altpapiersammlung im Jahr 2022 an.

(Fotos: OF Geismar)

Thema: Einsätze, Einsätze 2022 | Kommentare (0) | Autor:

Feuer auf einem Balkon im Schlesierring

Montag, 24. Januar 2022 16:42

Die Ortsfeuerwehr Geismar wurde am heutigen Montagnachmittag, den 24. Januar um 16.42 Uhr über DME zu einem Feuer in den Schlesierring alarmiert. Dort sollte ein Balkon an einem Mehrfamilienhaus brennen. Der Löschzug der Berufsfeuerwehr (Wache 1) hatte den Brand aber schnell unter Kontrolle bekommen, sodass unser LF 20 KatS (1/8 mit 5 PA) seine Anfahrt um 16.53 Uhr abbrechen konnte. Das TroTLF 16 war bereits mit 1/4 abfahrbereit, brauchte aber nicht mehr ausrücken. Drei Personen wurden dem Rettungsdienst zugeführt. Bei Selbstlöschversuchen hatten sie sich alle einen Rauchgas Intox zugezogen. Nachdem die Fahrzeuge wieder im Feuerwehrhaus eingerückt waren, war auch dieser Einsatz für die OF Geismar beendet.

Thema: Einsätze, Einsätze 2022 | Kommentare (0) | Autor:

„Essen auf dem Herd“ in der Schillerstraße

Mittwoch, 5. Januar 2022 18:45

Am frühen Mittwochabend, den 05. Januar um 18.45 Uhr gingen die Melder der Ortsfeuerwehr Geismar mit dem Alarmstichwort:“ Zimmerbrand mit Menschenrettung“ in der Schillerstraße. Dort soll ein Rauchmelder piepen und vermutlich noch jemand in der Wohnung sein. Bereits um 18.51 Uhr kam die Meldung, dass die Fahrzeuge der OF Geismar Ihre Einsatzfahrt abbrechen und wieder einrücken können. Der Angriffstrupp des Löschzuges der Berufsfeuerwehr hatte vor Ort festgestellt, dass es sich mal wieder um „Essen auf dem Herd“ handelte und ein Eingreifen der Kräfte der OF Geismar nicht mehr notwendig sei.

Thema: Einsätze, Einsätze 2022 | Kommentare (0) | Autor:

Zimmerbrand Gaußstraße

Montag, 3. Januar 2022 3:22

In den Morgenstunden des 03.01.2022 wurde die OF Geismar um 02:30 Uhr zur Unterstützung der Berufsfeuerwehr zu einem Zimmerbrand in die Gaußstraße gerufen.

Bei Ankunft der Ortsfeuerwehr mit dem LF20KATS an der Einsatzstelle war bereits eine Person aus der Wohnung gerettet und an den Rettungsdienst übergeben worden. Die Matratze eines Bettes hatte Feuer gefangen. Das TroTLF und der MTW waren noch auf Anfahrt.

Die OF wurde sodann in Bereitschaft im Feuerwehrhaus gesetzt und um 03:00 Uhr aus dem Einsatz wieder entlassen. Insgesamt waren 20 FM(SB) der Ortsfeuerwehr am Einsatz beteiligt.

Thema: Einsätze, Einsätze 2022 | Kommentare (0) | Autor:

Alarmierung: Zimmerbrand „Auf der Lehmbünde“

Mittwoch, 29. Dezember 2021 19:02

Am heutigen Mittwochabend, den 29. Dezember wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 19.02 Uhr über DME zu einem vermutlichen Zimmerbrand „Auf der Lehmbünde“ alarmiert. In der 3. Etage eines Wohnhauses piept ein Heimrauchmelder und die Wohnung wäre leicht verraucht. Unser LF 20 KatS rückte mit 1/8 (darunter 4 PA-Träger) zeitnah aus. Da es in der Straße sehr eng ist (was auf dem Bild sehr gut zu erkennen ist), sollte unser Fahrzeug in der Hauptstraße in Bereitstellung gehen. Vom Angriffstrupp des Löschzuges der Berufsfeuerwehr wurde die Wohnungstür geöffnet und der Mieter in der Wohnung angetroffen. Dieser hatte sein Essen auf dem Herd anbrennen lassen. So kam die Rauchentwicklung zustande und löste den Heimrauchmelder aus. Die Wohnung wurde durch Kräfte der BF gelüftet und die OF Geismar um 19.11 Uhr bereits wieder aus dem Einsatz entlassen.

(Foto: Feuerwehr)

Thema: Einsätze, Einsätze 2021 | Kommentare (0) | Autor:

Alarmierung zum Zimmerbrand in der Geismar Landstraße war „Essen auf dem Herd“

Sonntag, 19. Dezember 2021 13:52

Am späten Sonntagmittag wurde die Ortsfeuerwehr Geismar über DME um 13.52 Uhr über die Leistelle mit dem Alarmierungstext: „Zimmerbrand mit Menschenrettung im 1 OG eines Wohnhauses in der Geismar Landstraße, Person noch im Gebäude“ alarmiert. Schon kurze Zeit später (durch die sich fast in der Nachbarschaft befindliche Hauptwache der BF) konnte schon Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich wieder mal um „Essen auf dem Herd“.  So brauchte die OF Geismar nicht mehr ausrücken. Diese Einsatzentwicklung kommt in der vergangenen Zeit immer häufiger vor, natürlich bedingt durch die gesetzlich verankerte Rauchmelderpflicht. Aber wir sagen uns: Lieber einmal zu viel rausfahren, als einmal zu spät.

Thema: Einsätze, Einsätze 2021 | Kommentare (0) | Autor:

Bereitschaft wegen einem Feuer im Hagenweg 20

Samstag, 18. Dezember 2021 22:27

Am späten Samstagabend, den 18. Dezember erfolgte durch die Leitstelle um 22.27 Uhr über DME eine Alarmierung für die Ortsfeuerwehr Geismar, mit dem Hinweis auf eine Bereitschaft auf der Hauptwache der Berufsfeuerwehr an der Breslauer Straße. Grund hierfür war ein größeres Feuer im Appartementhaus im Hagenweg 20, wo die Berufsfeuerwehr mit allen drei Wachen sowie die OF Stadtmitte eingebunden waren. Die OF Weende besetzte die Uni-Wache und wir rückten mit MTW, LF 20 KatS und TroTLF 16 sowie einer Stärke von 1/17 aus und besetzten die verwaiste Hauptwache. Um 23.17 Uhr kam es dann dazu, dass drei unserer Kräfte das KLAF der BF besetzten und zu einem Wasserschaden in einer Wohnung in der Deisterstraße fuhren. Dort wurden mittels Wassersauger ca. 100 Liter Wasser aufgenommen. Für die restlichen Einsatzkräfte der OF Geismar wurde die Bereitschaft gegen 0.00 Uhr wieder aufgehoben und die Fahrzeuge konnten wieder ins Feuerwehrhaus Geismar einrücken. Der Einsatz des Klafs dauerte noch bis ca. 0.30 Uhr und dann war auch für die drei Kameraden, nachdem diese dann mit dem MTW auch wieder zurück in Geismar waren, der Einsatz beendet.

Thema: Einsätze, Einsätze 2021 | Kommentare (0) | Autor:

Zimmerbrand in der „Stellwanne“

Samstag, 18. Dezember 2021 9:48

Heute am Samstagmorgen, den 18.Dezember war für einen Teil der Aktiven der Ortsfeuerwehr Geismar eigentlich die Booster-Impfung angesagt. Die sollte im Feuerwehrhaus in Weende stattfinden und die Geismaraner waren für 10.00 Uhr bestellt worden. Und wie es dann bei der Feuerwehr so ist, promt kam um 09.48 Uhr über DME die Alarmierung zu einem Zimmerbrand in der Straße „Stellwanne“. Hier war nach Informationen des Anrufers eine Wohnung stark verqualmt. Unser TroTLF 16 rückte relativ schnell volllbesetzt mit 1/5 (4 PA) aus. Das ganze stellte sich dann aber zum Glück nur als Entstehungsbrand in einer Kellergeschoßwohnung heraus. Das Feuer konnte sehr schnell gelöscht werden, sodass unsere Kräfte direkt nach Ankunft an der EST, auch gleich wieder nach Hause fahren konnten. Eine Person musste mit einem RTW und Verdacht auf Rauchgasintox ins Klinikum verbracht werden. Mit einer Stärke von 1/10 wurde noch ca. 30 Minuten eine Bereitschaft im Feuerwehrhaus aufrecht erhalten, danach war dann Einsatzende. Die „Impf-Kräfte“ brauchten nichts abbrechen und konnten dann auch wieder glücklich mit der dritten Impfung geschützt den Heimweg antreten.

Thema: Einsätze, Einsätze 2021 | Kommentare (0) | Autor:

Alarmierung:“Unklares Feuer an einem Gebäude“ in der Therese Huber Straße

Sonntag, 12. Dezember 2021 15:09

Am frühen Sonntagnachmittag, den 12. Dezember löste die Leitstelle um 15.09 Uhr unsere Digitalen Funkmeldeempfänger (DME) aus, mit dem Alarmierungsstichwort „unklares Feuer an einem Gebäude in der Therese Huber Straße. Noch während die Kameradinnen* und Kameraden am Feuerwehrhaus nach und nach eintrafen, ging die erste Rückmeldung ein. Es brannte „nur“ eine Mülltonne im Gartenbereich, direkt am Haus. Daher war ein Ausrücken der Fahrzeuge der Ortsfeuerwehr Geisamr nicht mehr notwendig. Für einen kurzen Moment blieb man noch in Bereitschaft, die aber um 15.20 Uhr aufgelöst wurde. Bis dahin war bereits eine Stärke von 1/12 am Feuerwehrhaus verfügbar.

Thema: Einsätze, Einsätze 2021 | Kommentare (0) | Autor:

Vermutlicher Zimmerbrand „Hermann-Hanker-Straße“

Montag, 6. Dezember 2021 13:45

Am Montagmittag, den 06.Dezember wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 13.45 Uhr über DME zu einem vermutlichen Zimmerbrand in die Hermann-Hanker-Straße alarmiert. Dort war in einem Mehrfamilienhaus im 2. Obergeschoß Brandgeruch wahrnehmbar und ein Rauchmelder hatte angeschlagen. Das LF 20 KatS war bereits um 13.54 Uhr kurz vor der Abfahrt, als über Funk die Meldung kam, dass die Kräfte der OF Geismar erst einmal in Bereitschaft im Feuerwehrhaus bleiben sollen, da der Rauchmelder ohne Erkenntnisse piepte und man jetzt die Tür der Wohnung öffnen wolle. Da kein erkennbarer Grund für das Auslösen des Rauchmelders ausgemacht werden konnte, wurde um 14.07 Uhr die Bereitschaft für die OF Geismar wieder aufgehoben und der Einsatz war damit beendet.

Thema: Einsätze, Einsätze 2021 | Kommentare (0) | Autor:

Zimmerbrand Tegeler Weg – „Essen auf dem Herd“

Samstag, 4. Dezember 2021 19:53

„Vermutlich Zimmerbrand Tegeler Weg, Brandgeruch wahrnehmbar“, stand auf dem Display unserer Digitalen Funkmeldeempfänger (DME) nach der Alarmierung am Samstagabend, den 04.Dezember um 19.53 Uhr. Als das erste Fahrzeug (LF 20 KatS) gerade vollbesetzt losfahren wollte, kam vom bereits eingetroffenen Löschzug der Berufsfeuerwehr die Rückmeldung, dass es sich um kein Schadensfeuer handelte, sondern mal wieder vergessenes Essen auf dem Herd stand und somit die Rauchentwicklung verursacht hatte. Daher war ein Ausrücken der Kräfte der OF Geismar nicht mehr erforderlich. Die mittlerweile am Feuerwehrhaus eingetroffenen 16 Kameradinnen* und Kameraden konnte daher gleich wieder dem Heimweg antreten.

