Beitrags-Archiv für die Kategorie 'Einsätze'

Wohnungsbrand „Auf dem Paul“ fordert Todesopfer

Montag, 3. Oktober 2022 13:45

Am späten Montagmittag, den 03. Oktober bemerkten Anwohner eine starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung im 2.OG eines Mehrfamilienhauses an der Ecke „Auf dem Paul/Kiesseestraße“. Eine Person sprang vermutlich aus Panik aus dem Fenster auf einer Rasenfläche. Passanten, darunter eine Krankenschwester kümmerten sich um den Schwerverletzen. Um 13.45 Uhr wurde neben der Berufsfeuerwehr mit dem Löschzug der Hauptwache 1 und der Wache 2 Klinikum auch die Ortsfeuerwehr Geismar alarmiert. Zusätzlich wurden mehrere Rettungswagen alarmiert und der Rettungshubschrauber „Christoph 44“ brachte den benötigten Notarzt hinzu. Die Einsatzkräfte der OF Geismar, die mit 3 Fahrzeugen und einer Stärke von 1/21 schnell vor Ort war, bauten die Wasserversorgung auf, sodass ein Rohr direkt über die Drehleiter und ein Rohr im Innenangriff über das Treppenhaus vorgenommen werden konnte. Zusätzlich wurden ein Rettungstrupp und ein zusätzlicher Trupp, ausgerüstet mit Atemschutz, von der OF Geismar gestellt. Auch eine Druckbelüftung wurde vorbereitet. Das Feuer war relativ schnell gelöscht und damit konnte ein Übergreifen auf den Dachstuhl bzw. anderen Wohnungen vermieden werden. Für den 36-jährigen Bewohner kam jedoch jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Einsatzstelle. Neuste Erkenntnisse ergaben, dass der Mann vermutlich nicht gesprungen sein könnte, sondern durch die Druckwelle von einem sogenannten „Flashover“, der beim Öffnen des Fenster entstanden sein könnte, hinausgeschleudert wurde. Nach aufwendigen Nachlöscharbeiten war der Einsatz um 17.18 Uhr für die OF Geismar beendet.

(Fotos: Thomas Kleinhans)

 

Thema: Einsätze, Einsätze 2022 | Kommentare (0) | Autor:

Alarmierung zu einer Personensuche

Donnerstag, 22. September 2022 21:01

Am Donnerstagabend, den 22. September lösten die Melder der Ortsfeuerwehr Geismar wieder aus. Alarmiert wurde um 21.01 Uhr zur Unterstützung der Polizei bei einer Personensuche im Gebiet der Grete-Henry-Straße, Geismaraner Wald bzw. Kerstlingeröder Feld. Noch bevor das erste Fahrzeug ausrücken konnte, wurde bereits um 21.08 Uhr „Einsatzabbruch“ gemeldet, da die vermisste Person sich mittlerweile wieder angefunden hat. Damit war auch für die OF Geismar kein Eingreifen mehr notwendig.

Thema: Einsätze, Einsätze 2022 | Kommentare (0) | Autor:

Bereitschaft wegen einem Gefahrguteinsatz der Berufsfeuerwehr im Nordbereich der Uni

Mittwoch, 21. September 2022 18:26

Am frühen Mittwochabend, den 21. September wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 18.26 Uhr zu einer Bereitschaft am Feuerwehrhaus alarmiert. Grund hierfür war ein längerer Einsatz des Gefahrgutzuges der BF Göttingen. In einem Labor der Geowissenschaften im Nordbereich der Universität Göttingen, war bei einem fehlgeschlagenen Versuch die giftige Chemikalie „Brom“ gasförmig aus einer defekten Vakuumpumpe ausgetreten. Da nicht abzusehen war, wie lange der Einsatz dauern könnte, wurden die OF Geismar und die OF Weende in Bereitschaft versetzt, um den Brandschutz für die Stadt Göttingen zu gewährleisten. Ohne besondere Vorkommnisse wurde die Bereitschaft um 18.45 Uhr aufgelöst. Die OF Geismar war mit einer Stärke von 1/17 einsatzbereit am Feuerwehrhaus.

