Zwei Brandeinsätze innerhalb von 6 Stunden

Zu zwei kurz hintereinander liegenden Brandeinsätzen wurde die Ortsfeuerwehr Geismar am Samstag, den 09. April alarmiert. Los ging es am späten Samstagnachmittag um 17,51 Uhr. Die Alarmmeldung lautete: vermutlicher Zimmerbrand in einem Wohnhaus im Kolberger Weg , Rauchgeruch im 2. OG. Als die ersten Kräfte der Berufsfeuerwehr eintrafen, war eine Rauchentwicklung sichtbar und auch der Heimrauchmelder hatte zwischenzeitlich ausgelöst. Der Angriffstrupp ging in die Wohnung und retteten als erstes 1 Person, die mit einer Rauchvergiftung sofort dem Rettungsdienst übergeben wurde. Danach erfolgte die eigentliche Brandbekämpfung. Es brannte Unrat und Teile von einem Bett. Von der OF Geismar waren das LF 20 KatS und das TroTLF 16 mit einer Gesamtstärke von 1/12 vor Ort. Einige Einsatzkräfte befanden sich noch am Feuerwehraus in Bereitschaft.  Um 18.04 Uhr konnte „Feuer aus“ gemeldet werden. Es wurden dann noch Nachlösch- und Belüftungsmaßnahmen durchgeführt. Um 18.06 Uhr konnte die Kräfte der OF Geismar die EST verlassen und wieder einrücken. Um 18.41 Uhr verließen auch die letzten Kräfte die EST.

Die 2. Alarmierung erfolgte um 23.58 Uhr , wieder über DME. In einem 10 Parteienhaus in der Geismar Landstraße wurde aus einer Wohnung ebenfalls im 2. OG eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung gemeldet. Hierzu rückten neben der Berufsfeuerwehr unser LF 20 KatS und der MTW aus. Vor Ort stelle sich jedoch heraus, das „nur“ ein Blumenkasten auf einem Balkon brannte. Dieser konnte rasch gelöscht werden, sodass die Kräfte der OF Geismar bereits um 0.10 Uhr wieder einrücken konnten. Gegen 0.22 Uhr rückten auch die letzten Einstzkräfte ein und die Brandstelle wurde der Polizei übergeben.

Teile diesen Beitrag
Tags »

Autor:
Datum: Samstag, 9. April 2022 17:51
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Einsätze, Einsätze 2022

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare sind geschlossen,
aber Du kannst einen trackback auf Deiner Seite setzen.