Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr und des Feuerwehrereins Geismar 2020

Kurz nach 19.00 Uhr eröffneten der Ortsbrandmeister Dirk Tetzlaff und der 1.Vorsitzende des Feuerwehrvereins Florian Kruck-Steuer die diesjährige Jahreshauptversammlung.

Gäste aus Politik, Berufs- und Freiwilliger FeuerwehrAls Gäste wurden u.a. der 1. Stadtrat Christian Schmetz, Harald Krummacker als stellv. Stadtbrandmeister, von der Berufsfeuerwehr Frank Gloth und Jan Seela, Branddirektor a.D. Horst Renner, der Ortsbürgermeister Peter Limpke, sowie Andreas Eichner von der OF Weende begrüßt.

Sturm aufs BuffetBevor die Jahresberichte der einzelnen Funktionsträger vorgetragen wurden, gab es einen kleinen Imbiss in Form eines Schlachtebüfett. Nachdem sich dann alle gestärkt hatten, war es Ortsbrandmeister Dirk Tetzlaff, der als erstes auf das vergangene Jahr zurückblickte.

In der OF Geismar versehen zur Zeit 55 Mitglieder den aktiven Dienst. Insgesamt 42 Einsätze hatte die OF Geismar zu bewältigen, also kaum eine Veränderung zu den Zahlen aus dem Jahr 2018. Zu den größeren Einsätzen gehörten das Feuer im Durchgang zum Wochenmarkt, der Brand eines Wohnhauses in der Keplerstraße, die Unterstützung bei der Evakuierung der Bombe (die zum Glück keine war) und das Feuer im Amtshaus am Hiroschimaplatz. Auch ohne Einsätze war die OF Geismar im Jahr 2019 sehr präsent. Da waren die Strassenabsicherungen bei der Tour de Energie und der Deutschlandtour, die Brandsicherheitswache beim „Rock im Wald“ am KWP und vielies, vieles mehr. Zusätzlich kommen natürlich noch viele Brandsicherheitswachen in der Lokhalle, der Sparkassenarena und im ZHG. In punkto der Ausbildung wurden mehrere Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule in Celle bzw. auf Stadtebene erfolgreich abgeschlossen. Zusätzlich fanden eine Einsatzübung im Weender Industriegebiet und eine Wasserzugübung am Kehr statt. Auch die Aktivitäten des Ortsrates wurden von der OF Geismar in vollem Umfang unterstützt. Einen kleinen Wink mit dem Zaunpfahl ging an Stadtrat Schmetz. Die Deckenbeleuchtung in unserem Unterrichtsraum ist eigentlich eine Zumutung, sehr gemütlich aber für den Tagesablauf fast nicht mehr zu gebrauchen. Hier sollte die Stadt in naher Zukunft unbedingt Abhilfe schaffen. Vielleicht könnte man sich auch über eine Erweiterung des U-Raumes unterhalten, da es mittlerweile mit 55 Aktiven recht eng geworden ist. Eine Ergänzung der Bestuhlung und der Tische mussten wir uns schon aus dem alten Feuerwehrhaus von Weende holen. Dort wurde das Mobiliar durch den Umzug ins neue Feuerwehrhaus nicht mehr benötigt. Somit ein Glück für uns. Stadtrat Schmetz reagierte dann auch bei seinem Grußwort und versprach, dass die Beleuchtung noch in diesem Jahr in Angriff genommen werden soll. Bei dem Engagement der OF Geismar, wo immer noch eine Schippe mehr draufgelegt wird als anderswo, ist das absolut gerechtfertigt, so Schmetz.

Der Feuerwehrverein, so der 1. Vorsitzende hat zur Zeit 223 Mitglieder. Für einen so großen Ortsteil wie Geismar eigentlich ein bisschen wenig. So ist unser Wunsch an die Bürgerinnen und Bürger von Geismar, nochmals über einen Beitritt und damit einer Mitgliedschaft nachzudenken. An Aktivitäten im letzten Jahr sind der Skat- und Knobelabend, das Osterfeuer, das Oktoberfest und die Teilnahme am Geismaraner Weihnachtsmarkt mit unserer beliebten Feuerzangenbowle herauszuheben.