Thema: Einsätze, Einsätze 2022 | Kommentare (0) | Autor:

Zimmerbrand im Tegeler Weg

Samstag, 13. August 2022 13:18

Am heutigen Samstagmittag, den 13. August erfolgte um 13.18 Uhr über DME eine erneute Alarmierung für die Ortsfeuerwehr Geismar. Der Grund hierfür war ein vermutlicher Zimmer- bzw. Küchenbrand in einem Mietwohnungsblock im Tegeler Weg. Dort würde es im Erdgeschoss verbrannt riechen und ein Heimrauchmelder hatte auch ausgelöst. Unsere Ortsfeuerwehr rückte unverzüglich mit dem LF 20 KatS und dem MTW  sowie einer Stärke von 1/11 aus. Die erste Erkundung von dem Angriffstrupp des Löschzuges der BF-Wache Süd: kein Rauch und kein Feuer zusehen. Der Rauchmelder war jedoch in der betreffenden Wohnung zu hören, auch ein Hund machte sich bemerkbar. Auch ein leichter Dunst konnte festgestellt werden. Da sich keine Person in der Wohnung befand, musste die Tür gewaltsam geöffnet werden. Danach wurde auf dem Herd ein schmorendes Kunststoffteil festgestellt. Diese wurde kurz abgelöscht. Anschließend übernahmen die Kräfte der OF Geismar dann die Druckbelüftung der Wohnung. Um 13.55 Uhr war der Einsatz beendet und alle Kräfte konnten wieder einrücken.

Thema: Einsätze, Einsätze 2022 | Kommentare (0) | Autor:

Doppelter PKW-Brand „Am kalten Born“

Freitag, 12. August 2022 22:05

Kurz nach Ende des wöchentlichen Dienstes am Freitag, den 12. August wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 22.05 Uhr über DME zu einem „Garagenbrand“ in der Straße „Am kalten Born“ alarmiert. Zusätzlich unterwegs war das HLF 1 der Wache Süd der Berufsfeuerwehr. Als die ersten Kräfte an der Einsatzstelle ankamen, stellte sich jedoch heraus, dass es sich nicht um einen Garagenbrand handelte, sondern es standen 2 nebeneinander stehende PKW`s auf einem Parkstreifen in Flammen. Die OF Geismar rückte mit dem LF 20 KatS und dem TLF 16/25 aus. Seitens der BF wurde der erste Löschangriff eingeleitet. Im Laufe der Löscharbeiten kam dann noch ein Schaumrohr zum Einsatz. Die Straße war für die Einsatzdauer voll gesperrt. Die Ursache wird noch durch die Polizei ermittelt. Unsere Fahrzeuge waren gegen 23.00 Uhr wieder zurück im Feuerwehrhaus.

(Fotos: 1 x Privat / 4 x Thomas Kleinhans)

Thema: Einsätze 2013, Einsätze 2022 | Kommentare (0) | Autor:

Küchenbrand „Über dem Dorfe“

Donnerstag, 11. August 2022 22:03

Am Donnerstagabend, den 11. August gingen um 22.03 Uhr die Melder der Ortsfeuerwehr Geismar. Alarmiert wurde mit dem Stichwort „vermutlicher Zimmerbrand“ in einem Mehrfamilienhaus „Über dem Dorfe“. Die RTW-Besatzung, die als erstes an der Einsatzstelle eintraf, konnte bereits Feuerschein in einer Küche im Erdgeschoss erkennen. Unsere Kräfte rückten mit dem LF 20KatS und dem TLF 16/25 aus. Dieses Fahrzeug ist momentan als Ersatzfahrzeug für das sich in der Werkstatt befindliche TroTLF 16 bei der OF Geismar stationiert. Der Angriffstrupp des Löschzuges der BF bestätigte die Meldung. Das Treppenhaus war leicht verraucht. Eine Druckbelüftung wurde vorbereitet. Kurz darauf konnte bereits „Feuer aus“ gemeldet aus. Es brannte ein Elektrogerät. Mittlerweile lief auch die Druckbelüftung und die Wohnung wurde nochmals kontrolliert. Unsere Kräfte standen (PA geschultert) als Reservekräfte bereit, brauchten aber nicht mehr eingreifen, sodass der Einsatz für die OF Geismar um 22.22 Uhr beendet war. Für die Kräfte der BF wurde der GW-Hygiene noch zur Einsatzstelle angefordert.

