Fritz Güntzler zu Besuch bei der Ortsfeuerwehr Geismar

Fritz Güntzler, Bundestagsabgeordneter und langjähriges Mitglied des Göttinger Stadtrates, besuchte am Freitag, den 10.August im Rahmen seiner „Sommertour“ auch die Ortsfeuerwehr Geismar, wo ihn Ortsbrandmeister Dirk Tetzlaff sowie eine kleine Abordnung herzlichst begrüßten.

Güntzler, ein sehr sympathischer und wissensdurstiger Politiker informierte sich über die ehrenamtliche Arbeit in der Feuerwehr. Er selbst wohnt im Göttinger Ortsteil Nikolausberg und ist von Kindesbeinen an mit der Feuerwehr vertraut. Die Familie lebte in der Nähe von Cuxhaven, wo sein Vater Ortsbrandmeister und stellvertretender Stadtbrandmeister war. Güntzler ließ sich alle Fahrzeuge genauestens erklären, fragte nach der Stärke der Aktiven, Jugend- und Kinderfeuerwehr, bestaunte die im Herbst letzten Jahres umgebaute Fahrzeughalle und beobachtete den gerade laufenden Jugendfeuerwehrdienst. Im Schlepptau waren auch mit Dirk Bathke und Brigitta Wagner-Brandt zwei Mitglieder des Ortsrates von Geismar dabei.

Güntzler war sehr angetan von dem Engagement, dass die Ortsfeuerwehr neben den vielen Einsätzen bei anderen Veranstaltungen oder Termine des Ortsrates einbringt. Auf Probleme angesprochen berichtete der Ortsbrandmeister nur von der langsam immer weniger werden uralten Bestuhlung im Unterrichtsraum. Hier sprach Fritz Güntzler sofort den Ortsrat an und bat um dringende Abschaffung dieses Zustandes. Nach gut einer Stunde und einem kühlen Getränk verabschiedet sich Fritz Güntzler und wünschte der Ortsfeuerwehr Geismar alles Gute und hoffentlich wenig Einsätze.

Dirk Tetzlaff und Fritz Güntzler

(Foto: Thomas Kleinhans)

Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 10. August 2018 17:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare sind geschlossen,
aber Du kannst einen trackback auf Deiner Seite setzen.