Jugendfeuerwehrwart Kristian Müller berichtete von 164 Dienststunden die die 5 Mädchen und 16 Jungen im letzten Jahr geleistet haben. Bei der Abnahme der Leistungsspange nahmen 5 Abnahmeberechtigte mit Erfolg teil. Ausserdem wurden bei 4 Altpapiersammlungen rund 49 Tonnen gesammelt.

In der Kinderfeuerwehr sind zur Zeit 12 Jungen, die ebenfalls 39 Stunden Kinderfeuerwehrdienst vorweisen können. Das Highlight hier war eine Ausfahrt mit den Eltern zur Sababurg.

Frank Gloth sieht die OF Geismar als „Super Team“ und führte weiter aus, das in der heutigen Zeit so ein tägliches, freiwilliges Engagement nicht mehr selbstverständlich sei.

Ein großes Lob erhielt unser Ortsbrandmeister Dirk Tetzlaff vom stell. Stadtbrandmeister Harald Krummacker. Dirk führt nicht nur eine Ortsfeuerwehr, sondern hat im Stadtkommando auch noch die Kleiderkammer unter sich. Ausserdem würden kurzfristige Brandsicherheitswachen, die andere Wehren nicht leisten können, durch Dirk mit Aktiven der OF Geismar besetzt. Mann kann sich eben immer auf Dirk verlassen, so Krummacker.

Ortsbürgermeister Peter Limpke ist froh, so eine gut funktionierende Feuerwehr in seinem Ortsteil zu haben und bedankte sich für die sehr gute Unterstützung bei den Aktivitäten des Ortsrates. Die Feuerwehr macht keine Probleme, sie löst sie, so Limpke.

Auch Ehrungen und Beförderungen standen an diesem Abend wieder auf der Tagesordnung. Eine besondere Ehrung erhielt Artur Schinkel, der für 60-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet wurde. Alexander Leik ist 25 Jahre dabei. Das Niedersächsische Ehrenzeichen für 40 Jahre aktive Dienstzeit erhielten Thomas Schneider und Stefan Pawlowski für 25 Jahre. Zusätzlich wurde Pawlowski noch zum 1. Hauptlöschmeister befördert. Mirko Meier darf sich jetzt Hauptlöschmeister nennen. Oberlöschmeister wurden Jan Erik Kahlmeier, Patrick Jobke, Patrick Klapproth, Pascal Sommerfeld und Christian Wolf. Kristian Müller sind jetzt Löschmeister. Zum 1. Hauptfeuerwehrmann wurde Julian Fanelli befördert. Nicole Fröhlich ist jetzt Hauptfeuerwehrfrau und Thore Mertens Hauptfeuerwehrmann. OBM Tetzlaff dankt Maike TeutebergDaniel Dorin und Patrik Wenzel sind jetzt Oberfeuerwehrmänner.

Der bisherige Jugendwart Kristian Müller wurde in seinem Amt bestätigt. Neuer Stellvertreter ist jetzt Patrick Wenzel. Sascha Teuteberg und Hendrik Ellwanger wurden zu Betreuern ernannt. Einen großen Dank für Ihre langjährige Mitarbeit als stellv. Jugendwartin gab es mit einem kleinen Abschiedsgeschenk an Maike Grosse (geb.Teuteberg).

 

Bild der VersammlungStefan Pawlowski und Thomas Schneider werden geehrt.

Artur Schinkel wird für 60 Jahe Feuerwehr geehrt.Die Ehrennadel für Artur Schinkel.

 

Gruppenbild der geehrten und beförderten.

(Fotos: Thomas Kleinhans)  mehr Fotos findet Ihr auf der Fotogalerie 2020

Teile diesen Beitrag

Autor:
Datum: Freitag, 28. Februar 2020 19:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Aktivitäten Einsatzabteilung, Aktivitäten Jugenfeuerwehr, Aktivitäten Kinderfeuerwehr, Aktivitäten Verein, Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare sind geschlossen,
aber Du kannst einen trackback auf Deiner Seite setzen.