Thema: Einsätze, Einsätze 2022 | Kommentare (0) | Autor:

Und wieder einmal „Essen auf dem Herd“

Mittwoch, 3. August 2022 18:21

Am Mittwochmittag, den 03. August wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 12.21 Uhr zu einem vermutlichen Küchenbrand im Stargarder Weg alarmiert. Das LF 20 KatS fuhr relativ zeitnah mit einer Stärke von 1/6 zum Einsatzort, um dort den Löschzug der Berufsfeuerwehr Göttingen zu unterstützen. Bei Ankunft stellte sich heraus, dass sich dort eine Familie ausgeschlossen hatte, aber Ihr Essen noch im Backofen war. Die Wohnungstür wurde geöffnet und die Wohnung dann belüftet. So war für die Einsatzkräfte der OF Geismar kein Einschreiten mehr erforderlich. Das sich noch auf der Anfahrt befindliche KLAF konnte ebenfalls wieder abdrehen und zusammen mit dem LF wieder einrücken. Die Gesamtstärke betrug an diesem Mittag 1/11.

Thema: Einsätze, Einsätze 2022 | Kommentare (0) | Autor:

Ortsfeuerwehr Geismar auch bei den Evakuierungsmaßnahmen 2022 dabei

Sonntag, 31. Juli 2022 4:30

Der Termin war schon im Vorfeld lange angekündigt. Am Samstag, den 30. Juli mussten rund 10.000 Göttinger, die meisten aus der Weststadt, evakuiert werden. Grund hierfür waren fünf Verdachtspunkte neben der Sparkassenarena hinter dem Skaterpark, an denen Bombenblindgänger vermutet wurden. Eigentlich waren 2 Tage hierfür veranschlagt, aber die Mannschaft des Kampfmittelbeseitigungsdienstes, um Sprengmeister Thorsten Lüdecke, hat eine super Arbeit geleistet. Unter allen fünf Verdachtspunkten „schlummerten“ jeweils eine 500 kg Bombe mit einem Langzeitzündern und das hieß, sie mussten gesprengt werden. Das geschah bereits am Samstagabend um 21.35 Uhr. Alles ging gut und gegen 23.45 Uhr konnten die Menschen wieder in Ihre Häuser und Wohnungen zurückkehren.

Aber davor lag eine Menge Arbeit für die rund 1.800 Helfer aus allen Bereichen. Für die OF Geismar fing der Tag um 04.30 Uhr, mit einem Treffen am Feuerwehrhaus, an. Anschließend ging es mit allen fünf Fahrzeugen und einer Mannschaftsstärke von 1/23 zum Sammelplatz an der Königsallee auf dem Nettoparkplatz. Da die Bewohner alle bis 06.00 Uhr ihre Wohnungen verlassen haben sollten, bekamen wir dort unsere Einteilung der Straßen und Hausnummer, um an allen Eingangstüren durch klingeln nochmals die Häuser und Wohnungen zu überprüfen. Wir hatten den Bereich östliche Pfalz-Grona-Breite und Teile des „Blümchenviertels“ zu kontrollieren. Ein großes Lob hier an die Bewohner, die zum großen Teil alle Ihren Wohnungen bereits verlassen hatten. Nur ganz wenige mussten wir „wecken“. Nachdem die Arbeit erledigt war, ging es wieder zurück zum Sammelpunkt und danach wieder zurück zum Feuerwehrhaus. Nach einem kurzen Frühstück war für uns Einsatzende. Für das Personal des ELW 2 der BF, das auch durch aktive Kameraden der OF Geismar unterstützt wird, begann der Tag bereits um 04.00 Uhr. Von hieraus wurden die Kräfte der Feuerwehren und der Polizei koordiniert, die Evakuierung funktechnisch überwacht und nach der Sprengung erfolgte die Koordination der Erkundungstrupps. Gearbeitet wurde dort in drei Schichten, bis zum Ende um ca. 23.45 Uhr.

