Geräteschuppenbrand in der Georg-Rott-Straße

Am Sonntagnachmittag, den 10. Januar wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 15.30 Uhr über DME zu einem „Gartenlaubenbrand“ in die Georg-Rott-Straße alarmiert. Zeitnah rückten unser LF 20 KatS und das TroTLF 16 aus. Von der Wache der Berufsfeuerwehr kam der geländegängige Unimog TLF 8 W (TLF 2000) und der Zug-ELW hinzu. An der Einsatzstelle angekommen stellte sich heraus, das es sich nicht um einen Gartenlaubenbrand in der gegenüberliegenden Schrebergartensiedlung handelte, sondern um einen Geräteschuppen in einem Garten hinter den Reihenhäusern der Georg-Rott-Straße. Deshalb war auch eine Anfahrt über die Groscurthstraße die bessere Wahl. Ein Anwohner hatte mit einem Gartenschlauch das Feuer bereits weitgehend eingedämmt. Da aber noch eine starke Rauchentwicklung erkennbar war, ging der Angriffstrupp von unserem LF nochmals mit einem C-Strahlrohr für Nachlöscharbeiten vor. Eine Gasflasche, die sich in dem Schuppen befand, wurde durch die Einsatzkräfte zum Abkühlen in eine Regenwassertonne befördert. Während die Berufsfeuerwehr wieder abrückte, wurde der Schuppen mittels unserer Wärmebildkamera noch nach Glutnestern kontrolliert. Nach einer kurzen Brandwache und dem Tausch der kontaminierten Einsatzkleidung, sowie das Bestücken der Fahrzeuge mit neuem Schlauchmaterial war gegen 18.00 Uhr der Einsatz auch für die OF Geismar beendet. Die Stärke an diesem Nachmittag betrug 1/20.

(Fotos: Thomas Kleinhans)

Teile diesen Beitrag
Tags »

Autor:
Datum: Sonntag, 10. Januar 2021 15:30
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Einsätze, Einsätze 2021

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare sind geschlossen,
aber Du kannst einen trackback auf Deiner Seite setzen.