Einsatz des Wasserförderungszuges beim Deponiebrand am Königsbühl

Am frühen Freitagabend, den 04. Juni waren die Berufsfeuerwehr mit allen drei Wachen und Sonderfahrzeugen sowie die OF Weende seit ca. 18.30 Uhr bei einem Feuer auf dem Hof des Entsorgungszentrum am Königsbühl im Einsatz. Dort brannte ein 20×20 Meter großer Sperrmüllhaufen in voller Ausdehnung, sowie 2 Großcontainer, die sich direkt daneben befanden und der Inhalt durch die Wärmestrahlung ebenfalls Feuer fing. Zum Einsatz kamen 3 C-Rohre, 1 Wasserwerfer und der Monitor des TLF 24/40. Die OF Herberhausen und Holtensen wurden in Bereitschaft versetzt. Nach dem Großbrand im August 2016 wurde auf dem dortigen Gelände eine Zisterne mit 100.000 Liter und ein Löschwasserteich mit rund 450.000 Liter angelegt, aus dem sich die Einsatzkräfte in der Erstphase sehr gut bedienen konnten. Trotzden wurde die Ortsfeuerwehr Geismar mit ihrem Wasserförderzug um 18.47 Uhr über DME zur Wasserversorgung alarmiert. Nachdem alle Fahrzeuge besetzt waren, ging es mit einer Alarmfahrt im Zugverband quer durch die Stadt in Richtung Königsbühl. Dort wurde dann durch unsere Kräfte (1/24) eine Versorgungsleitung mit B-Längen aus dem SW 2000 von der Leine über rund 1.000 Meter bis zum Löschwasserteich verlegt, um den doch sichtlich immer leerer werdenen Teich wieder zu füllen. Dabei dienten das LF 20 KatS und das TroTLF 16 als Verstärkerpumpen. In der Zwischenzeit wurde mit Hilfe eines Baggers der Sperrmüllhaufen nach und nach auseinandergezogen und abgelöscht. Nachdem um 21.53 Uhr „Feuer aus“ gemeldet wurde, fingen die Kräfte der OF Geismar an, die Versorgungsleitung wieder abzubauen. Gleichzeitig fuhren der SW 2000 und der MTW zur Hauptwache, um der SW wieder mit neuen Schläuchen zu bestücken und die Einsatzbereitschaft damit wieder herzustellen.. Der Rest der OF Geismar machte sich gegen 22.30 Uhr auf die Rückfahrt zur Unterkunft. Hier wurden die Fahrzeuge grob gereinigt und wieder einsatzbereit gemacht. Einsatzende war dann so gegen 0.00 Uhr

(Fotos: Thomas Kleinhans / weitere Fotos findet Ihr in unserer Bildergalerie 2021)

Teile diesen Beitrag
Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 4. Juni 2021 18:47
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Einsätze, Einsätze 2021

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare sind geschlossen,
aber Du kannst einen trackback auf Deiner Seite setzen.