Wieder Feuer im Kleingartenverein „Wiesengrund“

Und wieder gab es einen Gartenbudenbrand auf dem Gelände des Kleingartenvereins“Wiesengrund“. Diesemal traf es eine Parzelle am Brauweg, zwischen Firma Mahr und dem Göttinger Freibad. Um 15.18 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Geismar über DME zu dem Feuer alarmiert. Nur acht Minuten später rückte das TroTLF 16 mit einer Stärke von 1/5 aus. Von der Berufsfeuerwehr kam der Zug-ELW und das HLF 1 hinzu. Eine Gruppe blieb zur Bereitschaft mit dem LF 20 KatS im Feuerwehrhaus für eventuell weitere Einsätze im Stadtgebiet. Bei Ankunft an der EST war zu erkennen, dass im hinteren linken Bereich der Kolonie eine Gartenlaube ca. 4x10m mit einer starken Rauchentwicklung in Vollbrand stand. Um das Feuer zu bekämpfen musste erst eine ca. 200 m lange Schlauchleitung mit 8 B-Längen gelegt werden. Hinzu kamen nochmals 4 C-Längen für die beiden eingesetzten C-Rohre. Beide Trupps, einer von der BF, der andere von der OF Geismar, gingen unter PA vor. Um 16.06 Uhr war das Feuer unter Kontrolle, die Nachlöscharbeiten zogen sich aber noch einige Zeit hin. Kurz zuvor wurde noch der GW-H (Gerätewagen-Hygiene) der BF zur Einsatzstelle geordert, damit die eingesetzten Kräfte auf neue Einsatzkleidung zurückgreifen konnten. Um 16.51 Uhr begann der Rückbau der Leitungen und gegen 17.30 Uhr ging es für die OF Geismar wieder zurück zur Hauptwache der BF, um hier gleich die gebrauchten Schläuche zu tauschen und das TroTLF wieder einsatzbereit zu machen. Danach rückte das Fahrzeuge wieder einsatzbereit ins Feuerwehrhaus Geismar ein.

(Fotos: Thomas Kleinhans)

Teile diesen Beitrag
Tags »

Autor:
Datum: Dienstag, 2. November 2021 15:18
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Aktivitäten Einsatzabteilung, Einsätze 2021

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare sind geschlossen,
aber Du kannst einen trackback auf Deiner Seite setzen.