Thema: Einsätze, Einsätze 2021 | Kommentare (0) | Autor:

Zimmerbrand am „Mittelberg“

Mittwoch, 24. November 2021 18:32

Die Info auf unseren diditalen Meldeempfängern (DME) klang beunruhigend, als am gestrigen späten Nachmittag, den 24.November um 18.32 Uhr die Alarmierung zu einem Zimmerbrand am Mittelberg für die Ortsfeuerwehr Geismar erfolgte. Im dortigen Hochhaus sollte im 8. Obergeschoß ein Zimmer brennen, Flammen würden bereits aus dem Fenster schlagen. Nach den ersten Erkundungen stellte sich aber heraus, das es sich hierbei zum Glück wieder mal nur um „Essen auf dem Herd“ handelte und somit ein Eingreifen der OF Geismar nicht mehr erforderlich war. Auch alle weiteren Kräfte konnten Ihre Einsatzfahrt abbrechen bzw. wurden aus dem Einsatz entlassen.

Thema: Einsätze, Einsätze 2021 | Kommentare (0) | Autor:

Alarmierung zu einem „Flammenschein“ im Alfred-Delp-Weg

Samstag, 6. November 2021 0:03

Kurz nach Mitternacht gingen am Samstag, den 06. November um 0.03 Uhr die Digitalen Meldeempfänger (DME) der Aktiven der Ortsfeuerwehr Geismar. Alarmiert wurde zu einem Feuerschein, oberhalb des Aldimarktes im Alfred-Delp-Weg. Als die ersten Kräfte der Berufsfeuerwehr eintrafen, stellte sich heraus, dass ein Lagerplatz für Müll und Paletten brennt. Ein daneben stehender PKW wurde bereits  durch Hitze und Flammen leicht beschädigt und war stark gefährdet. Mit einem Druckschlauch „S“ brachte man das Feuer schnell unter Kontrolle, sodass bereits um 00.09 Uhr über DME der Einsatzabbruch für die OF Geismar kam. So brauchten keine Kräfte der Ortsfeuerwehr mehr ausrücken.

Thema: Einsätze, Einsätze 2021 | Kommentare (0) | Autor:

Wieder Feuer im Kleingartenverein „Wiesengrund“

Dienstag, 2. November 2021 15:18

Und wieder gab es einen Gartenbudenbrand auf dem Gelände des Kleingartenvereins“Wiesengrund“. Diesemal traf es eine Parzelle am Brauweg, zwischen Firma Mahr und dem Göttinger Freibad. Um 15.18 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Geismar über DME zu dem Feuer alarmiert. Nur acht Minuten später rückte das TroTLF 16 mit einer Stärke von 1/5 aus. Von der Berufsfeuerwehr kam der Zug-ELW und das HLF 1 hinzu. Eine Gruppe blieb zur Bereitschaft mit dem LF 20 KatS im Feuerwehrhaus für eventuell weitere Einsätze im Stadtgebiet. Bei Ankunft an der EST war zu erkennen, dass im hinteren linken Bereich der Kolonie eine Gartenlaube ca. 4x10m mit einer starken Rauchentwicklung in Vollbrand stand. Um das Feuer zu bekämpfen musste erst eine ca. 200 m lange Schlauchleitung mit 8 B-Längen gelegt werden. Hinzu kamen nochmals 4 C-Längen für die beiden eingesetzten C-Rohre. Beide Trupps, einer von der BF, der andere von der OF Geismar, gingen unter PA vor. Um 16.06 Uhr war das Feuer unter Kontrolle, die Nachlöscharbeiten zogen sich aber noch einige Zeit hin. Kurz zuvor wurde noch der GW-H (Gerätewagen-Hygiene) der BF zur Einsatzstelle geordert, damit die eingesetzten Kräfte auf neue Einsatzkleidung zurückgreifen konnten. Um 16.51 Uhr begann der Rückbau der Leitungen und gegen 17.30 Uhr ging es für die OF Geismar wieder zurück zur Hauptwache der BF, um hier gleich die gebrauchten Schläuche zu tauschen und das TroTLF wieder einsatzbereit zu machen. Danach rückte das Fahrzeuge wieder einsatzbereit ins Feuerwehrhaus Geismar ein.

(Fotos: Thomas Kleinhans)

Thema: Aktivitäten Einsatzabteilung, Einsätze 2021 | Kommentare (0) | Autor: