Jugendfeuerwehr Geismar beim Stadtfeuerwehrtag

Samstag, 20. Mai 2017 17:00

Nachdem man im vergangenen Jahr aus bekanntlichen  Gründen nicht beim Stadtfeuerwehrtag anwesend war, hat die Jugendfeuerwehr Geismar dieses Jahr wieder bei den Wettbewerben des Stadtfeuerwehrtages der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Göttingen teilgenommen. Ausrichter in diesem Jahr war am Samstag, den 20.Mai die Ortsfeuerwehr Elliehausen, die erst vor kurzem ihren neuen Anbau an das Feuerwehrhaus einweihen konnte. Insgesamt waren 8 Gruppen aus den Jugendfeuerwehren der Stadt Göttingen am Start. Die erste Gruppe der Jugendfeuerwehr Geismar bestand aus 8 Jugendlichen sowie einem „Füller“ aus der JF Roringen. Die zweite Gruppe war eine gemischte Gruppe aus JF Geismar und JF Roringen. Leider waren die Kids beim Ablauf der Übungen etwas zu aufgeregt, sodass am Ende nur der letzte bzw. vorletzte Platz errungen werden konnte. Aber wie das immer so ist, „ DABEISEIN ZÄHLT „, da es ja auch Jugendfeuerwehren gab, die erst gar nicht angetreten sind. Sieger wurde zum Schluss die JF Grone.

( Fotos: Maike Teuteberg)

Thema: Aktivitäten Jugenfeuerwehr | Kommentare (0)

2. Kinderkleider-und Flohmarkt bei der Feuerwehr Geismar

Sonntag, 7. Mai 2017 17:00

Volles Haus auch beim 2. Kinderkleider- und Flohmarkt im und rund um das Feuerwehrhaus Geismar. Von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr drehte sich wieder alles um Dinge die mancher nicht mehr brauchte und andere diese dringend suchen. Insgesamt 20 Anbieter hatten Ihre Stände hauptsächlich in der Fahrzeughalle aufgebaut. Aber das gute Wetter machte es möglich, das die  Interessenten und Besucher bei ihrem Rundgang auch vor der Halle bereits auf Stände traf. Organisatorin Katja Kuhlmann hätte, wie auch beim ersten Mal, bei mehr Platz, auch wieder mehr Standmeter vergeben können. Die Standgebühr war auch diesmal wieder ein Kuchen für das große Kuchenbuffet im Unterrichtsraum. Dort konnten sich die Besucher auch mit heissen Würstchen und kalten Getränken versorgen. Der Reinerlös hieraus geht wieder an die Jugendarbeit der Kinder- und Jugendfeuerwehr der Ortsfeuerwehr Geismar.  Zusätzlich hatte der Feuerwehrverein Geismar wieder seine Hüpfburg, die natürlich reichlich von Kindern umlagert war, aufgebaut. Für die Eigenwerbung der Feuerwehr war das neuste Fahrzeug, ein LF 20 KatS,  wieder Anziehungspunkt auf dem Hof vor der Fahrzeughalle. Mehrere hundert Besucher machten auch diesen Tag wieder zu einem vollen Erfolg.

(Fotos: Thomas Kleinhans)

Thema: Aktivitäten Verein | Kommentare (0)

