Tag-Archiv für » Brandsicherheitswache «

Brandsicherheitswache beim KWP-Festival und Begleitung beim Schützenumzug

Sonntag, 19. Juli 2015 17:00

Auch in diesem Jahr übernahm die Ortsfeuerwehr Geismar wieder die Brandsicherheitswache bei der 26. Ausgabe des Open-Air-Festival am KWP (Kaiser-Wilhelm-Park) im Göttinger Hainberg. Am Freitagabend, den 17. Juli und Samstagabend, den 18. Juli wurde  in der einmaligen Atmosphäre und bei bestem Wetter im Göttinger Wald mächtig gerockt. Das Kulturamt der Stadt Göttingen hatte zusammen mit etlichen Sponsoren wieder ein attraktives Programm zusammengestellt. Am Freitagabend waren es mit Rahalla, Peanut Galery, Kyles Tolone und dem Headliner Phil Bates, Gründer des  Electric Light Orchestra (ELO) und dem Berliner String Ensemble gleich vier Bands. Am Samstag folgten dann noch Unts, Tom Gaebel mit seinem Orchester und der Knüller Jupiter Jones. Rund 3.000 Zuschauer verfolgten an beiden Tagen das Spektakel.

Jeweils 15 aktive Kameraden waren mit dem TLF 16/24, dem MTW und dem GWN am Freitag von 17.00 Uhr bis 02.00 Uhr und Samstag von 18.00 Uhr bis 02.00 Uhr an der Brandsicherheitswache beteiligt. Zusätzlich übernahmen 2 Kameraden mit zwei MTW`s  noch den Fahrdienst für die Künstler, die zum Soundcheck bzw. zu ihren späteren Auftritten aus den Hotels abgeholt und auch wieder zurückgefahren wurden. In unregelmäßigen Abständen  ging immer ein Trupp zur Kontrolle über das Gelände. Teilweise wurde auch kräftig beim Transport des Equipments der Gruppen von der Bühne hin zu den Transportern geholfen. Ansonsten verliefen die zwei Tage ohne besondere Vorkommnisse.

Am Sonntagvormittag, den 19 Juli ging es für 13 aktive Kameraden gleich weiter. Die einen unterstützten den Schützenverein „Diana“ die anderen den Schützenverein „Niedersachsen“ beim diesjährigen Schützenumzug.  Bei den Dianas mussten eine Kutsche, gezogen von zwei Pferden, rechts und links zur Absicherung begleitet werden. Bei den Niedersachsen waren es ein BMW-Cabrio und ein LKW-Oldtimer. Aufgestellt wurde sich um 13.00 Uhr in der Danziger Straße. Ab 14.00 Uhr setzte sich der Zug dann über die Reinhäuser Landstraße durch die Innenstadt hin zum Schützenplatz in Bewegung. Gegen 15.30 Uhr konnte dann  auch die Ortsfeuerwehr Geismar das Restwochenende noch genießen.

DSC_0422 DSC_0473

DSC_0433 DSC_0468 DSC_0501

DSC_0553 DSC_0576 DSC_0559

DSC_0519 DSC_0520 DSC_0591

( Fotos: Thomas Kleinhans)

Thema: Einsätze, Einsätze 2015 | Kommentare (0) | Autor:

Brandsicherheitswache bei den Landesjugendwettbewerben

Sonntag, 12. Juli 2015 18:00

Vom Freitag, den 10. Juli bis Sonntag, den 12. Juli war Duderstadt Austragungsort der 18. Landesjugendfeuerwehrwettbewerbe sowie der Delegiertenversammlung zum Landesjugendfeuerwehrtag. Austragungsort für das große Zeltlager war das Gelände rund um das Jugendgästehaus. Die Delegiertenversammlung fand am Samstagnachmittag in der Eichsfeldhalle statt. Die Wettbewerbe starten dann am Sonntag auf der Sportanlage „Auf der Klappe“. 52 Gruppen aus 40 Jugendfeuerwehren und 21 Landkreisen, also die „Creme de la Creme“ aus ganz Niedersachsen traten an. Der Sieger sowie der Zweitplatzierte qualifizieren sich für den Bundeswettbewerb in Montabaur. Aus dem Landkreis  Göttingen waren mit  der Jugendfeuerwehr Bühren und 2 Gruppen der Jugendfeuerwehr Rosdorf gleich drei Gruppen am Start. Der Wettbewerb besteht aus einer feuerwehrtechnischen Übung, sowie aus einem 400 mm Staffellauf mit Einlagen.

DSC_0410   DSC_0403   DSC_0414

Die Ortsfeuerwehr Geismar hatte an diesem Wochenende die Aufgabe, den Brandschutz für das Zeltlager mit seinen rund 800 Teilnehmern (incl. Betreuern),  sicherzustellen. Die Zelte waren auf drei aneinander liegenden Plätzen verteilt. DSC_0394Von Freitag 12.00 Uhr bis Sonntag 16.00 Uhr wurde mit 15 aktiven Mitgliedern eine Brandsicher-heitswache im 3-Mann Schichtdienst mit dem TLF 16/24 durchgeführt. Die Tagesschichten dauerten 8 Stunden, die Nachtschichten wurden auf 10 Stunden angesetzt. Über Funk bestand zu jeder Zeit Kontakt zur Einsatz- bzw. Lagerleitung.

DSC_0396  DSC_0400  DSC_0390

Die Organisation der Veranstaltung lag in den Händen der Stadt- und Landkreisjugendfeuerwehr Göttingen. Rund 250 Helfer sorgten vor Ort für einen reibungslosen Ablauf. Es siegte die Jugendfeuerwehr Negenborn vor der Jugendwehr Möllenbeck. Diese beiden Gruppen fahren nun am 6.September nach Montabaur zum Bundesentscheid und vertreten dort das Land Niedersachsen. Die beiden Rosdorfer Gruppen (Platz 22 + 31) und Bühren (Platz 32) belegten gute Mittelplätze.

DSC_0418

DSC_0420

DSC_0419

(Fotos: Thomas Kleinhans)

 

Thema: Einsätze, Einsätze 2015 | Kommentare (0) | Autor: