Brandschutzerziehung mal auf eine andere Art

Am Samstag, den 07. April führte die Ortsfeuerwehr Geismar eine Brandschutzerziehung mal auf eine ungewöhnliche Art und Weise durch. Nach einer Anfrage einer Familie, ob es den möglich ist, während der Geburtstagsfeier ihrer Tochter, die einige Tage zuvor 6. Jahre jung wurde, mal die Feuerwehr in Geismar zu besuchen, kam vom Ortsbrandmeister sofort die Zusage. Und so hat man sich am Samstagnachmittag gegen 14.00 Uhr am Feuerwehrhaus in der Kerllsgasse getroffen. Fünf aktive Kameraden hatten zuvor soweit alles vorbereitet. So wurde unser Rauchhaus vorgestellt und verschiedene Notruf abgesetzt. Die persönliche Schutzausrüstung und unsere Fahrzeuge wurden vorgestellt. Die Kameraden, die vor Ort waren, hatten eine Menge Fragen die Kinder zu beantworten. Die Geburtstagsgäste, es waren 9 Kinder, waren sehr wissbegierig und lustig, sodass überhaupt keine Langeweile aufkam. Es wurden lustige Gespräche geführt und sogar die Eltern waren erstaunt, was die Feuerwehr so alles kann und macht. Die Stimmung an diesem Nachmittag war sehr gut und die Zeit ging wie im Flug vorbei. Zum Abschluss konnten sich die Kinder noch auf unserer Hüpfburg austoben, bevor mit Kaffee und Kuchen der Nachmittag gegen 17.00 Uhr beendet wurde. So wurde es für die Kinder wohl eine unvergessliche Geburtstagsfeier und für die Ortsfeuerwehr Geismar ein neuer Weg der Brandschutzerziehung. Eine Nachahmung anderer ist seitens der Ortsfeuerwehr durchaus wünschenswert. Eine kurze An- bzw. Nachfrage reicht. Wir sind jederzeit erreichbar.

 

Fotos: Sascha Teuteberg

Tags »

Autor:
Datum: Samstag, 7. April 2018 14:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Aktivitäten Einsatzabteilung

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare sind geschlossen,
aber Du kannst einen trackback auf Deiner Seite setzen.