OSTERFEUER 2017

Samstag, 15. April 2017 19:00

Die Wetterprognosen sagten nichts Gutes voraus. Doch irgendwie hatte der Wettergott erbarmen mit denen, die an diesem Ostersamstag verantwortlich für die Durchführung eines Osterfeuer waren.  So konnte das Osterfeuer 2017, wenn auch bei etwas kälteren Temperaturen, aber ohne Regen und Schneeschauer abgebrannt werden.  Bereits um 16.00 Uhr trafen sich rund 30 aktive und 12 Jugendliche der Jugendfeuerwehr sowie einige passive Mitglieder der OF Geimsar am Feuerwehrhaus um alles, was für eine Durchführung eines Osterfeuers notwendig war, zu verladen. Dann ging es ab zum Osterfeuerplatz auf dem Gelände der alten Bauschuttdeponie an der Duderstädter Landstraße. An den beiden Anfuhrtagen hatten die Geismaraner Bürger wieder regen Gebrauch gemacht, uns mit Baum- und Strauchabschnitt zu beliefern. Da kam schon ein stattlicher Haufen zusammen. Hier ein Dank an alle Bürger, die sich an der Anfuhr beteiligt haben. Auch die Orstfeuerwehr Geismar hatte sich bereit erklärt, von diesem Haufen der Ortsfeuerwehr Obernjesa etwas abzugeben. Die nämlich hatte durch einen Streich Ihren Haufen bereits in der Nacht zu Karfreitag durch eine Brandstiftung verloren. Jedoch war die Untersützung aus den Dörfern rings um Obernjesa so groß, das die Hilfe aus Geismar nicht mehr notwendig war. Trotzdem bedankte sich Ortsbrandmeister Jan Hintze in einem auf Tageblatt.de laufenden Video recht herzlich bei den Geismararner Kameraden. Ein besondere Dank gilt auch der Firma HESSE aus Rosdorf, die uns wie auch in den vergangenen Jahren wieder einen Bagger samt Fahrer , zum Auf- und Umschichten, wieder kostenlos zur Verfügung gestellt haben. Die vier Rundstrohballen zum Anzünden wurden in diesem Jahr vom Landwirt Jan HEINEMANN gespendet. Auch hierfür gilt ein besonderer Dank an den edlen Spender. An dem Stand der Jugendfeuerwehr konnte wieder Stockbrot über einem kleinen Lagerfeuer gebacken werden. Ausserdem gab es Knicklichter und Fackeln für eine kleine Spende zu kaufen. Nachdem auch die anderen Stände für Essen und Getränke aufgebaut waren, warteten wir auf die ersten Besucher.Ab 19.00 Uhr sah man ringsherum in Stadt und Landkreis die ersten Rauchfahnen aufsteigen. Um 19.15 Uhr war es dann auch bei uns soweit. Der stellvertretende Ortsbürgermeister Helmut Migge und 5 Mitglieder der Jugendfeuerwehr entzündeten mit Fackeln das Osterfeuer. Schnell brannte der große Haufen lichterloh. Die teilweise heftigen Böen des Westwindes trieben den Rauch glücklicherweise in Richtung Diemarden. Durch die lange Trockenheit entzündete sich das Gras und einige Büsche am östlichen Hang, doch die Brandwachen hatte alles schnell im Griff. Nachdem die erste große Hitze vorbei war, wurden die Besucher immer mutiger und versammelten sich näher um das Feuer herum. Die Essens-und Getränkestände waren ebenfalls dicht umlagert. Hier ein Dank an unsere Lieferanten für Bratwurst und Krakauer an die Fleischrei SEBERT und das flüssige Gut an Getränke-WILLE. Das Osterfeuer ist immer ein guter Treffpunkt um Freunde und Bekannte mal wieder in gemütlicher Runde zu treffen. Hier und da wurde Neuigkeiten ausgetauscht, oder alte Geschichten erzählt. Kurz nach Mitternacht war dann auch für die Helfer Party angesagt. Nachdem alles wieder eingepackt, aufgeräumt und verstaut war, wurde noch bis in den frühen Ostersonntagmorgen im Feuerwehrhaus das Gelingen eines guten Osterfeuers gefeiert. Nur die 3-köpfige Brandwache blieb am Osterfeuerpaltz zurück und passte dort auf, dass das Feuer keinen Schaden anrichten konnte.

(Fotos: Dennis Kuhlmann 1x/ Thomas Kleinhans 6x)

Thema: Aktivitäten Einsatzabteilung, Aktivitäten Jugenfeuerwehr, Aktivitäten Verein | Kommentare (0)

Jugend- und Kinderfeuerwehr Geismar unterstützt Aktion „Frühjahrsputz XXL 2017“

Freitag, 7. April 2017 19:27

Innerhalb ihres Dienstes am Freitag, den 07.April machten sich die Jugend- und Kinderfeuerwehr auf, die diesjährige Aktion „Frühjahrsputz XXL“ zu unterstützen. Punkt 16.30 setzte sich der Fahrzeugkonvoi am Feuerwehrhaus Geismar in Bewegung. An Bord waren 11 Mitglieder der Jugendfeuerwehr und 5 Mitglieder der Kinderfeuerwehr Geismar sowie 6 Aktive als Betreuer. Das Ziel waren für die Kinderfeuerwehr die Schillerwiesen und die Jugendfeuerwehr sammelte Müll im Cheltenhampark. Ist ist schon erstaunlich, was die Kinder und Jugendlichen so alles auf den Wiesen, unter Büschen und Bäume und auf Wegen eingesammelt haben. Flaschen, Altholz, jede Menge Plastik und Papier, ja sogar ein großes Lautsprechergehäuse waren dabei . Mit „feuereifer“ wurde gesammelt, sodass am Ende insgesamt 6 Müllsäcke zusammen kamen. Diese wurden dann auf den Hof am Feuerwehrhaus in der Kerllsgasse zwischengelagert, wo sie dann in der nächsten Woche durch die Göttinger Entsorgungsbetriebe abgeholt werden. Auch im nächsten Jahr werden wir diese Superaktion wieder tatkräftig unterstützen.

