Beitrags-Archiv für die Kategorie 'Einsätze 2017'

Zimmerbrand Stettiner Straße – Essen auf dem Herd

Freitag, 17. November 2017 19:48

Am frühen Freitagabend des 17.11.2017 gab es um 19:48 Uhr, während des Ausbildungsdienstes der OF Geismar, eine Alarmierung. Gemeldet wurde ein Zimmerbrand in der Stettiner Straße. Während der Anfahrt konnte durch die zuerst eingetroffene Berufsfeuerwehr Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich lediglich um Essen auf dem Herd. So konnte die OF Geismar wieder umkehren.

Thema: Einsätze 2017 | Kommentare (0) | Autor:

Zimmerbrand Elbinger Straße – Essen auf dem Herd

Samstag, 4. November 2017 20:03

Ein piepender Rauchmelder hatte am frühen Samstagabend des 04. November 2017 für Aufregung in der Elbinger Straße gesorgt. Die um 20:03 Uhr herbeigerufenen Einsatzkräfte der BF und Ortsfeuerwehr Geismar mussten jedoch nicht weiter tätig werden. Essen auf dem Herd hatte den Homemelder ausgelöst. Die OF Geismar rückte mit 13 Feuerwehrmännern (SB), dem LF20 KatS und dem TroTLF an.

Thema: Einsätze 2017 | Kommentare (0) | Autor:

Bereitschaft wg. Kellerbrand Ulrike-von-Heynitzstraße

Montag, 30. Oktober 2017 21:01

Am 30. Oktober 2017 wurde die OF Geismar um 18:56 Uhr zur Bereitschaft in das Feuerwehrhaus gerufen. Der Löschzug der Berufsfeuerwehr war bei einem Kellerbrand zusammen mit der OF Grone in der Ulrike-von-Heynitzstraße gebunden. Dort war eine Pellet-Heizung in Flammen aufgegangen. Zudem mussten ca. 25 qubikmeter Pellets weggeschafft werden. Die OF Weende wurde ebenfalls in Bereitschaft versetzt und besetzte die Uni-Wache des Klinikums. Die Bereitschaft wurde für die OF Weende ca. 20:35 Uhr aufgehoben. Die OF Geismar konnte gegen 20:45 Uhr seine Bereitschaft auflösen. Die Mannschaftsstärke der Ortsfeuerwehr betrug 22 FM (SB).

Thema: Einsätze 2017 | Kommentare (0) | Autor:

Bereitschaft wegen einem Großfeuer in Weende

Freitag, 27. Oktober 2017 18:22

Die Ortsfeuerwehr Geismar wurde heute um 18.22 Uhr, kurz vor Dienstbeginn, über DME zur Bereitschaft im Feuerwehrhaus alarmiert. Grund hierfür war ein Großfeuer im ehemaligen Schützenhaus an der Stumpfen Eiche in Weende. Hier waren der Löschzug der Hauptwache, das HLF III und die Drehleiter der Wache Klinikum, sowie die OF Weende  seit  ca. 17.45 Uhr im Einsatz. Die OF Herberhausen übernahm den Brandschutz auf der Feuerwache Klinikum. Während der Bereitschaft erfolgte dann um 19.10 Uhr die Alarmierung der OF Geismar zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in der Egelsbergschule in der Bebelstraße. Sofort rückten unser TroTLF 16, der SW2000 und der MTW vollbesetzt aus. Bei Ankunft an der Einsatzstelle wurde festgestellt, das die Brandmeldeanlage aus unbekannten Gründen ausgelöst hatte. Es wurde kein Feuer festgestellt. Die EST wurde an den Hausmeister übergeben und es erfolgte die Rückfahrt zur Unterkunft. Um 19.45 Uhr wurde durch den Einsatzleiter in Weende unser GWN zur Einsatzstelle geordert, um dort leere Atemschutzflaschen abzuholen und zum Füllen auf die Hauptwache zu bringen. Um 20.55 Uhr wurde zusätzlich der GW-L der BF durch zwei Kräfte der OF Geismar besetzt, um zusammen mit dem GWN, die restlichen Atemschutzflaschen und die gebrauchten Schläuche zur Hauptwache zu transportieren. Weitere Einsätze während dieser Bereitschaft kamen nicht mehr hinzu. So endete die Bereitschaft um 23.05 Uhr. Die Gesamtstärke der OF Geismar betrug an diesem Abend 1/34.

 

(Fotos: Dirk Hampeis/Thomas Kleinhans)

 

Thema: Einsätze, Einsätze 2017 | Kommentare (0) | Autor:

Bereitschaft wegen eines Feuers im „Maschmühlenweg“

Freitag, 29. September 2017 17:54

Am Freitag, den 29.September wurde die Ortsfeuerwehr Geismar, eine Stunde vor dem offiziellen Dienst, um 17.54 Uhr zu einer Bereitschaft am Feuerwehrhaus über DME alarmiert. Grund hierfür war ein Gebäudebrand im „Maschmühlenweg“. Vor Ort waren der Löschzug der Berufsfeuerwehr, das HLF der Wache Klinikum, sowie die Ortsfeuerwehren Grone und Stadtmitte. Die OF Geismar übernahm in dieser Zeit den Brandschutz für die Stadt Göttingen. Die Bereitschaft, in der keine weiteren Einsätze zu vermelden waren, endete um 20.50 Uhr. Die Gesamtstärke an diesem Abend lag bei 1/25.

Thema: Einsätze, Einsätze 2017 | Kommentare (0) | Autor:

Zimmerbrand „Georg-Rott-Straße“

Sonntag, 24. September 2017 15:59

Bereits einen Tag später, am Sonntagnachmittag, den 24.September um 15.59 Uhr, folgte die nächste Alarmierung. Wieder war es ein Zimmerbrand. Dieses Mal ging es in die „Georg-Rott-Straße“. Die Meldung lautete: Wohnungsbrand im 1.OG; Person steht auf dem Balkon. Hier rückten unser LF 20 KatS, das TroTLF 16 und der SW 2000 aus. Aber auch hier konnte bereits bei der Anfahrt Entwarnung gegeben werden. Nach Rückmeldung des Löschzuges der Berufsfeuerwehr handelte es sich wieder mal um „Essen auf dem Herd“. Somit war auch an diesem Nachmittag der Einsatz relativ schnell beendet. Die Gesamtstärke betrug 1/20.

Thema: Einsätze, Einsätze 2017 | Kommentare (0) | Autor:

Zimmerbrand „Himmelsruh“

Samstag, 23. September 2017 15:02

Am Samstagnachmittag, den 23.September wurde die Ortsfeuerwehr Geismar über DME um 15.01 Uhr zu einem Zimmerbrand in die Straße „Himmelsruh“ alarmiert. Unser LF 20 KatS kam zeitgleich mit dem ELW des Löschzuges, vor den restlichen Fahrzeugen der Berufsfeuerwehr an der Einsatzstelle an. Sofort wurde ein Sicherheitstrupp durch die OF Geismar gestellt. Zusätzlich war auch unser TroTLF an der EST angekommen. Die Türöffnung durch den Angriffstrupp des HLF I war erfolglos, daher kam die Drehleiter zu einem angekippten Fenster zum Einsatz. Nachdem über diesem Weg ein Beamter der BF die Wohnung betreten konnte, wurde festgestellt, dass es sich bei der Rauchentwicklung in der besagten Wohnung nur um Räucherstäbchen handelte. Ein Eingreifen der Einsatzkräfte war daher nicht mehr notwendig. Somit konnten auch die mittlerweile 16 aktiven Kameraden, die am Feuerwehrhaus noch eingetroffen waren, wieder unverrichteter Dinge Ihren privaten Belangen an diesem Tag nachgehen.

Thema: Einsätze, Einsätze 2017 | Kommentare (0) | Autor:

Zwischendurch mal wieder „Essen auf dem Herd“

Freitag, 28. Juli 2017 21:06

Am Freitagabend, den 28.Juli, wir hatten noch Sommerpause, wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 21.06 Uhr über DME zu einem vermutlichen Feuer in die Immanuell-Kant-Straße alarmiert. Die Meldung lautete: Zimmerbrand, Wohnung total verraucht, vermutlich Essen auf dem Herd. Da wir uns auch trotz der „dienstlichen Sommerpause“ Freitags immer am Feuerwehrhaus trafen, war sofort genügend Personal zur Verfügung, sodass die Fahrzeuge zeitnah ausrücken konnten. Bei Ankunft an der Einsatzstelle brauchte die OF Geismar aber nicht mehr eingreifen. Der Löschzug der Berufsfeuerwehr hatte bereits alles unter Kontrolle. Kurze Zeit später waren alle Fahrzeuge der OF Geismar wieder im Stall. Die Gesamtstärke war an diesem Abend 1/22.

Thema: Einsätze, Einsätze 2017 | Kommentare (0) | Autor:

48-stündiger Dauerregen verursachte auch in Göttingen Hochwassereinsätze

Dienstag, 25. Juli 2017 22:30

Nach einem 48-stündlichen Dauerregen am 24.+25. Juli wurde am Dienstag, den 25.07. um 14.44 Uhr die Ortsfeuerwehr Geismar von der Leitstelle Göttingen über DME zum ersten Hochwassereinsatz alarmiert. In der Steinmetzkurve war der Ablaufgraben am Straßenrand verstopft und die Wassermassen drohten die Duderstädter Landstraße zu überfluten. Die Mannschaft des LF 20 KatS konnte dieses aber verhindern. Danach ging es Schlag auf Schlag. Um die Leitstelle zu entlasten wurden  Meldeköpfe in den Feuerwehrhäusern Geismar (Meldekopf 1/Süd), Weende (Meldekopf 2/Nord) und Grone (Meldekopf 3/West) eingerichtet. Die Einsatzstellen wurde vom ELW 2 der Berufsfeuerwehr Göttingen auf die drei Meldeköpfe verteilt, von wo sie dann selbstständig abgearbeitet wurden. Für die OF Geismar, die mit dem LF 20 KatS, dem TroTLF 16 und dem GWN (KLAF) sowie einer Stärke von 1/20 im Einsatz waren, ging es zu mehreren vollgelaufenen Kellern, Fahrstuhlschächten und Tiefgaragen u. a. zum Caroline-Schelling-Eck, Rohnsweg, Düsterer Eichenweg, Leipziger Straße, Danziger Straße und Droste-Hüls-Hof-Eck. Auch ein umgestürzter Baum Ecke Nonnenstieg/Ewaldstraße musste beseitigt werden. Die beiden Rückhaltebecken am Emil-Nolde-Weg und am Sandersbeek wurde stündlich kontrolliert, um ein Überlaufen zu vermeiden. Gegen 22.00 Uhr kehrte etwas Ruhe ein und die Ortsfeuerwehr Geismar wurde aus der Bereitschaft entlassen. Die noch offenen Einsatzstellen wurden von anderen Ortsfeuerwehren der Stadt Göttingen im laufe der Nacht und am Mittwochmorgen abgearbeitet. Wenn man andere Städte und Landkreise im südlichen und mittleren Niedersachsen betrachtet, ist Göttingen nochmal mit einem „blauen Auge“ davongekommen.

  

  

(Fotos: 1 x Dirk Tetzlaff / 6 x Thomas Kleinhans)

Thema: Einsätze, Einsätze 2017 | Kommentare (0) | Autor:

Gewitter mit Starkregen verursachte Hochwassereinsätze

Donnerstag, 22. Juni 2017 16:52

Wie im letzten Jahr, fast genau auf den Tag, bescherte uns der Juni auch in diesem Jahr nach einem Gewitter mit Starkregen mehrere Hochwassereinsätze. Los ging es am Donnerstag nachmittag. Um 16.52 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Geismar über DME zum Keller auspumpen von der Leitstelle der Berufsfeuerwehr alarmiert. Erster Anlaufpunkt war „Am Rischen“. Danach ging es „In der Bleiche“ weiter. Nachdem die beiden Einsätze abgearbeitet waren unterstützten wir unseren Kameraden Freddy Trettin “ Im Bruche“ bei Aufräumarbeiten. Hier waren u.a. noch ein Schuppen , der Pferdestall und eine Freifläche „trocken zu legen“. Gerade wieder im Feuerwehrhaus angekommen, es war gegen 18.40 Uhr, ging es gleich weiter zur Tiefgarage am „Gänseplan“. Hier waren ca. 10 cm Wasser abzupumpen. Mit drei Tauchpumpen wurde das Wasser über B-Schläuche auf die Straße in die Kanalisation gepumpt. Da noch weiterer Starkregen zu erwarten war, wurde die Zufahrt direkt an der Straße mit Sandsäcken gesichert. So wurde vermieden, das das Wasser erneut in die Tiefgarage eindringen konnte. Diese Einsatz dauerte bis ca. 20.15 Uhr. Danach waren wir noch bis 22.00 Uhr in Bereitschaft am Feuerwehrhaus. Weitere Einsätze fielen in dieser Zeit jedoch nicht an. Im Einsatz an diesem Abend waren nachfolgende Fahhrzeuge: LF 20 KatS, TroTLF 16, GWN und MTW. Die Gesamtstärke betrug 1/28.

 

 

(Fotos: Thomas Kleinhans)

Thema: Einsätze, Einsätze 2017 | Kommentare (0) | Autor:

Bereitschaft wegen eines Gefahrstoffeinsatzes

Freitag, 9. Juni 2017 22:00

Die Ortsfeuerwehr Geismar wurde um 17.23 Uhr über DME zur Bereitschaft im Feuerwehrhaus für Folgeeinsätze im Stadtgebiet Göttingen  alarmiert. Grund hierfür war ein länger andauernder Gefahrstoffeinsatz bei der Spedition Zufall im Groner Industriegebiet. Hier war gegen 16.45 Uhr in einer Halle ein Behälter mit 700 Liter  Methylmethacrylat, eine leicht brennbare Flüssigkeit, bei Entladen durch einen Gabelstapler beschädigt worden. Im Einsatz dort sind die Berufsfeuerwehr mit dem Gefahrstoffzug, sowie die Ortsfeuerwehren Grone, Stadtmitte und Elliehausen. Die Wache Klinikum wurde zusätzlich durch die OF Weende besetzt. Da die OF Stadtmitte im Gefahrguteinsatz gebunden war, erhielt das TroTLF der OF Geismar von der Leitstelle der BF den Einsatz zum Befüllen der Wassertanks am Waageplatz und Ecke Papendiek/Goethealle für das morgige Event “ Göttinger Nacht der Kultur“ . Die Gesamtstärke der OF Geismar betrug 1/31. Die Bereitschaft wurde um 21.55 Uhr aufgehoben.

Thema: Einsätze, Einsätze 2017 | Kommentare (0) | Autor:

Zimmerbrand „Neidenburger Weg“

Samstag, 21. Januar 2017 18:30

Am frühen Samstagabend wurde die Ortsfeuerwehr Geismar um 18.30 Uhr über DME zur Unterstützung des Löschzuges der Berufsfeuerwehr zu  einem Zimmerbrand in den Neidenburger Weg alarmiert. Das TroTLF rückte umgehend mit 1/5 aus. Als das zweite Fahrzeug gerade ausrücken wollte, kam die Rückmeldung: „Kein Einsatz mehr erforderlich“. Es handelte sich „nur“ um ein gerade angezündetes Kaminfeuer, welches von Nachbarn als ein Feuer im Wohnzimmer gedeutet wurde.  Alle Kräfte konnten unverrichteter Dinge wieder einrücken. Die Stärke der OF Geismar betrug an diesem Abend 1/10.

Thema: Einsätze, Einsätze 2017 | Kommentare (0) | Autor:

Küchenbrand „Kurmainzer Weg“

Sonntag, 8. Januar 2017 15:30

Es war Sonntagnachmittag, 15:30 Uhr am 08.01.2017, als die OF Geismar zu einem gemeldeten Küchenbrand in den Kurmainzer Weg alarmiert wurde. Bereits auf Anfahrt konnte die zuvor eingetroffene Berufsfeuerwehr Entwarnung vermelden, es war nur Essen auf dem Herd. Die noch anfahrenden Kräfte der OF bemerkten jedoch auf der Hauptstraße vermehrt ölige Flecke, dessen Ausgangspunkt scheinbar „Am Kalten Born“ lag. Vor dem Parkplatz des dortigen Tennisplatzes befand sich eine größere Lache die durch die Klafs der OF Geismar und der Berufsfeuerwehr beseitigt wurde. Die Spur führte über den Kalten Born, Haupstraße, Kiesseestraße zur Esso-Tankstelle an der Reinhäuser Landstraße, wo sie abrupt endete. Im Kreuzungsbereich, sowie der Zufahrt zur Tankstelle mussten ebenfalls größere Flecke der öligen Flüssigkeit beseitigt werden. Der Einsatz war für die OF Geismar um ca. 17:00 Uhr beendet.

Thema: Einsätze 2017 | Kommentare (0) | Autor:

Garagenbrand in der Leibnitzstraße

Sonntag, 1. Januar 2017 0:10

Das neue Jahr war noch nicht einmal 10 Minuten alt, da wurde die Ortsfeuerwehr Geismar über DME um 0.10 Uhr zu ihrem ersten Einsatz im Jahr 2017 alarmiert. Gemeldet wurde ein Garagenbrand in der Leibnitzstraße. Ebenfalls ausgerückt von der Hauptwache der Berufsfeuerwehr war ein HLF.  Die OF Geismar rückte mit dem LF 20 KatS, dem TLF 16/24 und dem SW 2000 unverzügich aus. Bei Ankunft an der Einsatzstelle wurde unseren Kräften von der Besatzung des HLF`s der BF mitgeteilt, dass ein Eingreifen seitens der OF nicht mehr erforderlich wäre. Der Einsatz wurde somit um 0.40 Uhr für die OF Geismar beendet. Die Gesamtstärke betrug in der Neujahrsnacht 22 Aktive, davon 12 PA-Träger.

Thema: Einsätze, Einsätze 2017 | Kommentare (0) | Autor: