„Heißes“ Wochenende für die Ortsfeuerwehr Geismar

Ein buchstäblich heißes Wochenende von Freitag, den 17. August bis Sonntag, den 19. August liegt nun hinter der Ortsfeuerwehr Geismar.

Gleich an drei Tagen waren wir beim Open-Air Konzert am KWP (Kaiser-Wilhelm-Platz) im Göttinger Wald als Brandsicherheitswache, sowie am Sonntag beim Windradfest neben der ehemaligen Bauschuttdeponie an der Duderstädter Landstraße gefordert. Schon im Vorfeld haben wir am Dienstag und Mittwoch mit dem TroTLF das Festivalgelände am KWP bewässert und die Balasttanks der Bühne gefüllt. Los ging es dann am Freitagnachmittag, den 17. August mit dem 1.Tag des KPW-Festivals. Um 17.00 Uhr war Treffen am Feuerwehrhaus in der Kerllsgasse. Mit dem TroTLF 16, dem KLAF und 3 MTW`s  und einer Stärke von 1/ 17 ging es hoch zur Bismarkstraße.

Da in diesem Jahr uns das Wetter mit der lang anhaltenen Trockenheit sehr überraschte, benötigten wir zur Absicherung der Veranstaltung und der doch erhöhten Waldbrandgefahr Unterstützung der OF Weende mit Ihrem TLF 8 und der Berufsfeuerwehr mit Ihrem TLF 2000 Waldbrandunimog. Zusätzlich war noch ein leitender Beamter der BF als Verbindungsmann vor Ort. Die MTW`s standen wie jedes Jahr wieder den Künstlern als Fahrbereitschaft zur Verfügung. Neben zwei Vorgruppen waren die Highlights am Freitag vor ausverkauften Haus „The Dire Straits Experience, feat.Chris White“ und die Formation „G-Fonics“ um Ihren Frontmann Sascha Münnich. Gegen 02.00 Uhr in der Nacht war der erste Tag geschafft und es ging zurück zur Unterkunft.

Der 2.Tag begann am Samstag, den 18. August ebenfalls gegen 17.00 Uhr. Voller Erwartung ging es mit einer Stärke von 1/18 wieder hoch in den Göttinger Wald. Alle waren gespannt auf den diesjährigen Headliner Michael Patrick Kelly. Irgendwie war es aber in diesem Jahr etwas anders als sonst. „Paddy“ wie Ihn viele nennen, wurde durch sein Management absolut abgeschirmt, sodass die wie in den Jahren zuvor lockeren Gespräche mit den Stars nicht zustande kamen. Selbst das Fotographieren bei seinem Konzert war nur ausgesuchten Pressefotografen erlaubt. Die Stimmung, natürlich wieder vor ausverkauften Haus, war trotzdem super. Nach einem passenden Lied, das eigentlich von Mark Forster stammt, bat Paddy um eine Schweigeminute für den Weltfrieden. Mann glaubt es kaum, aber man konnte in diesen Sekunden trotz der vielen Leute eine Stecknadel fallen hören. Auch in dieser Nacht war gegen 02.00 Uhr unser Einsatz beendet.

Am Sonntagmorgen, den 19. August war wieder Treffen um 11.00 Uhr angesagt. Diesmal ging es zum Windrad an der Duderstädter Landstraße. Die Betreiber der Windkraftanlage EVA 2, der Energie-Verbund Angerstraße GmbH und die Energieagentur Region Göttingen hatten aus Anlaß des 20-jährigen Bestehens zu einem Windradfest von 14.00  bis 18.00 Uhr eingeladen. Und wir als Ortsfeuerwehr Geismar übernahmen, nach Absprache mit den Veranstaltern, die Versorgung der Besucher mit Würstchen, Kaltgetränken, Kaffee und Kuchen. Auch unsere Hüpfburg stellten wir den zu erwartenden Kindern zur Verfügung. Hier waren wir mit einer Stärke von 1/21 incl. Jugendfeuerwehr vor Ort. Nach dem Abbau war auch dieser Einsatz gegen 20.00 Uhr beendet.

 

 

 

 

(Fotos: Thomas Kleinhans)

Autor:
Datum: Sonntag, 19. August 2018 18:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Aktivitäten Einsatzabteilung, Aktivitäten Jugenfeuerwehr, Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare sind geschlossen,
aber Du kannst einen trackback auf Deiner Seite setzen.