Osterfeuer 2019

Das Geismarer Osterfeuer 2019 wird wohl unvergessen bleiben, denn das Wetter war ja wohl „erste Sahne“. Als wir uns am traditionellen Ostersamstag um 15.30 Uhr im Feuerwehrhaus trafen, gab es nur ein Thema. Haben wir für dieses Wetter bei der logistischen Vorarbeit auch an alles gedacht? Wir werden sehen! Die Holzannahme am vergangenen Wochenende und an diesem Samstag war immens gut, sodass ein großer Haufen zusammen kam. Hier gilt ein großer Dank den Geismaraner Bürgern und unserem Kameraden Freddy Trettin, der uns wieder einen Rundballen Stroh spendierte. Natürlich unterstützte uns auch wieder die Firma HESSE aus Rosdorf, die uns wie die letzten Jahre auch, wieder einen Bagger zum Um- und Aufschichten zur Verfügung stellte. Frohen Mutes wurde die Fahrzeuge mit allem beladen, was man für so einen Superabend braucht. Grill, Brötchen, Getränke, Theken, Tische + Bänke, Lichtquellen wenn es mal dunkel wird und vieles, vieles mehr. Dann ging es mit rund 40 Aktiven auf zur ehemaligen Bauschuttdeponie an der Duderstädter Landstraße. Der Aufbau ging schon fast automatisch. Jeder hatte seine Aufgaben und im nu waren wir fertig. Gespannt warteten wir auf die ersten Besucher. Eigentlich war es noch viel zu hell, aber nachdem ringsum schon die ersten Osterfeuer brannten, entschlossen auch wir uns gegen 19.30 Uhr für das Anzünden.  Und in diesem Jahr durfte unsere an diesem Tag 14 Mitglieder starke Jugendfeuerwehr , natürlich unter Aufsicht, mal als kleine „Brandstifter“ tätig sein. In einem kleinen Fackelzug führte der Weg von Ihrem Stand, hier wurden Kicklichter verkauft und Stockbrot gebacken, zum Osterfeuer. Schnell loderten die Flammen an dem trockenen Stroh und Geäst hoch und in Kürze stand der große Haufen Baum- und Strauchschnitt in hellen Flammen. Die Hitze war groß, dass die ersten Besucher ein paar Meter zurückweichen mussten. An den Verkaufsständen herrschte Hochbetrieb und der Besucheransturm schien kein Ende zu nehmen. Die Fleischerei SEBERT stellte uns Ihren Kühlwagen zur Verfügung, sodass wir die Bratwurst und die Krakauer direkt aus dem Kühlwagen auf den Grill und von hier in die hungrigen Münder der Besucher befördert konnten. Nur mit den Getränken wurde es immer knapper. Und tatsächlich war auf einmal kein Bier mehr da. Sofort wurde Nachschub geordert. Doch für manche dauerte dieses zu lang und einige murrten über das fehlende Getränk. Nächste Mal wird es besser, das versprechen wir. Der Abbau der Stände verlief ruhig und genau so schnell wie der Aufbau und gegen Mitternacht waren wir wieder im Feuerwehrhaus angekommen. Nur eine Brandwache, bestehend aus 4 Mann und dem TroTLF 16 blieb noch bis zum Sonntagmorgen vor Ort. Das Fazit lautet auf jeden Fall: Es war eins der besten Osterfeuer der vergangenen Jahre mit einem super Wetter und einer klaren aber nicht zu kalten Nacht und einem wirklich guten Besuch. Hier gilt der Dank an alle, die sich das diesjährige Osterfeuer in Geismar haben nicht entgehen lassen wollen.

–Mehr Fotos sind auf unserer Bilder-Galerie 2019 zu sehen–

 

Teile diesen Beitrag
Tags »

Autor:
Datum: Samstag, 20. April 2019 19:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Aktivitäten Einsatzabteilung, Aktivitäten Jugenfeuerwehr, Aktivitäten Verein, Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare sind geschlossen,
aber Du kannst einen trackback auf Deiner Seite setzen.