Am Sonntagmorgen um 06.45 Uhr ging es dann für 13 aktive Mitglieder der OF Geismar weiter. Sie fuhren mit unserem KLAF und MTW zur Hauptwache der Berufsfeuerwehr und besetzten dort den GW-L 1 und 2- Dann ging es mit allen vier Fahrzeugen z.B. zum Evakuierungszentrum und an verschiedenen Stützpunkte, wo im Vorfeld ausgegebenes Material des Katastrophenschutzes jetzt wieder eingesammelt werden musste und  u.a. in die Küche der neuen IGS an der Theodor-Heuss-Straße bzw. zur Hauptwache der BF in der Breslauer Straße gebracht wurde. Dann wurden noch Stützpunkte, die heute noch besetzt waren, mit Frühstück und Mittagessen versorgt. Einsatzende hier war um 13.30 Uhr.

(Fotos: Thomas Kleinhans 3x / Sven Appel 2 x)

Thema: Einsätze, Einsätze 2022 | Kommentare (0) | Autor:

Zwei Einsätze kurz hintereinander

Freitag, 22. Juli 2022 23:16

Am späten Freitagabend, den 22. Juli hatte die Ortsfeuerwehrt Geismar gleich zwei Einsätze kurz hintereinander. Um 23.16 Uhr erfolgte über DME die erst Alarmierung zu einem Feuer am Aldi-Markt im Alfred-Delp-Weg. Dort war ein Feuerschein zu sehen. Die ausgerückten Kräfte (LF 20 KatS mit 1/8) konnten aber die Einsatzfahrt abbrechen, da Kräfte und Mittel der Berufsfeuerwehr an der Einsatzstelle ausreichten. Es brannte dort ein Verschlag für Mülltonnen. Auf der Rückfahrt folgte noch ein Einsatz eines ausgelösten Heimrauchmelders im Groner Fröbelweg. Eigentlich nicht unser Gebiet, aber da wir schon einmal draußen waren…. An der EST stellten wir den Sicherheitstrupp und unterstützten bei der Vornahme des Akku-Lüfters. Ursache der Auslösung des Rauchmelders war auch um diese Uhrzeit wieder einmal „Essen auf dem Herd“.

Thema: Einsätze, Einsätze 2022 | Kommentare (0) | Autor:

Vermutlicher Zimmerbrand in der Zeppelinstraße

Mittwoch, 8. Juni 2022 11:50

Am Mittwochmittag, den 08.Juni wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 11.50 Uhr über DME zu einem vermutlichen Zimmerbrand in der Zeppelinstraße alarmiert. Mit im Einsatz waren der Löschzug der Berufsfeuerwehr Wache Süd, das HLF der Wache Nord und der Rettungsdienst. Die Meldung war: „Ein Rauchmelder piepst, Fenster gekippt und es riecht verbrannt. Nach der ersten Erkundung um 12.04 Uhr sollte die OF Geismar erst einmal den Bereitstellungsraum anfahren. Nur eine Minute später war der Einsatz für die OF Geismar, sowie für das HLF Nord nicht mehr erforderlich. Es handelte sich wieder mal um „Essen auf dem Herd“. Um 12.17 Uhr waren die Kräfte des Löschzuges mit dem Belüften der Wohnung fertig und es hieß auch hier Einsatzende.

 

Thema: Einsätze, Einsätze 2022 | Kommentare (0) | Autor:

Wohnungsbrand im Brauweg und Tiertransport

Montag, 6. Juni 2022 14:55

Am Pfingstmontag, den 06. Juni wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 14.55 Uhr zu einem Küchenbrand in einem Wohnhaus in den Brauweg alarmiert. Der Löschzug der Südwache sowie das HLF der Nordwache war ebenfalls vor Ort. Bei Ankunft unserer Kräfte mit LF 20 KatS und TroTLF 16 ( 1/11) kam es zu einer Durchzündung der gesamten Erdgeschoßwohnung, sodass Fensterscheiben barsten und mehrere Räume in Flammen standen. Zwei Trupps unter PA nahmen einen Löschangriff über den Balkon vor und konnten das Feuer relativ rasch löschen. Das gesamte Gebäude war trotzdem total verqualmt. Wir stellten mit zwei Kräften einen Sicherheitstrupp. Weitere Kräfte nahmen 2 Druckbelüfter vor und belüfteten die vom Feuer nicht betroffenen Gebäudeteile. Eine angenommene leichte Rauchvergiftung bei einem älteren Ehepaar bestätigte sich im Nachhinein zum Glück nicht. Zur Brandursache konnten noch keine Angaben gemacht werden. Die Wohnung selbst ist derzeit nicht bewohnbar. so ein Polizeisprecher. Im Einsatz waren insgesamt 45 Feuerwehrleute (SB) von der BF, dem Rettungsdienst mit RTW`s und NEF und der OF Geismar.

