Premiere in Göttingen: Erstmalige Abnahme der „Kinderflamme“

Für Göttingen war es eine Premiere und die Ortsfeuerwehr Geismar, als Ausrichter, hat mal wieder Geschichte geschrieben. Denn am Samstag, den 01. September wurde die erste Abnahme der „Kinderflamme in und um das Feuerwehrhaus an der Kerllsgasse vollzogen. Die Kinderflamme Stufe I-V ist  die einzige Auszeichnung für Mädchen und Jungen im Alter von 6-10 Jahre, die einer Kinderfeuerwehr angehören. Und so kamen 23 Mitglieder aus den Kinderfeuerwehren Geismar, Nikolausberg, Roringen, Grone und Groß Ellershausen mit Ihren Betreuern an diesem Tag nach Geismar. An insgesamt 5 Stationen, bei denen Einzelaufgaben gelöst wurden oder die Teamarbeit im Vordergrund stand, warteten verschiedene Herausforderungen auf die Kids. Gegen 09.00 Uhr startete die erste Gruppe. Die anderen folgten in gewissen Abständen. Zur Premiere waren erst einmal nur 9 bis 10-jährige am Start . Nun konnten die Kids erstmals unter Beweis stellen, was sie in der Theorie und Praxis bisher alles gelernt hatten. Die Stufe 1 beinhaltete das Verhalten im Notfall. Wie lautet die Notrufnummer der Feuerwehr und was beuten die fünf W`s. Außerdem wurde, mit dem richtigen Anzünden eines Streichholzes, der erste Umgang mit Feuer geübt. Bei der Stufe 2 ging es u.a. um das Verhalten im Brandfall und die Frage wo kommt das Wasser für die Feuerwehr her. Auch Ortskenntnisse, z.B. nach dem nächsten Hydranten, waren gefragt. Bei der Stufe 3 ging es u.a. um die persönliche Schutzausrüstung eines FM (SB) und bei der Ersten Hilfe musste ein Verband korrekt angelegt werden. In der Stufe 4 galt es nach Bildern das richtige Fahrzeug zu benennen, einen Notruf per Telefon abzusetzen sowie ein Geschicklichkeitsspiel, bei dem Wasser über einen kleinen Parcours transportiert werden musste. Bei Stufe 5 mussten die Kids eine Krankentrage richtig zusammenbauen, anhand einer Lagekarte einen kleinen Orientierungsmarsch vollziehen um dann an einer Spritzwand den Umgang mit Schlauch und Strahlrohr beim Zielspritzen zeigen. Wer die einzelnen Gruppen beim Durchlauf beobachten konnte, konnte sehen, wie viel Spaß es Ihnen machte und mit welchen Eifer die Kinder die verschiedenen Aufgaben lösten. Gegen Mittag konnte sich jeder nochmals bei Bratwurst und Pommes stärken, bevor es zur Siegerehrung ging. Stadtkinderfeuerwehrwartin Sandra Bock war dann auch mächtig stolz, da alle Teilnehmer die Prüfungen mit Bravour bestanden haben und die dazugehörige Urkunde sowie die Anstecknadel in Empfang nehmen konnten. Alles in allem war es eine hervorragende Veranstaltung, die für die Zukunft hoffen lässt. Ein Dank der Ortsfeuerwehr Geismar gilt allen Nachbarn um die Kerllsgasse für die Unannehmlichkeiten, die durch die Sperrung der Straße und des Parkplatzes entstanden sind. Und natürlich Herzlichen Glückwunsch an Yuma, Finja, Ben, Lucked und Romina aus der Kinderfeuerwehr Geismar.

 

 

 

(Fotos: Thomas Kleinhans) —mehr Fotos sind unter Galerie 2018 zu sehen—

Tags »

Autor:
Datum: Samstag, 1. September 2018 13:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Aktivitäten Kinderfeuerwehr, Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare sind geschlossen,
aber Du kannst einen trackback auf Deiner Seite setzen.