Unwettereinsatz mit anschließender Bereitschaft

Von den Unwettern , welche am Dienstag über Südniedersachsen hinweg zogen, blieb auch die Ortsfeuerwehr Geismar nicht verschont. Um 18.49 Uhr kam über DME eine Alarmierung in den Rohnsweg 15. Dort hatte der Sturm zwei Bäume umgerissen, welche dann auf mehrere PKW`s gefallen waren. Das LF 20 KatS rückte mit einer Besatzung von 1/8 aus. Bei Ankunft an der Einsatzstelle wurde aber festgestellt, dass diese sich in einem Hinterhof auf einem Privatgrundstück befand.  Da sich zum Glück in den PKW`s keine Personen befanden und von den umgestürtzten Bäumen auch keine Gefahr ausging, war es kein Einsatz für die Feuerwehr. Hier lag die Verantwortung jetzt beim Hausverwalter. Dieser musste sich nun um eine Firma kümmern, die den Hofparkplatz mit den PKW`s dann wieder freimachen würde. Auf dem Rückweg zur Unterkunft wurden noch drei Gullys, an denen sich durch den Starkregen große Pfützen gebildet hatten, von Unrat und Blättern befreit, sodass das Wasser besser ablaufen konnte. Die Bereitschaft im Feuerwehrhaus dauerte noch bis 20.35 Uhr. Die Gesamtstärke der OF Geismar betrug an diesem Abend 1/25.

Teile diesen Beitrag

Autor:
Datum: Dienstag, 7. Juli 2015 20:35
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Einsätze, Einsätze 2015

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare sind geschlossen,
aber Du kannst einen trackback auf Deiner Seite setzen.