Um 17.53 Uhr folgte dann noch mit 2 Kräften und dem KLAF ein Tiertransport. Hier musste eine Göttinger Hundebesitzerin ins Krankenhaus eingeliefert werden. Unser Team brachte den Hund dann ins Tierheim nach Duderstadt.

 

 

 

 

Thema: Einsätze, Einsätze 2022 | Kommentare (0) | Autor:

Ein Todesopfer bei einem Zimmerbrand in der Von-Ossietzky-Straße

Mittwoch, 4. Mai 2022 21:05

Am Mittwochabend, den 04. Mai gingen um 21.05 Uhr die Melder der Ortsfeuerwehr Geismar. Ein Teil der Aktiven waren gerade von der „Helferparty“ der TDE (Tour d Energie) im Vereinsheim der TWG 1861 Göttingen am Kiessee wieder nach Hause gekommen, als die Leitstelle der Berufsfeuerwehr  zu einem Zimmerbrand in die Von-Ossietzky-Straße mit dem Stichwort: „leichte Verrauchung des Treppenhauses im Bereich vom Erdgeschosses eines Apartmenthauses“ alarmiert hatte. Jeder von uns dachte natürlich sofort wieder an „Essen auf dem Herd“. Aber diese mal sollte es anders sein. Schon bei der Ankunft der ersten Kräfte konnte man in einer Erdgeschoßwohnung Flammen hinter dem Fenster, sowie eine starke Rauchentwicklung, feststellen. Eine Person wurde vom Angriffstrupp des Löschzug  der BF gerettet werden und zusätzlich konnte eine Person durch ein Fenster gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden. Paralell wurde die Brandbekämpfung vorbereitet bzw. eingeleitet. Die Kräfte der OF Geismar waren mittlerweile auch mit 1/15 Kräften dem LF 20 KatS, MTW, KLAF und dem Reserve-LF (da unser TroTLF 16 in der Werkstatt ist) eingetroffen und unterstützen die Rettungs- und Löschmaßnahmen. Es wurde durch unsere Kräfte der Sicherheitstrupp gestellt und die Wasserversorgung unterstützt. Zusätzlich halfen wir bei der Rettung der Personen sowie beim Absuchen und der Kontrolle der anderen Mietwohnungen. Weitere 5 Mieter des Hauses konnten unverletzt ins Freie gebracht werden. Schließlich betreuten wir die evakuierten Mieter, bis diese eine neue Unterkunft erhalten haben und halfen bei Aufräumarbeiten an der Einsatzstelle. Bei den Nachlöscharbeiten, bei der auch eine Wärmebildkamera zu Einsatz kam, wurde in der vom Feuer betroffenen Wohnung noch eine Person gefunden, die aber leider nur noch tot aus der Erdgeschoßwohnung geborgen werden konnte. Um 21.32 Uhr konnte „Feuer aus“ gemeldet werden.  Gegen 21.47 Uhr waren die Nachlöscharbeiten abgeschlossen, es musste aber weiterhin noch belüften werden. Die evakuierten Bewohner konnten in dieser Nacht jedoch nicht mehr zurück in Ihre Wohnungen, da Gas und Strom abgestellt war und wurden vom Vermieter andersweitig untergebracht. Einsatzende war um 23.17 Uhr.