(Fotos: Thomas Kleinhans)

 

 

Thema: Aktivitäten Jugenfeuerwehr, Aktivitäten Kinderfeuerwehr | Kommentare (0)

Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr und des Feuerwehrvereins Geismar

Freitag, 24. Februar 2017 19:00

Nachdem die Renovierung der Fahrzeughalle Ende letzten Jahres hat abgeschlossen werden können, fand erstmals seit langem die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr und des Feuerwehrvereins GEISMAR wieder in den eigenen Räumen in der Kerllsgasse statt. Am Freitagabend, den 24. Februar konnten Ortsbrandmeister Dirk Tetzlaff und der 1. Vorsitzende Florian Kruck Steuer u.a. von der Politik den 1.Stadtrat Hans-Peter Suermann und den Vorsitzenden des Feuerwehrausschusses Prof.Dr. Ludwig Theuvsen, vom Stadtkommando Stadtbrandmeister Holger Lehrum und seinen Stellvertreter Harald Krummacker, von der Berufsfeuerwehr den stellvertretenden Leiter Hubert Henne und den Verbindungsmann Jürgen Neupert sowie Ehrenstadtbrandmeister Klaus Lück als Gäste bergrüßen. Leider hat kein einziges Mitglied des Ortsrates Geismar den Weg zur Feuerwehr an diesem Abend gefunden. Darüber waren wir sehr enttäuscht. In der Ortsfeuerwehr Geismar sind zur Zeit 48 Mitglieder aktiv dabei, so Ortsbrandmeister Dirk Tetztlaff in seinem Jahresbericht. Im letzten Jahr kam es zu 61 Einsätzen. Das ist ein Rückgang von 16 Einsätzen gegenüber 2015. Jedoch wurden hier die 85 verschiedenen Einsatzstellen während des schweren Unwetters vom 24. Juni zu einer Einsatzstelle zusammengefasst. An diesem Freitagnachmittag wurden, wie bekannt, viele Straßen, Keller und Tiefgaragen durch Wassermaßen überflutet.  Hinzu kamen 2016 noch viele Brandsicherheitswachen bei diversen Veranstaltungen. Auch die Brandschutzerzieher waren in Kindergärten und Schulen wieder sehr aktiv unterwegs. Auch die Ausbildung kam nicht zu kurz. Verschiedene Lehrgänge an der Feuerwehrschule in Celle sowie auf Stadtebene konnten erfolgreich abgeschlossen werden. Die Atemschutzgeräteträger gönnten sich eine sogenannte „Heißausbildung“ in Lemgo. Zum Thema technische Hilfeleistung bei einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person konnte eine hervorragende Ausbildungseinheit mit der Wachabteilung I der BF Göttingen absolviert werden. Eine Jahresabschlussübung auf dem alten „Wille-Gelände“ an der Benzstraße wurde im November durchgeführt. Nachdem im August nun endgültig der Digitalfunk eingeführt wurde, mussten wir uns von der guten alten „25“ als Funkrufnamen verabschieden. Ein von der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Göttingen neu angeschaffter MTW erhielt nun in Geismar seinen festen Standort. Da das Fahrzeug auch für eine Einsatzleitung ausgerüstet ist, hat der Wasserförderzug der OF Geismar nun endlich ein „richtiges“ Führungsfahrzeug. Im Sommer erhielt unsere Fahrzeughalle neue Tore sowie eine komplett neue Rückwand, welches mit einer sehr großen logistischen Herausforderung verbunden war. In unserer Jugendfeuerwehr gab es einen Führungswechsel. Neuer Jugendwart ist jetzt Kristian Müller. Zur Seite steht ihm Maike Teuteberg. Die Mitgliederzahl betrug zum Jahresende 14 Jungen, so der scheidende Jugendwart Sascha Teuteberg in seinem  letzten Jahresbericht. Im vergangenen Jahr wurden 79,5 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung und 81,5 Stunden allgemeine Jugendarbeit durchgeführt. Man nahm am Stadtzeltlager in Schabeutz (Ostsee) teil, unterstützte beim Entenrennen in der Göttinger City und die Jugend bei der „Action Aktion“. Auch wurden wieder 4 Altpapiersammlungen durchgeführt, sowie die Jugendflamme Teil 1+2 erfolgreich beendet. In der Kinderfeuerwehr sind 6 Mädchen und 7 Jungen. Im Jahr 2016 wurden u.a. 26 „Dienststunden“ abgehalten. Highlight war aber der Ausflug zum Rastiland. Eine Nachtwanderung und die Teilnahme am Martinsumzug rundeten das Jahr ab. Auch hier gibt es zum Jahr 2017 eine Veränderung. Dem Kinderfeuerwehrwart Patrick Hinsch steht jetzt als neuer Betreuer Mirko Meier zu Seite. Auch die „Dienstzeit“ wurde geändert. Treffen ist jetzt immer 14-täglich Freitags. parallel zur Jugendfeuerwehr, von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr. Der 1. Vorsitzende des Feuerwehrvereins Florian Kruck-Steuer gab der Versammlung in seinem Jahresrückblick bekannt, das zum Jahresende der Verein auf 198 Mitglieder blicken kann. Auch im Jahr 2016 wurden die Aktiven, die Jugendfeuerwehr und die Kinderfeuerwehr wieder mit zahlreichen Zuschüssen bei ihren dringend benötigten Anschaffungen durch den Feuerwehrverein finanziell unterstützt. Unternehmungen gab es im letzten Jahr wieder reichlich. So begann das Jahr 2016 wieder mit dem Skat- und Knobelabend. Danach folgten u.a. das Osterfeuer, die Ausfahrt zur Sababurg, das Oktoberfest, ein Kinderkleider-und Flohmarkt und die Weihnachtsfeier im Gemeindesaal. Auch die in 2016 erstmals durchgeführten Informationsveranstaltungen für jedermann werden  in diesem Jahr wieder jedes Quartal einmal stattfinden. Auch Ehrungen und Beförderungen wurden während der Versammlung ausgesprochen. So erhielten Ortsbrandmeister Dirk Tetztlaff und der scheidende Jugendwart Sascha Teuteberg das Niedersächsische Ehrenzeichen für 25 Jahre aktive Dienstzeit. Aus Reihen der Passiven wurde Frank Jühne für 25-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt. Mit einem kleinen Präsent danke die OF Geismar dem längjährigen Verbindungsmann BF/FF Jürgen Neupert für die sehr, sehr gute Zusammenarbeit mit der OF Geismar. Für Jürgen war es nämlich die letzte Jahreshauptversammlung in seinem Amt, da er im Oktober in den wohlverdienten Ruhrstand gehen wird. Ein großes Dankeschön gab es auch an die Kantienenmannschaft Freddy Trettin, Monika Sommerfeld und Elke Schinkel. Befördert wurden Thomas Schneider und Andreas Teune zum 1. Hauptlöschmeister, Mirko Meier und Lars Schinkel zum  Oberlöschmeister, Patrick Klapproth und Christian Wolff zum Löschmeister, Daniel Kolb und Christoph Mader zum 1.Hauptfeuerwehrmann, Maike Teuteberg zur Hauptfeuerwehrfrau, Dirk Henke, Pascal Sommerfeld und Constantin v.Roeder zum Hauptfeuerwehrmann sowie Alexander Wolf zum Oberfeuerwehrmann.

 

(Fotos: Thomas Kleinhans)

Thema: Aktivitäten Einsatzabteilung, Aktivitäten Jugenfeuerwehr, Aktivitäten Kinderfeuerwehr, Aktivitäten Verein, Allgemein | Kommentare (0)

Vorstellung ELW 2 der Berufsfeuerwehr Göttingen

Samstag, 11. Februar 2017 10:00

Im Rahmen des technischen Dienstes der Ortsfeuerwehr Geismar gab es am Samstag, den 11. Februar von 08.00 bis ca. 10.00 Uhr eine Vorstellung des im letzten Jahr neu angeschafften Einsatzleitwagen/ ELW 2 der Göttinger Berufsfeuerwehr. Hierzu hatte sich von der BF der Kamerad Thomas Schneider, einer der Leitenden der neu ins Leben gerufenen ELW 2-Gruppe, gegen 08.00 Uhr mit dem Fahrzeug auf dem Hof des Feuerwehrhauses Geismar eingefunden. Zum Stammpersonal gehören 21 Mann aus Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr, eingeteilt in zwei Dienstgruppen. Für die Einsatzbereitschaft des Fahrzeuges werden 6 Mann benötigt. Die Anforderung erfolgt bei größeren Einsätzen grundsätzlich über den Einsatzleiter an der jeweiligen Einsatzstelle. Die Vorlaufzeit für eine Einsatzbereitschaft beträgt ca. 1 Stunde. Als Ergänzung für weiteres Personal kommt noch ein MTW hinzu. Die Ortsfeuerwehr Geismar stellt mit 8 Mann einen großen Teil des Stammpersonals. Dieses Personal wird natürlich bei einem gleichzeitigen Einsatz der Ortsfeuerwehr fehlen. Um dann ihre Arbeit besser verstehen zu können war es gut, wichtig und interessant, das sich auch mal die andere Einsatzkräfte der OF Geismar, sich das „Wunderwerk der Technik“ mal näher anschauen konnten. Das Fahrzeug hat einen Funkraum, sowie einen Besprechungsraum, getrennt durch eine Wand. Der Funkraum hat drei Arbeitsplätze, die fast identisch mit denen in der Leitstelle sind. Das Fahrzeug kann somit auch als Rückfallebene benutzt werden. Sechs verschiedene digitale Funkrufgruppen können von hieraus bedient werden. Vom Besprechungsraum aus kann u.a. eine an einem Masten befestigte Kamera und die Satellitenschüssel gesteuert werden. Auf dem Fahrzeug befindet sich auch eine eigene Wetterstation. Bei schwierigen Situationen kann der ELW 2 durch einen eingebauten Stromerzeuger über mehrere Stunden ohne fremde Stromeinspeisung, selbstständig arbeiten. Es gibt noch vieles, vieles mehr, was man von der Beladung und der Technik aufführen könnte. Jedoch würde diese den Rahmen diese Artikels sprengen. Eingesetzt wurde das Fahrzeug  bereits im letzten Jahr bei der Tour de Energie und dem Landesturnfest. Für alle Anwesenden waren es zwei sehr informative Stunden. Hier nochmals ein besonderer Dank an Thomas Schneider, der sich nach seinem 24-Stunden Dienst noch Zeit für uns genommen hat.

