Jahreshauptversammlungen der Ortsfeuerwehr Geismar und des Feuerwehrverein Geismar e.V.

Wie fast immer fand am letzten Freitag im Februar die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Geismar und des Feuerwehrverein Geismar e.V. statt. Diesmal war es der 26. Februar 2016. Und auch der Austragungsort, der Saal des Gasthauses „Zur Linde“, ist in den letzten Jahren schon zur Tradition geworden. Zur Eröffnung um 19.15 Uhr konnten Ortsbrandmeister Dirk Tetzlaff und der 1. Vorsitzende des Vereins Florian Kruck-Steuer u.a. folgende Gäste begrüßen: von der Stadt Göttingen Dr. Dagmar Sakowsky als Vorsitzende des Ausschusses für Finanzen, Wirtschaft und Feuerwehr, sowie Helmi Bebehani, unsere stellvertretende Ortsbürgermeisterin Brigitta Wagner-Brandt, den Leiter der Berufsfeuerwehr Dr. Martin Schäfer, Stadtbrandmeister Holger Lehrum und sein Stellvertreter Harald Krummacker, Stadtjugendfeuerwehrwart Andreas Seebode, aus der Ortsfeuerwehr Weende Ortsbrandmeister Andreas Eichner mit seinem Stellvertreter Dirk Hampeis und dem Stadtbrandmeister a.D. Heimo Schaub.

Für die Ortsfeuerwehr Geismar war 2015 ein sehr arbeitsintensives Jahr, aber auch ein Jahr der Erneuerungen mit dem Erhalt des neuen LF 20 Kats und ein überraschendes Jahr mit dem wirklich super gelungenen und sehr gut besuchten „Tag der offenen Tür“ unter dem Motto „Feuerwehr zum anfassen“. Jedoch war es auch ein sehr trauriges Jahr mit dem schmerzlichen Verlust von unserem aktiven Kameraden Tim Linne und unserem stellvertretenden Stadtbrandmeister Andreas Vielmäder, die beide viel zu früh von uns gegangen sind.

In seinem Jahresbericht gab Ortsbrandmeister Dirk Tetztlaff bekannt, dass Ende 2015 zur Ortsfeuerwehr Geismar 50 aktive Mitglieder zählten. Bei der heutigen Versammlung konnten aus der Jugendfeuerwehr Jan Lukas Backhaus, David Fröhlich und Niklas Teune in die aktive Abteilung übernommen werden. Die bereits hohe Einsatzzahl aus dem Jahr 2014 wurde nochmals getoppt. Im Jahr 2015 waren es somit 77 Einsätze, zu der die OF Geismar ausrücken musste. Zusätzlich wurden unzählige Stunden für Brandsicherheitswachen in der Sparkassen- und Soccer Arena, im ZHG und in der Lokhalle abgehalten. Unsere Brandschutzerzieher waren wieder in Schulen und Kindergärten tätig. Hierbei war unser „Rauchhaus“ immer ein Highlight. An der Landesfeuerwehrschule wurden die Lehrgänge für Truppführer sowie Gruppenführer Teil 1+2 von den betreffenden Kameraden erfolgreich absolviert.DSC_0334 Auch im Rahmen der Flüchtlingshilfe beteiligten wir uns  auf den Zietenterassen und am Moritz-Jahn-Haus. Unser Ortsrat und der Kulturverein Geismar wurde bei den verschiedensten musikalischen und kulturellen Veranstaltungen in vollem Umfang unterstützt. Hierfür gab es auch ein großes Lob unserer stellvertretenden Ortsbürgermeisterin Brigitta Wagner-Brandt.“Ein kurzer Anruf und die Feuerwehr ist immer da, wenn man Sie braucht“, so Wagner Brandt. Ein besonderes Lob galt dem Serviceteam der Feuerwehr bei der Bewirtschaftung der Kleinkunstbühne. Obwohl im September unser Kamerad Tim Linne durch einen tragischen Verkehrsunfall aus unserer Mitte gerissen wurde, fand dennoch nach einem gemeinsamen Beschluss im Oktober, unser lang geplanter „Tag der offenen Tür – Feuerwehr zum Anfassen“ statt.  Bei einer sehr großen Besucherzahl, einem echten Einsatz, dem Besuch des Löschzuges der Berufsfeuerwehr und vor allen Dingen die Präsentation unseres neuen Löschfahrzeuges LF 20 KatS, war es mit Sicherheit auch in Tims Sinne, der mit Leib und Seele Feuerwehrmann war, den Tag so durchzuführen. Wir waren mit unseren Gedanken gerade an diesem Tag immer bei Tim und Tim „von oben “ mit Sicherheit auch bei uns.

Im vergangenen Jahr wurden von der Jugendfeuerwehr 72,5 Stunden feuerwehrtechnischer Dienst und 37,5 Stunden allgemeine Jugendarbeit geleistet.  Es wurden 4 Altpapiersammlungen durchgeführt, den Aktiven beim Osterfeuer geholfen, der Lions Club wurde beim Entenrennen in der Göttinger City unterstützt und mit Flüchtlingen auf der Obstwiese im Hainberg Äpfel gesammelt. In der Kinderfeuerwehr wurden 39,5 „Dienststunden“ absolviert. Bei den Stadtwettbewerben wurde mit 2 Gruppen erfolgreich teilgenommen. Beim Kreiskinderfeuerwehrtag im Landkreis war mit einem 3.Platz sogar ein Podestplatz errungen worden.

Der Feuerwehrverein unterstützte auch 2015 seine drei aktiven Abteilung finanziell mit sinnvollen Anschaffungen. Im Januar  beim traditionellen Skat- und Knobelabend war wieder mit 38 Teilnehmern ein volles Haus angesagt. Im Juni besuchten wir bei einer Ausfahrt die Feuerwehrmesse „Interschutz“ in Hannover. Im Juli hatten besonders die Kinder Ihren Spaß bei einem Besuch im Tierpark Sababurg. Eine weitere geplante Ausfahrt zur Königsalm bei Nieste, sowie ein geplantes Oktoberfest wurde durch den plötzlich Tod von Tim kurzfristig abgesagt. Für den alljährlichen Weihnachtsmarkt auf dem Geismar Thie hatten wir uns mit dem Ausschank einer „Feuerzangenbowle“ und gleichzeitiger Vorführung des gleichnamigen Films mit Heinz Rühmann etwas besonderes einfallen lassen. Eine Woche später folgte dann die Weihnachtsfeier der Feuerwehr.  Für Ausfahrten und Unternehmungen in diesem Jahr unterbreitete der 1.Vorsitzende Florian Kruck-Steuer der Versammlung einige Vorschläge. Zur Auswahl stehen ein Besuch der Floriansmesse in Hülfsberg (Geismar Eichsfeld), eine „Planetenwanderung“ in Göttingen bzw. eine Führung durch die „Göttinger Unterwelten“ oder nochmals ein Besuch des Tierparks Sababurg. Über diese Vorschläge, oder auch eigene neue, sind alle Mitglieder des Feuerwehvereins recht herzlich zu den drei neu aufgenommenen Informationsveranstaltungen am 4. April, 4. Juli und 10. Oktober zum Meinungsaustausch ins Feuerwehrhaus eingeladen. Hier gibt es auch immer alle neuen Informationen rund um Verein und Feuerwehr.

Bei den Grußworten der Gäste sind die vom Leiter der Berufsfeuerwehr Dr. Martin Schäfer und von Stadtbrandmeister Holger Lehrum hervorzuheben. Dr. Schäfer betonte, dass man sich auf die Ortsfeuerwehr Geismar  immer 100 % verlassen kann und Sie immer ein starker Rückhalt bei der Besetzung der Hauptwache ist, wenn der Löschzug bei größeren Einsätzen längerfristig gebunden ist. Holger Lehrum gab bekannt, dass endlich nach langer Wartezeit neue Tore für unsere Fahrzeughalle genehmigt wurden. Nach Aussage Lehrums kommen die ersten zwei im Frühjahr und die restlichen zwei im Herbst diesen Jahres.

Für 25 Jahre aktive Dienstzeit erhielten Thomas Kleinhans, Mirko Meier und Sebastian Kruck das Niedersächsische Ehrenzeichen. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde Joachim Arndt vom Kreisfeuerwehrverband geehrt. Christian Maas ist 25 Jahre dabei. Mit der Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes in Bronze wurden Patrick Klapproth, Kristian Müller und Freddy Trettin ausgezeichnet. Mit der Goldenen Nadel der FUK Hanover erhielt Lars Schinkel für sein Engagement als langjähriger Sicherheitsbeauftragter, eine ganz seltene Auszeichnung. Die Silberne Ehrennadel der Jugendfeuerwehr der Stadt Göttingen wurden an Sascha Teuteberg und Kristian Müller vergeben. Befördert wurden Patrick Hinsch zum Löschmeister, Freddy Trettin zum 1.Hauptfeuerwehrmann, Andre Bolte zum Hauptfeuerwehrmann, sowie Hendrik Ellwanger, Nils Harmann, Dirk Henke, Robert Meier, Sören Richardt, Pascal Sommerfeld zu Oberfeuerwehrmännern und Sarah Schleuder zur Oberfeuerwehrfrau. Zu neuen Zug/Gruppenführern wurden Thomas Schneider und Andreas Teune und zu neuen Gruppenführern Mirko Meier und Lars Schinkel ernannt. Neuer Gerätewart wurde Daniel Kolb und neuer Schriftführer Julian Fanelli. Christoph Mader und Alexander Leik wurden in Ihren Ämtern als Atemschutzgerätewart bzw. Kassenwart wiedergewählt.

DSC_0332

DSC_0362 DSC_0358

DSC_0395

( Fotos: Thomas Kleinhans + Nicole Fröhlich)

Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 26. Februar 2016 21:30
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Aktivitäten Einsatzabteilung, Aktivitäten Verein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare sind geschlossen,
aber Du kannst einen trackback auf Deiner Seite setzen.