Thema: Einsätze, Einsätze 2022 | Kommentare (0) | Autor:

Vermutlicher Zimmerbrand im Brauweg

Samstag, 30. April 2022 6:05

Am frühen Samstagmorgen, den 30. April wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 06.05 Uhr über DME zu einem vermutlichen Zimmerbrand in den Brauweg alarmiert. Die Einsatzmeldung lautete:“ Zimmerbrand im 1. Obergeschoss eine Mehrfamilienhauses, ausgelöster Heimrauchmelder, verrauchte Wohnung“. Unsere Kräfte rückten zeitnah aus. Der Angriffstrupp des bereits eingetroffenen Löschzuges der Berufsfeuerwehr stellte bei seiner ersten Erkundung eine leichte Rauchentwicklung fest. Die Kräfte der OF Geismar sollten erst einmal in Bereitstellung an der Bürgerstraße bleiben. Es stellt sich dann heraus, das es sich zum Glück wieder nur um Essen auf dem Herd handelte. Die OF Geismar wurde dann um 06.18 Uhr aus dem Einsatz entlassen und rückte dann unverzüglich wieder zum Feuerwehrhaus ab.

Thema: Einsätze, Einsätze 2022 | Kommentare (0) | Autor:

Zwei Brandeinsätze innerhalb von 6 Stunden

Samstag, 9. April 2022 17:51

Zu zwei kurz hintereinander liegenden Brandeinsätzen wurde die Ortsfeuerwehr Geismar am Samstag, den 09. April alarmiert. Los ging es am späten Samstagnachmittag um 17,51 Uhr. Die Alarmmeldung lautete: vermutlicher Zimmerbrand in einem Wohnhaus im Kolberger Weg , Rauchgeruch im 2. OG. Als die ersten Kräfte der Berufsfeuerwehr eintrafen, war eine Rauchentwicklung sichtbar und auch der Heimrauchmelder hatte zwischenzeitlich ausgelöst. Der Angriffstrupp ging in die Wohnung und retteten als erstes 1 Person, die mit einer Rauchvergiftung sofort dem Rettungsdienst übergeben wurde. Danach erfolgte die eigentliche Brandbekämpfung. Es brannte Unrat und Teile von einem Bett. Von der OF Geismar waren das LF 20 KatS und das TroTLF 16 mit einer Gesamtstärke von 1/12 vor Ort. Einige Einsatzkräfte befanden sich noch am Feuerwehraus in Bereitschaft.  Um 18.04 Uhr konnte „Feuer aus“ gemeldet werden. Es wurden dann noch Nachlösch- und Belüftungsmaßnahmen durchgeführt. Um 18.06 Uhr konnte die Kräfte der OF Geismar die EST verlassen und wieder einrücken. Um 18.41 Uhr verließen auch die letzten Kräfte die EST.

Die 2. Alarmierung erfolgte um 23.58 Uhr , wieder über DME. In einem 10 Parteienhaus in der Geismar Landstraße wurde aus einer Wohnung ebenfalls im 2. OG eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung gemeldet. Hierzu rückten neben der Berufsfeuerwehr unser LF 20 KatS und der MTW aus. Vor Ort stelle sich jedoch heraus, das „nur“ ein Blumenkasten auf einem Balkon brannte. Dieser konnte rasch gelöscht werden, sodass die Kräfte der OF Geismar bereits um 0.10 Uhr wieder einrücken konnten. Gegen 0.22 Uhr rückten auch die letzten Einstzkräfte ein und die Brandstelle wurde der Polizei übergeben.

Thema: Einsätze, Einsätze 2022 | Kommentare (0) | Autor:

Vermutlicher Zimmerbrand in der Stettinerstraße

Dienstag, 5. April 2022 1:09

Dienstagnacht, den 05.April wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 01.09 Uhr über DME zu einem vermutlichen Zimmerbrand in die Stettinerstraße alarmiert. Die  Einsatzmeldung sagte aus, dass hier eine Wohnung völlig verraucht sein sollte. Die OF Geismar fuhr die Einsatzstelle mit an. Dort stellte sich aber heraus, dass es sich mal wieder um „Essen auf dem Herd“ gehandelt hatte. Somit war um 01.27 Uhr der Einsatz für die Kräfte der OF Geismar wieder beendet.

 

Thema: Einsätze, Einsätze 2022 | Kommentare (0) | Autor:

Brandeinsatz in der Geismar Landstraße

Montag, 4. April 2022 13:06

Am heutigen Montagmittag, den 04. April wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 13.06 Uhr zu einem Brandeinsatz in die Geismar Landstraße alarmiert. Dort sollte es sich, so laut Meldung der Polizei, um einen Kabelbrand im Dachgeschoß eines Wohnhauses handeln. Das TroTLF 16 fuhr mit 1/5 vollbesetzt die Einsatzstelle an und unterstützte die Arbeiten der Kameraden der Berufsfeuerwehr, der sich bereits vor Ort befanden. Um 13.42 Uhr konnten die Kräfte der OF Geismar wieder einrücken und den Einsatz damit beenden.

Thema: Einsätze, Einsätze 2022 | Kommentare (0) | Autor:

Vermutlicher Zimmerbrand im Arnoldiweg

Donnerstag, 10. März 2022 0:29

Kurz nach Mitternacht wurde die Ortsfeuerwehr Geismar am Donnerstag, den 10. März um 0.29 Uhr über DME zu einem vermutlichen Zimmerbrand in den Arnoldiweg alarmiert. Das Alarmstichwort lautete: „Gastherme macht Geräusche und es riecht verbrannt“.  Die Fahrzeuge der Wache Süd und Nord der Berufsfeuerwehr waren bereits auf Anfahrt und stellten eine leichte Rauchentwicklung fest. Die OF Geismar sollte erst einmal in Bereitschaft bleiben und so blieb das LF 20 KatS, besetzt mit 1/8, in der Halle. Kurze Zeit später, um 0.42 Uh,r stellte sich das Ganze als einen defekten Wasserbeuler heraus. Es war kein Feuer auszumachen. Alle Einsatzkräfte rückten dann wieder ein und auch die Bereitschaft der OF Geismar endete ebenfalls um 0.42 Uhr

Thema: Einsätze, Einsätze 2022 | Kommentare (0) | Autor:

Ortsfeuerwehr Geismar auch bei den beiden Orkantiefs „Ylenia“ und „Zeynep“ im Einsatz

Samstag, 19. Februar 2022 13:02

Die verschiedenen Wetterdienste hatte es ja schon vorausgesagt. Es werden zwei arbeitsreiche Tage für Feuerwehren und anderen Hilfsorganisationen. Und so war es dann auch. Die erste Alarmierung für die OF Geismar erfolgte über unsere DME`s am frühen Donnerstagmorgen, den 17.Februar um 05.47 Uhr. Hier ging es um einen umgestürzten Baum an der Hauptstraße, der einen Radweg blockierte. Unser LF 20 KatS rückte mit 1/8 aus und beseitigte das Hindernis. Das TroTLF 16 und das KLAF waren vollbesetzt in der Unterkunft in Bereitschaft. Diese dauerte bis ca. 08.00 Uhr. Die meisten Einsatzkräfte waren bereits auf dem Heimweg oder auf dem Weg zur Arbeit, als um 08.15 Uhr die zweite Alarmierung erfolgte. Am Dach eines Hauses im Stadtstieg sollen sich Ziegeln gelockert haben. Wieder rückte das LF 20 aus. Nach genauer Erkundung wurde festgestellt, dass hier ein Eingreifen der Feuerwehr nicht notwendig war. Die Gefahrzone wurde abtrassiert. Anschließend ging es zur Ecke Borheckstraße/Herzberger Landstraße. Dort war ein größerer Baum auf ein Haus gefallen. Die Lage sah zwar gefährlich aus, aber der Baum hing so fest am Haus, dass ein auseiandersägen das Dach nur unnötig beschädigt hätte. Hier wäre ein Greifbagger oder Kran sinnvoller. Daher war auch hier für unsere Einsatzkräfte nichts zu machen. Danach ging es dann wieder zurück zur Unterkunft. Die Einsatzkräfte blieben dann mit dem LF 20, dem TroTLF 16 und dem KLAF  in Bereitschaft, die gegen 10.17 Uhr von der Einsatzleitstelle aufgehoben wurde. Um 10.27 jedoch erfolgte die dritte Alarmierung. Wieder ging es um einen umgestürzten Baum im Meininger Weg, der dort einen Zugangsweg versperrte. Diesesmal handelte es sich um einen“dicken Brummer“ und es kostete viel Zeit und Schweiß, die Äste mittels Kettensägen vom Baum zu trennen und dann den Stamm fachgerecht zu zerlegen. Das Bruchholz wurde anschließend an die Seite verfrachtet und die „Lagerstätte“ mit Trassierband gekennzeichnet. Nach getaner Arbeit hatten die Einsatzkräfte noch Bereitschaft, die gegen Mittag wieder aufgehoben wurde. Beim zweiten Orkantief, welches eigentlich noch schlimmer als das erste werden sollten, erhielten wir im Vorfeld schon die Anweisung am Freitag, den 18. Februar ab 18.00 Uhr eine Bereitschaft in der Unterkunft herzustellen. Dieses galt auch für weitere 6 Ortsfeuerwehren der Stadt Göttingen. Mit über 30 Einsatzkräften (natürlich Corona-Regel-konform) und allen einsatzbereiten Fahrzeugen der OF Geismar warteten wir nun bei starkem Wind auf die ersten Einsätze. Drei Kameraden von uns hatten noch Dienst im ELW 2 der Berufsfeuerwehr, der als Unterstützung der Leitstelle und Entzerrung des Funkverkehrs an diesem Abend ebenfalls zum Einsatz kam. Doch nichts passierte. Gegen 20.30 Uhr entschied sich die Einsatzleitung die Bereitschaft für die OF Geismar aufzuheben. Um 21.32 Uhr gingen dann doch nochmal unsere Melder. Das LF 20 rückte zu einer Litfasssäule vor einem Seniorenheim an der Geismarlandstraße aus. Hier drohte das Dach wegzufliegen. Mit ein bisschen handwerklichem Geschick und Manpower brachten wir auch diese Situation unter Kontrolle. Danach ließ uns der Sturm in Ruhe und das war auch gut so. Denn am nächsten Tag stand die erste Altpapiersammlung im Jahr 2022 an.

(Fotos: OF Geismar)

Thema: Einsätze, Einsätze 2022 | Kommentare (0) | Autor:

Feuer auf einem Balkon im Schlesierring

Montag, 24. Januar 2022 16:42

Die Ortsfeuerwehr Geismar wurde am heutigen Montagnachmittag, den 24. Januar um 16.42 Uhr über DME zu einem Feuer in den Schlesierring alarmiert. Dort sollte ein Balkon an einem Mehrfamilienhaus brennen. Der Löschzug der Berufsfeuerwehr (Wache 1) hatte den Brand aber schnell unter Kontrolle bekommen, sodass unser LF 20 KatS (1/8 mit 5 PA) seine Anfahrt um 16.53 Uhr abbrechen konnte. Das TroTLF 16 war bereits mit 1/4 abfahrbereit, brauchte aber nicht mehr ausrücken. Drei Personen wurden dem Rettungsdienst zugeführt. Bei Selbstlöschversuchen hatten sie sich alle einen Rauchgas Intox zugezogen. Nachdem die Fahrzeuge wieder im Feuerwehrhaus eingerückt waren, war auch dieser Einsatz für die OF Geismar beendet.

Thema: Einsätze, Einsätze 2022 | Kommentare (0) | Autor:

„Essen auf dem Herd“ in der Schillerstraße

Mittwoch, 5. Januar 2022 18:45

Am frühen Mittwochabend, den 05. Januar um 18.45 Uhr gingen die Melder der Ortsfeuerwehr Geismar mit dem Alarmstichwort:“ Zimmerbrand mit Menschenrettung“ in der Schillerstraße. Dort soll ein Rauchmelder piepen und vermutlich noch jemand in der Wohnung sein. Bereits um 18.51 Uhr kam die Meldung, dass die Fahrzeuge der OF Geismar Ihre Einsatzfahrt abbrechen und wieder einrücken können. Der Angriffstrupp des Löschzuges der Berufsfeuerwehr hatte vor Ort festgestellt, dass es sich mal wieder um „Essen auf dem Herd“ handelte und ein Eingreifen der Kräfte der OF Geismar nicht mehr notwendig sei.

Thema: Einsätze, Einsätze 2022 | Kommentare (0) | Autor: