Beitrags-Archiv für die Kategorie 'Einsätze'

Brennender Mülleimer Hauptstraße

Freitag, 10. April 2020 17:50

Eigentlich waren die Einsatzkräfte der OF Geismar am 10.04.2020 zu einem gemeldeten Küchenbrand gerufen worden, bei dem Sie aber nicht tätig wurden, da es sich um Essen auf dem Herd handelete.

Eine kleine Löscharbeit übernahm das LF20KatS als First Responder Fahrzeug gegen 17:50 Uhr während der Rückfahrt. Auf der Hauptstraße entdeckten Sie einen brennenden Mülleimer, der aber schnell gelöscht werden konnte.

Im Einsatz waren 8 FM (SB) der um 18:30 beendet werden konnte.

Thema: Einsätze, Einsätze 2020 | Kommentare (0) | Autor:

Gemeldeter Küchenbrand Auf der Lehmbünde

Freitag, 10. April 2020 17:39

Am 10.04.2020 wurde die OF Geismar zu einem gemeldeten Küchenbrand Auf der Lehmbünde alarmiert.

Während der Anfahrt der freiwilligen Kräfte entpuppte sich, durch die Aufklärung der Berufsfeuerwehr, der Küchenbrand als Essen auf dem Herd. Die Geismaraner konnten also wieder umkeheren und zurück zur Unterkunft fahren.

Im Einsatz waren der MTW, LF20KatS, TroTLF, SW und das KLAF. Somit insg. über 20 FM(SB)

Ende des Einsatzes war um 18:30 Uhr

Thema: Einsätze, Einsätze 2020 | Kommentare (0) | Autor:

Gemeldeter Kellerbrand ist brennendes Laub

Dienstag, 24. März 2020 7:34

Am 24 März 2020 wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 7:34 Uhr zu einem Kellerbrand zum Neuen Rathaus gerufen.

Hier wurde Rauch aus einem Kellerschacht gemeldet.

Die zuerst eintreffende Berufsfeuerwehr konnte nach einer ersten Lageerkundung Entwarnung geben, es war lediglich brennendes Laub in einem Lichtschacht. Die OF Geismar rückte nicht mehr an.

Nach einer kurzen Bereitschaft im Feuerwehrhaus während der 2. Lageerkundung war dieser Einsatz für die Ortsfeuerwehr Geismar um 8:30 Uhr beendet. Im Einsatz befanden sich 10 FM(SB).

Thema: Einsätze, Einsätze 2020 | Kommentare (0) | Autor:

Vermutlicher Zimmerbrand „Am Steinsgraben“

Mittwoch, 18. März 2020 18:06

Am frühen Mittwochabend, den 18. März wurde die Ortsfeuerwehr Geismar über DME , zusätzlich zum Löschzug der BF Hauptwache, zu einem Brandeinsatz alarmiert. Einsatzort war ein Wohnkomplex „Am Steinsgraben. Dort wurde im 3.oder 4. Obergeschoß ein Zimmerbrand vermutet.  Als sich bereits unser LF 20 KatS und das TroTLF 16 voll besetzt auf Anfahrt befanden, stellte sich jedoch heraus, dass es sich nur mal wieder um einen auf dem Balkon befindlichen Grill handelte. Unsere beiden Fahrzeuge kehrten unverzüglich um und fuhren unverrichteter Dinge wieder zum Standort zurück. Die in der Zwischenzeit eingetroffenen weiteren Kräfte, die ja nicht mehr benötigt wurden, wurden umgehend wieder nach Hause geschickt, um in der Zeit von „Corona“ vermeintliche Ansammlungen zu vermeiden.

Thema: Einsätze, Einsätze 2020 | Kommentare (0) | Autor:

Bereitschaft mit mehreren Sturmeinsätzen

Sonntag, 9. Februar 2020 20:44

Durch Sturmtief Sabine wurde die OF Geismar am 09.02.2020 um 20:44 Uhr zu einem Sturmschaden alarmiert, ein Bauzaun war umgestürzt.

Aufgrund der anhaltenden Wetterlage verblieb die OF Geismar in Bereitschaft im Feuerwehrhaus.

Zu vier weiteren Einsatzorten mussten im laufe des Abends die Mannschaften der Fahrzeuge ausrücken. Dabei handelte es sich meist um Situationen in denen die Kräfte nicht tätig werden mussten. Zum Beispiel an einem Einsatzort in Grone, bei der es sich um herabstürzende Dachziegel auf einem eingezäunten Privatgelände handelte.

Alle Fahrzeuge der Ortsfeuerwehr waren zum Einsatz gekommen. Die Bereitschaft der OF Geismar war um 1:00 Uhr beendet.

Thema: Einsätze, Einsätze 2020 | Kommentare (0) | Autor:

Alarmierung zum Dachstuhlbrand war Fehlalarm

Sonntag, 2. Februar 2020 14:40

Ein Passant bemerkte am Sonntag, den 02. Februar gegen 14.40 Uhr Rauch im Dachbereich eines Mehrfamilienhauses in der Wiesenstraße und alarmierte die Berufsfeuerwehr. Die schickte sofort ihren Löschzug der Hauptwache, das HLF 3 der Wache Klinikum und zusätzlich die Ortsfeuerwehr Grone zur Einsatzstelle. Da die Wiesenstraße auch zu unserem Ausrückbezirk gehört wurde die Ortsfeuerwehr Geismar ebenfalls über DME, mit dem Hinweis „vermutlicher Dachstuhlbrand in der Wiesenstraße“ von der Leitstelle alarmiert. Mit allen Fahrzeugen ging es voll besetzt zur Einsatzstelle. Dort angekommen, stellte sich schnell heraus, dass es sich wohl um ein Fehlalarm handelte. Von einem Dachstuhlbrand war weit und breit nichts zu sehen. Es wird vermutet, dass die Rauchentwicklung die der Passant gesehen hatte, von einem Schornstein stammte. So war der Einsatz schnell wieder beendet.

Thema: Einsätze, Einsätze 2020 | Kommentare (0) | Autor:

Brandeinsatz Kiesseestraße -Höhe Wasserwerk-

Dienstag, 31. Dezember 2019 18:20

Auch am letzten Tag des Jahres blieb die Ortsfeuerwehr Geismar von einem Einsatz nicht verschont.

Die meisten bereiteten sich gerade auf die verschiedenen Silvesterfeiern vor, als um 18.20 Uhr über DME die Alarmierung zu einem Gartenlaubenbrand in der Verlängerung der Kiesseestraße in Höhe des Wasserwerks Stegemühle eingeht.

Es rückten dann unser LF 20 KatS, das TroTLF 16 und der SW 2000 jeweils vollbesetzt zur Einsatzstelle aus. Bei Ankunft brannte aber keine Gartenlaube, sondern ein bereits fast vollständig ausgebrannter Wohnanhänger. Vor Ort war bereits das TLF 2000 der Berufsfeuerwehr, die auch schon 1 C-Rohr zur Brandbekämpfung vorgenommen hatten.

Die Kräfte der OF Geismar unterstützen dann bei den Nachlöscharbeiten, indem Sie das Inventar des Wohnwagens auseinandergezogen, um besser an die noch vorhandenen Glutnester heranzukommen. Zusätzlich wurde noch eine Wasserversorgung vom Hydranten zu unserem Fahrzeug verlegt. Von dort wurde dann das TLF der BF mit Wasser versorgt.

Gegen 19.40 Uhr war der Einsatz dann auch für die Kräfte der OF Geismar beendet.

Thema: Einsätze, Einsätze 2019 | Kommentare (0) | Autor:

Zimmerbrand im Tegeler Weg

Samstag, 28. Dezember 2019 13:46

Am späten Samstagmittag, den 28. Dezember wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 13.46 Uhr erneut über DME zu einem Brandeinsatz alarmiert.

Diesmal ging es in den Tegeler Weg. Dort wurde ein Zimmerbrand, ausgelöst durch einen brennenden Tannenbaum, gemeldet. Es rückten das LF 20 KatS und das TroTLF 16 mit einer Gesamtstärke von 1/13 aus.

Bei Ankunft an der EST war eine starke Rauchentwicklung aus der Balkontür in der 1. Etage der Wohnung in einem Mehrparteienhaus zu erkennen. Vor Ort war auch der Löschzug der Hauptwache der Berufsfeuerwehr. Von Seiten der Einsatzkräfte der OF Geismar wurde von außen eine vierteilige Steckleiter vorgenommen, Kleinlöschgerät und Schuttmulden zu Unterstützung der Nachlöscharbeiten in die Brandwohnung verbracht.

In der Erstphase wurde auch bei der Betreuung des Wohnungsinhabers und seinen beiden Kindern, die alle eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten, unterstützt.

Das Feuer selbst konnte relativ schnell durch die Kräfte des Löschzuges gelöscht werden, sodass für die OF Geismar der Einsatz bereits um 14.11 Uhr wieder beendet war.

Thema: Einsätze, Einsätze 2019 | Kommentare (0) | Autor:

Kellerbrand im Allensteiner Weg

Montag, 23. Dezember 2019 5:06

Am frühen Montagmorgen, den 23. Dezember wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 05.06 Uhr über DME zur Einsatzunterstützung des Löschzuges alarmiert. Einsatzstichwort lautete: unklare Rauchentwicklung im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses im Allensteiner Weg. Daraufhin rückten das LF 20 KatS (1/8), das TroTLF 16 (1/5) das KLAF ( 1/2) und der MTW ( 1/4) zur Einsatzstelle  aus. Vor Ort waren bereits die Berufsfeuerwehr mit dem Löschzug der Hauptwache und dem HLF III der Feuerwache Klinikum. Es stellte sich heraus, dass es sich wieder um einen Kellerbrand handelte. In einem Verschlag waren dort abgestellte Sachen wie  Möbel und Unrat in Brand geraten. Dieses hatte eine starke Verrauchung zur Folge. Das Feuer konnte schnell gelöscht und das Treppenhaus anschließend belüftet werden. Für die Kräfte der OF Geismar waren keinerlei Tätigkeiten an der Einsatzstelle nötig. Der Einsatz selbst endete um 06.21 Uhr.

Thema: Einsätze, Einsätze 2019 | Kommentare (0) | Autor:

Kellerbrand Reinhäuser Landstraße

Freitag, 20. Dezember 2019 20:00

Am frühen Samstagabend, den 14. Dezember erfolgte über DME um 18.51 Uhr eine erneute Alarmierung zu einem Kellerbrand in der Reinhäuser Landstraße. Nachdem die ersten Einsatzkräfte die Unterkunft erreicht hatten, rückte das LF 20 KatS und das TroTlf 16 vollbesetzt zur Einsatzstelle aus. Vor Ort war bereits der Löschzug der Hauptwache der Berufsfeuerwehr. Es brannte ein Wäschetrockner im Kellerbereich.  Das Feuer konnte durch die Kräfte der BF relativ schnell unter Kontrolle gebracht bzw. gelöscht werden, sodass die Kräfte der OF Geismar nicht mehr zum Einsatz kamen. Einsatzende für die mittlerweile 21 Kräfte der OF Geismar war dann auch schon um 19.30 Uhr.

Thema: Einsätze, Einsätze 2019 | Kommentare (0) | Autor:

Zwei Alarmierungen innerhalb von zweieinhalb Stunden

Freitag, 13. Dezember 2019 19:43

Gleich zwei mal wurde die Ortsfeuerwehr Geismar am Freitag, den 13. Dezember zu Brandeinsätzen von der Leitstelle der Berufsfeuerwehr über DME alarmiert. Das erste Mal sollte es um 12.16 Uhr zu einem Zimmerbrand in der Wörthstraße gehen. Doch kurze Zeit später erfolgte bereits der Einsatzabbruch. Es handelte sich nur um ein in der Mikrowelle erhitztes Körnerkissen, dass zu einer Rauchentwicklung geführt hatte. Der Raum wurde dann durch Kräfte der Berufsfeuerwehr belüftet. Rund zweieinhalb Stunden später um 14.36 Uhr erfolgte die zweite Alarmierung zu einem Kellerbrand im Emil-Nolde-Weg. Hier bestätigte sich ein Feuer, dass aber durch Kräfte der Berufsfeuerwehr schnell gelöscht werden konnte. Die 14 Kräfte der OF Geismar blieben zur Bereitschaft in der Unterkunft. Diese endete dann um 15.15 Uhr.

Thema: Einsätze, Einsätze 2018 | Kommentare (0) | Autor:

Bereitschaft wegen eines Feuers in der Annastraße

Freitag, 13. Dezember 2019 19:31

In der Nacht zu Donnerstag, den 12. Dezember wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 02.40 Uhr über DME zur Bereitschaft im Feuerwehrhaus in der Kerllsgasse alarmiert. Grund hierfür war ein Feuer in einer Tiefgarage einer Wohnanlage in der Annastraße. Hier waren der Löschzug der Berufsfeuerwehr, das HLF 3 der Feuerwache Klinikum und die OF Weende vor Ort. Die Bereitschaft endete ohne weitere Vorkommnisse nach gut einer dreiviertel Stunde um 03.25 Uhr. Die Stärke betrug 1/19.

Thema: Einsätze, Einsätze 2019 | Kommentare (0) | Autor:

SW 2000 bei nachbarschaftlicher Löschhilfe im Landkreis Göttingen

Mittwoch, 20. November 2019 18:50

Am frühen Mittwochabend, den 20. November wurde um 18.50 Uhr über DME unser Schlauchwagen SW 2000 zur nachbarschaftlichen Löschhilfe in den Landkreis Göttingen alarmiert. Es handelte sich bei dem Einsatz um einen Wohnhausbrand auf dem Gut Riekenrode bei Sattenhausen in der Gemeinde Gleichen. Mit einer Besatzung von 1/2 rückte der SW 2000 kurz nach der Alarmierung aus zur EST. Da das Gut sehr abgelegen liegt, musste eine Schlauchleitung von rund 3km vom Wassernetz aus Sattenhausen bis hin zur Einsatzstelle verlegt werden. Während die Leitung u.a. mit Hilfe unseres Schlauchwagens aufgebaut wurde, wurde zwischenzeitlich die Wasserversorgung im Pendelverkehr durch Tanklöschfahrzeuge aufrecht erhalten. Die Löscharbeiten dauerten noch die ganze Nacht.  Nachdem unser Fahrzeug an der EST nicht mehr benötigt wurde, wurde noch während der Rückfahrt um 22.47 Uhr eine interne Alarmierung für die Kräfte der OF Geismar ausgelöst. Diese Kräfte wurden benötigt, um den SW 2000 wieder mit Schlauchmaterial neu zu bestücken. Dieser traf gegen 23.30 Uhr auf dem Hof der BF ein, wo bereits 9 Aktive der OF Geismar auf die Arbeit warteten, die so gegen 0.30 Uhr dann auch erledigt war. Eine auf dem Schlauchwagen verlastete TS, sowie ein Faltbehälter und mehrere wasserführende Armaturen blieben noch an der EST zurück und werden nach Gebrauch dem Wagen wieder zugeführt. Nach Aussage unserer Kräfte, die vor Ort waren, klappte die Zusammenarbeit mit den einzelnen Landkreiswehren sehr gut.

Thema: Einsätze, Einsätze 2019 | Kommentare (0) | Autor:

Dachstuhl- bzw. Schornsteinbrand in der Groner Tor Straße

Samstag, 9. November 2019 19:09

Am frühen Samstagabend um 19.09 Uhr alarmierte die Leitstelle der Berufsfeuerwehr die Ortsfeuerwehr Geismar über DME zu einem Brandeinsatz. Die Meldung lautete: “ Dachstuhlbrand in einen Gebäude in der Groner Tor Straße, Rauchentwicklung und Funkenflug aus dem Dachbereich“. Doch was sich als anfänglicher Dachstuhlbrand darstellte, war nach Erkundung des zuerst eintreffenden Löschzuges der Berufsfeuerwehr in Wirklichkeit „nur“ ein Schornsteinbrand. So blieben die OF Geismar mit einer Stärke von 1/25 und die ebenfalls alarmierte Ortsfeuerwehr Stadtmitte in Bereitschaft in Ihren Unterkünften. Nach gut einer halben Stunde konnte auch diese Bereitschaft dann aufgehoben werden.

Thema: Einsätze, Einsätze 2019 | Kommentare (0) | Autor:

Zimmerbrand Hannah-Vogt-Straße

Mittwoch, 6. November 2019 14:00

Am frühen Mittwochnachmittag, den 06.November wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 14.00 Uhr über DME zu einem Brandeinsatz in die Hannah-Vogt-Straße alarmiert. Der Einsatzbefehl lautete: „Zimmerbrand mit Menschenrettung in der dortigen Flüchtlingsunterkunft“. Noch bevor das erste Fahrzeug abrücken konnte, kam schon der Einsatzabbruch. Es brannte nur eine Matratze. So war für die OF Geismar kein Einsatz mehr erforderlich.

Thema: Einsätze, Einsätze 2019 | Kommentare (0) | Autor:

Die Bombe, die keine war — Ortsfeuerwehr Geismar unterstützt Evakuierungsmaßnahmen

Samstag, 12. Oktober 2019 6:00

Bei Bauarbeiten Anfang Oktober am Göttinger „Schützenanger“ wurde ein verdächtiges Objekt geortet, sodass der Kampfmittelbeseitigungsdienst Niedersachsen hinzu gezogen werden musste. Nach Ansicht des Sprengmeisters könnte es sich um einen 500 kg Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg handeln. Daraufhin wurde für Samstag, den 12. Oktober eine großräumige Evakuierung veranlasst. In einem Radius von 1.000 Meter um die Fundstelle mussten rund 14.700 Menschen ab 07.00 Uhr ihre Häuser verlassen. Betroffen hiervon waren auch 1.400 Geschäfte und Betriebe. Die OF Geismar traf sich um 06.00 Uhr morgens zur Einteilung und Verpflegungsaufnahme. Um 06.40 Uhr fuhren wir mit all unseren Fahrzeuge (zusätzlich kam noch der GW-L der BF hinzu) und einer Stärke von 1/29 zum Sammelplatz am Hagenweg. Bevor die Kräfte der OF Geismar bei den Evakuierungsmaßnahmen unterstützten konnten, wurde von uns direkt an der Einsatzstelle noch eine Wasserversorgung mit 2 B-Leitungen vom Maschmühlenweg quer über den Maschparksportplatz aufgebaut. Zusätzlich wurde noch Beleuchtungsgerät direkt an die Baugrube gebracht. Nachdem diese Arbeiten erledigt waren, übernahmen wir mit den Ortswehren Elliehausen und Nikolausberg die Evakuierung im Bereich „Blümchenviertel“, d.h. alle Straßen um die „Pfalz-Grona-Breite“ herum. Nachdem in diesem Bereich die Evakuierung gegen 11.30 Uhr abgeschlossen war, ging es wieder zurück zum Feuerwehrhaus Geismar zur Bereitschaft und abwarten was da denn so noch auf uns zukommt. Gegen 14.00 Uhr kam dann aber die Entwarnung vom Sprengmeister. Es handelte sich nicht um eine Bombe, sondern nur um ein völlig verrostetes, in Einzelteilen zerlegtes Fass. Nachdem wir unsere Materialien vom Morgen wieder abgebaut und aufgenommen hatten, war auch für uns der Einsatz gegen 16.00 Uhr beendet.

(Fotos: Thomas Kleinhans)

Thema: Einsätze, Einsätze 2019 | Kommentare (0) | Autor:

Gemeldeter Kellerbrand entpuppte sich als Kabelbrand

Mittwoch, 25. September 2019 9:35

Am Mittwoch, den 25.September wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 09.35 Uhr über DME zu einem Kellerbrand in den Erich-Schmid-Weg alarmiert. Ebenfalls im Einsatz war der Löchzug der Berufsfeuerwehr. Nur wenige Minuten nach der Alarmierung kam auch schon die Entwarnung und ein Einsatz für die OF Geismar war nicht mehr notwendig. Laut Einsatzleiter vor Ort handelte es sich „nur“ um einen Kabelbrand.

Thema: Einsätze, Einsätze 2019 | Kommentare (0) | Autor:

Großfeuer am Rande der Göttinger Innenstadt

Samstag, 21. September 2019 5:02

Die Nacht zum Samstag, den 21. September war für die Aktiven der Ortsfeuerwehr Geismar relativ kurz. Um 05.02 Uhr löste die Leitstelle der Berufsfeuerwehr die Meldeempfänger der OF Geismar aus. Der Einsatztext lautete: “ Zimmerbrand Keplerstraße, brennt Matratze im Schlafzimmer“.  Bei dem Wortlaut dachten die meisten schnell wieder zu Hause sein zu können. Aber über Funk kam durch den Einsatzleiter des Löschzuges der Berufsfeuerwehr bereits die Meldung „Anfahrt auf Sicht“ und bei Ankunft an der Einsatzstelle schlugen die Flammen bereits meterhoch aus mehreren Fenstern. Sofort wurde neben der OF Geismar, die sich zu diesem Zeitpunkt bereits mit dem LF 20 KatS, dem TroTLF 16 und dem Klaf auf Anfahrt befand, auch die OF Grone nachalarmiert. So waren rund 40 Einsatzkräfte an dem Einsatz beteiligt. Das Feuer breitete sich mittlerweile auch auf den Dachstuhl des Fachwerkhauses aus.  Die OF Geismar stellt zuerst den Sicherheitstrupp und beteiligte sich dann mir 4 Trupps unter PA an den Löscharbeiten im Dachgeschoss. Zusätzlich wurde zur Absicherung in der Nachbarwohnung 1 C-Rohr vorgenommen, da die Flammen teilweise in den Dachbereich geschlagen hatten und mit einem Übergreifen des Feuers gerechnet werden musste. Anschliessend wurde mit unserem Druckbelüfter die Wohnung rauchfrei gemacht. Später unterstützten unsere Kräfte bei den Nachlösch- und Aufräumungsarbeiten, die teilweise mit Filtergeräten durchgeführt wurden. Die restlichen Kräfte der OF Geismar, die als Bereitschaft im Feuerwehrhaus verblieben waren, kümmerten sich um die Verpflegung aller Einsatzkräfte und bauten eine Verpflegungsstelle an der Ecke Geismar Landstraße/Keplerstraße auf. Der Einsatz war gegen 10.00 Uhr beendet. Die Gesamtstärke der OF Geismar betrug an diesem Morgen 1/21.

Thema: Einsätze, Einsätze 2019 | Kommentare (0) | Autor:

Heckenbrand in der Straße „Zur Scharfmühle“

Montag, 2. September 2019 17:38

Am Montagnachmittag, den 02. September wurde die Ortsfeuerwehr Geismar über DME zu einem Heckenbrand in die Straße „Zur Scharfmühle“ alarmiert. Das TroTLF rückte nur wenige Minuten nach der Alarmierung aus. Am Einsatzort angekommen, stellte sich heraus, dass ein Eingreifen seitens der Feuerwehr nicht mehr notwendig war. So wurde um 17.43 Uhr veranlasst die DME`s mit der Meldung „Einsatzabbruch“ nochmals auszulösen, um die weiter anrückenden Kräfte über die neue Situation zu informieren.

Thema: Einsätze, Einsätze 2019 | Kommentare (0) | Autor:

Bereitschaft während einem Feuer bei der Firma Sartorius

Samstag, 24. August 2019 14:22

Um 14.22 Uhr am frühen Samstagnachmittag, den 24. August wurde die Ortsfeuerwehr Geismar über DME zur Bereitschaft auf die Hauptwache der Göttinger Berufsfeuerwehr alarmiert. Mit einer Stärke von 1/23 und allen Fahrzeugen fuhr man die Hauptwache in der Breslauer Straße an, um dort den weiteren Brandschutz für die Stadt Göttingen zu übernehmen. Grund hierfür war ein Feuer bei der Firma Sartorius im Werk 2000 im Groner Industriegebiet. Hier brannte es seit 13.45 Uhr in einem Zwischenlager, in dem sich Nitruzelluloserollen befanden. Dort im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr mit dem Löschzug und mehreren Sonderfahrzeugen, die Wache Klinikum sowie die Ortsfeuerwehren Grone, Holtensen und Stadtmitte. Auch der ELW 2, teilweise mit Kräften der OF Geismar besetzt, kam zur Koordinierung der Kräfte an der EST zum Einsatz.  Während der Bereitschaft kam dann um 22.15 Uhr eine Alarmierung zu einem angeblichen Feuer auf einer Dachterrasse im 4. Stock eines Hauses in der Anna Zammert Allee. Schnell stellt sich heraus, das es sich um kein Schadensfeuer , sondern „nur“um Gartenfackeln handelte. Also rückte die OF Geismar wieder in die Hauptwache der BF ein, wo dann um 23.02 Uhr , nach gut 8 1/2 Stunden die Bereitschaft endete und die Fahrzeuge sowie die Einsatzkräfte wieder zurück in Ihre Unterkunft fahren konnten.

Der „Löschzug Geismar“ während der Bereitschaft

Thema: Einsätze, Einsätze 2019 | Kommentare (0) | Autor: