Osterfeuer 2014 war ein voller Erfolg

Am Ostersamstag, den 19.April fand traditionell das Geismaraner Osterfeuer wieder auf dem Gelände der alten Bodendeponie an der Duderstädter Landstraße statt. Als Ausrichter fungierte, wie auch im letzten Jahr, der Ortsrat. Veranstaltet wurde das Osterfeuer vom Feuerwehrverein Geismar e.V. mit der Unterstützung der Ortsfeuerwehr. Es war warm und trocken, also das beste Wetter für so eine Freiluftveranstaltung. Bereits am Samstag, den 12.April und am Ostersamstag hatten die Geismaraner Bürger wieder die Möglichkeit ihren Baum- und Strauchschnitt dort anzuliefern. Und Sie machten alle regen Gebrauch davon. Am Ende war es ein stattlicher „Haufen“, der am Ostersamstagmittag nochmals durch einen Bagger der Firma Hesse aus Rosdorf umgesetzt bzw. richtig aufgeschichtet wurde. Hier nochmals einen großen Dank an die Firma HESSE. Am Vormittag trafen sich die aktiven Mitglieder der Ortsfeuerwehr Geismar zum Aufbau der Theken und Pavillons für die Essens-und Getränkeausgabe. Um 17.00 Uhr ging es dann richtig los. Über 30 aktive und passive Mitglieder legten nochmals Hand an, um die restlichen Vorbereitungen für den Ansturm der Besucher abzuschließen.  Unsere Jugendfeuerwehr verkaufte Fackeln und Knicklichter. Der scheidende Ortsbürgermeister Horst Wattenberg spielte in einer seiner letzten Amtshandlungen nochmals „Brandstifter“ und entzündete gemeinsam mit Ortsbrandmeister Dirk Tetzlaff gegen 19.30 Uhr das Osterfeuer. Was dann geschah, ließ unsere eigentlich gut geplante Logistik teilweise ganz schön durcheinander wirbeln. Über 2.000 Besucher machten das diesjährige Osterfeuer zum vollen Erfolg. Trotz mehrfachen Nachschubs waren wir bereits gegen 22.30 Uhr mit Getränken und fast völlig ausverkauft. Auch die mehrfach nachgeorderten Bratwürstchen und Krakauer der Fleischerei SEBERT gingen dem Ende entgegen. Das von uns geplante und auch angekündigte, sowie  seit den vergangenen Jahren gut angekommene Feuerwerk musste diesmal leider ausfallen, da es Beschwerden von geismaraner Bürgern gab. Schade, denn die Nachfrage der Besucher, wann das Feuerwerk dann anfängt, war sehr  groß. Für die kurzfristige Absage bitten wir hier nochmals um Entschuldigung, aber gegen „Beschwerden“ ( welche wir so ganz nicht nachvollziehen können) , können wir leider auch nichts machen.  Trotzdem wurde es noch eine lange Nacht, denn der Abbau nahm auch nochmal einige Zeit in Anspruch. Gegen 01.00 Uhr konnten auch wir uns dann in der Unterkunft unser Osterbier genehmigen. Außer natürlich der 3 Mann starken Brandwache, die mit dem TLF 16/24 die ganze Nacht die Reste des Osterfeuers beaufsichtigten.

DSC_0212

 

DSC_0176 DSC_0221

DSC_0224 DSC_0233

DSC_0234 DSC_0258

DSC_0246 DSC_0250

DSC_0240

Text+Fotos: Thomas Kleinhans

 

Tags » , «

Autor:
Datum: Samstag, 19. April 2014 23:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Aktivitäten Verein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare sind geschlossen,
aber Du kannst einen trackback auf Deiner Seite setzen.