  

(Fotos: Thomas Kleinhans)

Thema: Aktivitäten Einsatzabteilung | Kommentare (0)

Skat- und Knobelabend 2017

Samstag, 4. Februar 2017 23:00

Der fast schon traditionelle Skat- und Knobelabend der Ortsfeuerwehr Geismar und des Feuerwehrvereins fand am 04.02.2017 in der Feuerwache, Kerllsgasse 2, statt. Um 17 Uhr begrüßte der 1. Vorsitzende des Feuerwehrvereins, Florian Kruck-Steuer, die anwesenden Gäste.

9 Skat-Spieler und 27 Knobler starteten so zu einem lustigen Abend. Die Knobler durften sich im Unterrichtsraum der Einsatzabteilung austoben und die Skater ließen ihre Karten im Unterrichtsraum der Kinderfeuerwehr fliegen. Kurz nach 22:00 Uhr durften sich die Spieler nach 5 Knobel- und 4 Skatrunden auf die Siegerehrung freuen. Hierzu gab es einen Topf voller Gewinne, wobei keiner leer ausging. Die Top-Spieler des Abends waren Karin Hiemann (Knobeln mit 10.890 P.) und Ernst Kruck (Skat mit 768 P.).

(Fotos: Florian Kruck-Steuer)

[…]

Thema: Aktivitäten Verein, Allgemein | Kommentare (0)

Zimmerbrand Arnoldiweg

Samstag, 28. Januar 2017 21:14

Es war Samstagabend 21.14 Uhr, als die Ortsfeuerwehr Geismar über DME zur Unterstützung des Löschzuges der Berufsfeuerwehr zu einem Zimmerbrand in den „Arnoldiweg“ alarmiert wurde. Das LF 20 KatS sowie das TLF 16/24 fuhren raus, brauchten aber nach Ankunft an der EST nicht mehr eingreifen und begaben sich wieder auf den Heimweg in das Feuerwehrhaus Geismar. Nach Aussagen des Einsatzleiters der BF brannte ein Geschirrspüler. Das Feuer wurde durch die Kräfte des Löschzuges bereits gelöscht. So endete der Einsatz für die OF Geismar um 21.45 Uhr. Die Gesamtstärke betrug 1/16

Thema: Einsätze | Kommentare (0)

Zimmerbrand „Neidenburger Weg“

Samstag, 21. Januar 2017 18:30

Am frühen Samstagabend wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 18.30 Uhr über DME zur Unterstützung des Löschzuges der Berufsfeuerwehr zu  einem Zimmerbrand in den Neidenburger Weg alarmiert. Das TroTLF rückte umgehend mit 1/5 aus. Als das zweite Fahrzeug gerade ausrücken wollte, kam die Rückmeldung: „Kein Einsatz mehr erforderlich“. Es handelte sich „nur“ um ein gerade angezündetes Kaminfeuer, welches von Nachbarn als ein Feuer im Wohnzimmer gedeutet wurde.  Alle Kräfte konnten unverrichteter Dinge wieder einrücken. Die Stärke der OF Geismar betrug an diesem Abend 1/10.

Thema: Einsätze, Einsätze 2017 | Kommentare (0)

Küchenbrand „Kurmainzer Weg“

Sonntag, 8. Januar 2017 15:30

Es war Sonntagnachmittag, 15:30 Uhr am 08.01.2017, als die OF Geismar zu einem gemeldeten Küchenbrand in den Kurmainzer Weg alarmiert wurde. Bereits auf Anfahrt konnte die zuvor eingetroffene Berufsfeuerwehr Entwarnung vermelden, es war nur Essen auf dem Herd. Die noch anfahrenden Kräfte der OF bemerkten jedoch auf der Hauptstraße vermehrt ölige Flecke, dessen Ausgangspunkt scheinbar „Am Kalten Born“ lag. Vor dem Parkplatz des dortigen Tennisplatzes befand sich eine größere Lache die durch die Klafs der OF Geismar und der Berufsfeuerwehr beseitigt wurde. Die Spur führte über den Kalten Born, Haupstraße, Kiesseestraße zur Esso-Tankstelle an der Reinhäuser Landstraße, wo sie abrupt endete. Im Kreuzungsbereich, sowie der Zufahrt zur Tankstelle mussten ebenfalls größere Flecke der öligen Flüssigkeit beseitigt werden. Der Einsatz war für die OF Geismar um ca. 17:00 Uhr beendet.

Thema: Einsätze 2017 | Kommentare (0)

Garagenbrand in der Leibnitzstraße

Sonntag, 1. Januar 2017 0:10

Das neue Jahr war noch nicht einmal 10 Minuten alt, da wurde die Ortsfeuerwehr Geismar über DME um 0.10 Uhr zu ihrem ersten Einsatz im Jahr 2017 alarmiert. Gemeldet wurde ein Garagenbrand in der Leibnitzstraße. Ebenfalls ausgerückt von der Hauptwache der Berufsfeuerwehr war ein HLF.  Die OF Geismar rückte mit dem LF 20 KatS, dem TLF 16/24 und dem SW 2000 unverzügich aus. Bei Ankunft an der Einsatzstelle wurde unseren Kräften von der Besatzung des HLF`s der BF mitgeteilt, dass ein Eingreifen seitens der OF nicht mehr erforderlich wäre. Der Einsatz wurde somit um 0.40 Uhr für die OF Geismar beendet. Die Gesamtstärke betrug in der Neujahrsnacht 22 Aktive, davon 12 PA-Träger.

Thema: Einsätze, Einsätze 2017 | Kommentare (0)

Wohnhausbrand „Junkernhof“

Sonntag, 25. Dezember 2016 12:01

Am 25.Dezember, den 1.Weihnachtsfeiertag, wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 12.01 Uhr über DME + Sirene zu einem Zimmer- bzw. Küchenbrand in den Junkernhof alarmiert. Ebenfalls auf Anfahrt befanden sich der Löschzug der Hauptwache Berufsfeuerwehr, sowie das HLF 3 der Wache Klinikum. Eine große Rauchwolke über dem Brandobjekt, die von vielen anrückenden Kameraden bereits zu sehen war, deutete auf mehr als einen Zimmerbrand hin. Das LF 20 KatS , das TLF 16/24 und der GWN rückten dann auch umgehen aus. Eine Erkunden der Einsatzstelle ergab, dass es sich bei dem Brandobjekt um ein Reihenhaus handelte. Es brannte die gesamte unter Etage bereits in voller Ausdehnung. Eine 77-jährige Frau stand rußgeschwärzt vor dem Haus und wurde vom Rettungsdienst sofort versorgt. Vermutlich durch eine brennende Kerze hat das Feuer erst das Wohnzimmer erfasst und sich dann auf die gesamte untere Etage ausgebreitet. Auch die restlichen Räume des Hauses wurden durch Ruß, Qualm und Wasser schwer beschädigt, sodass das Haus zur Zeit unbewohnbar ist. Gegen 14.00 Uhr konnten die ersten Geismaraner Kräfte wieder einrücken. Das TLF 16/24 blieb mit einer Brandwache von 1/2 noch einige Zeit vor Ort. Die Gesamtstärke der OF Geismar betrug an diesem Sonntagmittag 14 FB.

Zusatz: Nachdem die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache jetzt abgeschlossen wurden, stellte sich heraus, dass das Feuer nicht wie zuerst vermutet durch eine Kerze, sondern durch eine defekte Mehrfachsteckdose entstanden ist.  Die 77-jährige Frau konnte mittlerweile wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Thema: Einsätze, Einsätze 2016 | Kommentare (0)

Dachstuhlbrand „Cramerstraße“

Samstag, 17. Dezember 2016 17:10

Mit dem Einsatzstichwort „Dachtsuhlbrand Cramerstraße“ wurde die Ortsfeuerwehr Geismar am späten Samstagnachmittag, den 17. Dezember um 17.10 Uhr über DME alarmiert. Bereits ausgerückt waren der Löschzug der Berufsfeuerwehr und das HLF 3 der Wache Klinikum, sowie RTW und NEF. Ebenfalls wurde auch die Ortsfeuerwehr Grone alarmiert. Die OF Geismar rückte mit dem LF 20 KatS und dem TLF 16/24 aus. Bei Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich heraus, das es sich um einen Kabelbrand in einer Zwischendecke zum Dachboden handelte. Zum Einsatz kam unsere Motorsäge vom LF durch Kameraden der BF. Nach kurzer Zeit konnten die beiden Ortsfeuerwehren wieder abrücken.  Die Gesamtstärke der OF Geismar betrug 22 FB.

Thema: Einsätze, Einsätze 2016 | Kommentare (0)

Zimmerbrand „Kapitän-Lehmann-Straße“

Donnerstag, 17. November 2016 17:15

Am späten Dienstagnachmittag, den 15. November wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 17.15 Uhr über DME zur Unterstützung des Löschzuges der Berufsfeuerwehr zu einem Zimmerbrand in die Kapitän-Lehmann-Straße alarmiert. Das LF 20 KatS rückte mit 1/8 aus, brauchte aber nicht mehr eingreifen. Es brannte nur ein Mülleimer. Die anschliessenden Bereitschaft dauerte noch bis 18.15 Uhr. Die Gesamtstärke betrug 1/18.

Thema: Einsätze, Einsätze 2016 | Kommentare (0)

Hilfeleistungseinsatz: „Begleitung der Martinsumzüge“

Freitag, 11. November 2016 17:00

Am späten Freitagnachmittag, den 11.11.16  gegen 17.00 Uhr wurde die beiden in Geismar stattfindenden Martinsumzüge durch aktive Kameraden sowie der Jugendfeuerwehr  der Ortswehr Geismar verkehrsbedingt begleitet.  Treffen für alle Mitglieder der Ortsfeuerwehr war  um 16.30 Uhr am Feuerwehrhaus. In den  Einsatz eingebunden wurden das zur Zeit wieder in Geismar stehende TroTLF, das LF 20 KatS und der MTW mit einer Gesamtstärke von 1/12 sowie 11 Jugendlichen. Vier Kids unsere Kinderfeuerwehr nahmen selbst an einem der Umzüge teil. Der erste Umzug führte von der Kirche „Maria Frieden“ über Hauptstraße, Stadtstieg, Auf dem Paul, und Mitteldorfstraße zur St.Martin Kirche und wurde durch das LF 20 KatS und den MTW. Den zweiten übernahm das TroTLF. Dieser führte  von der Stephanuskirche  den Himmelsruh hinunter zum Sandersbeek, über Unter den Linden zurück zur Stephanuskirche. Beide Begleitungen liefen ohne besondere Vorkommnisse. Der Einsatz war um 18.00 Uhr beendet.

dsc_0624dsc_0625

Thema: Einsätze, Einsätze 2016 | Kommentare (0)

Zimmerbrand in der Asklepios-Fachklinik

Freitag, 4. November 2016 20:08

Mit dem Stichwort: „Zimmerbrand-Asklepiosfachklinik“ wurde die Ortsfeuerwehr Geismar am Freitag, den 04. November um 20.08 Uhr über DME zur Unterstützung des Löschzuges der Berufsfeuerwehr alarmiert.  Da gerade der wöchentliche Dienst lief, konnte alle Fahrzeuge ( LF 20KatS, TLF 16/24/SW 2000, GWN) vollbesetzt sofort ausrücken. Der MTW konnte nicht besetzt werden, da sich dieser mit Delegierten bei der Verbandsversammlung des KFV Göttingen in Reinhausen befand.  Ein Eingreifen der OF Geismar an der Einsatzstelle der Klinik war jedoch nicht mehr erforderlich. Ein Matratzenbrand auf der Station 12.1 des Hauses 2 hatte zu einer starken Rauchentwicklung geführt. Das Feuer selbst konnte schnell gelöscht werden. Eine Person wurde mit einer Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst übernommen. Vorsichtshalber wurde die komplette Station evakuiert. Für die Zeit, in der der Löschzug noch an der Einsatzstelle gebunden war. übernahm die OF Geismar den Brandschutz für eventuell weitere Einsätze. Der Einsatz endete um 20.50 Uhr. Die Gesamtstärke der OF Geismar betrug 1/33.

Thema: Einsätze, Einsätze 2016 | Kommentare (0)

Erfolgreicher 1.Kinderkleider-und Flohmarkt

Sonntag, 23. Oktober 2016 15:00

Der an diesem Sonntag von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr erstmals ausgerichtete Kinderkleider- und Flohmarkt im und um das Haus der Ortsfeuerwehr Geismar in der Kerllsgasse 2 wurde zu einem vollen Erfolg. Schon früh am Morgen mussten die Fahrzeuge der Ortsfeuerwehr Ihren Platz in der Halle verlassen, damt die einzelnen Standbetreiber Ihre „Waren“ auf den mitgerachten Tapeziertischen auch rechtzeitig aufbauen konnten. Insgesamt 25 Stände in der Fahrzeughalle und, bedingt durch das gute Wetter auch auf dem Hof des Feuerwehrhauses, wurden von vielen Besuchern dicht umlagert. Organisatorin Katja Kuhlmann  hätte, durch die hohe Anzahl von Bewerbern, bei mehr Platz gerne noch einige Standplätze mehr vergeben können. Es wurde viel geboten, gefeilscht und zum Schluß auch gekauft. Es ist immer erstaunlich, welche Schätze sich manchmal auf solchen Märkten finden lassen. Im Unterrichtsraum stand für die Besucher ein großes Kuchenbuffet bereit, denn die Anmeldegebühr für einen Stand war ein Kuchen. Neben Kaffee und Kaltgetränke wurden auch heisse Würstchen zum Verzehr angeboten. Die Einnahmen aus Speisen und Getränke kommen der Jugendarbeit der Kinder- und Jugendfeuerwehr Geismar zu Gute. Zusätzlich wird ein Teil der Standbetreiber ihren Tagesgewinn einer Institution, wie z.B. das Elternhaus, spenden.

dsc_0614 dsc_0616

dsc_0620 dsc_0622

dsc_0618 dsc_0619

(Fotos: Thomas Kleinhans)

Thema: Aktivitäten Jugenfeuerwehr, Aktivitäten Kinderfeuerwehr, Allgemein | Kommentare (0)

Küchenbrand „Schopenhauerweg“

Samstag, 22. Oktober 2016 7:59

Die Ortsfeuerwehr Geismar wurde am Samstag, den 22.oktober um 07.59 Uhr zur Unterstützung des Löschzuges der Berufsfeuerwehr zu einem Küchenbrand in den Schopenhauerweg alarmiert. Ausgerückt waren das LF 20 KatS, das TLF 16/24, der SW 2000 und der MTW mit einer Gesamtstärke von 1/20. Bei Ankunft an der Einsatzstelle brauchten die Kräfte der Ortsfeuerwehr aber nicht mehr einzugreifen. Der Einsatz endete am 08.30Uhr.

Thema: Einsätze, Einsätze 2016 | Kommentare (0)

Zimmerbrand „Reinhäuser Landstraße“

Samstag, 8. Oktober 2016 18:49

Das Oktoberfest des Feuerwehrvereins Geismar war gerade eröffnet worden, da wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 18.49 Uhr über DME zur Unterstützung des Löschzuges der Berufsfeuerwehr zu einem Zimmerbrand  („Rauch aus Fenster“) in die Reinhäuser Landstraße 111 alarmiert. Sofort rückte das LF 20 Kats aus. Kurz danach folgten das TLF 16/24 und der GWN. Bei Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich jedoch heraus, dass es sich mal wieder um „Essen auf dem Herd“ handelte und seitens der Ortsfeuerwehr kein Eingreifen mehr notwendig war. Während der Anfahrt wurden das TLF und der GWN zu einer Hilfeleistung “ Wasserrohrbruch“ in der Stettiner Straße umgeleitet. Das LF 20 konnte wieder unverrichteter Dinge einrücken. Für die anderen beiden Fahrzeuge war nach ca. 1 Std. auch dieser Einsatz beendet. Die Gesamtstärke an diesem Abend betrug 1/17.

Thema: Allgemein, Einsätze, Einsätze 2016 | Kommentare (0)

Oktoberfest des Feuerwehrvereins Geismar e.V.

Samstag, 8. Oktober 2016 18:00

Aus Anlass des 130-jährigen Jubiläums der Ortsfeuerwehr Geismar hatte der Feuerwehrverein zu einem Oktoberfest ins Feuerwehrhaus eingeladen. Der 1.Vorsitzende Florian Kruck-Steuer und Ortsbrandmeister Dirk Tetzlaff konnten an diesem Abend über 80 Mitglieder und Gäste in der schön geschmückten und dekorierten Fahrzeughalle begrüßen. In seiner Begrüßungsrede erwähnte der Ortsbrandmeister, dass es an diesem Abend gleich drei Gründe zum Feiern gibt. Als erstes das Oktoberfest, dann das 130-jährige Jubiläum der Ortsfeuerwehr und die neuen Hallentore sowie die neu gestaltete Hallenrückwand. Und wie das nun einmal bei so einem Fest bzw. der Feuerwehr ist, mussten die aktiven Mitglieder, kurz nachdem das Buffet eröffnet wurde, zu einem angenommenen Zimmerbrand ausrücken. Die „Übergebliebenen“ störte das aber nicht. So konnte man ruhig und ohne zu drängeln das warme Buffet bestehend aus Weißwurst, Brezel, Spanferkel, Kasseler, Sauerkraut, Kartoffeln und Klöße plündern. Auch durfte natürlich das „Oktoberfestbier“ nicht fehlen. Ein DJ sorgte für die richtige Untergrundmusik beim Essen und hinterher natürlich für eine volle Tanzfläche. Die Stimmung war prima und auch die „Kleinsten“ hatten ihren Spaß. Noch bis in den frühen Morgen hinein wurde gefeiert, getrunken und getanzt.

dsc_0535 dsc_0540 dsc_0537

dsc_0556 dsc_0598 dsc_0579

dsc_0607

(Fotos: Thomas Kleinhans)

Thema: Aktivitäten Verein | Kommentare (0)